Suzanne Collins: Flammender Zorn

3789132209Suzanne Collins: Flammender Zorn

Originaltitel: Mockingjay (2010)
übersetzt von Peter Klöss und Sylke Hachmeister
Verlag: Oetinger Verlag
Seitenanzahl: 430 Seiten
ISBN-10: 3789132209
ISBN-13: 978-3789132209
Dies ist der 3. Teil der Tribute von Panem-Trilogie.
Hier ist Film (Teil 1) rezensiert.

Inhaltsangabe:

Kaitness hat auf spektakuläre Art und Weise die 75.ten Hungerspiele beendet und wurde auf direktem Wege zu Distrikt 13 gebracht. Offiziell gibt es diesen Distrikt gar nicht und die Menschen leben völlig unauffällig und isoliert unter der Erde. Weil sie das Kapitol dieses Mal direkt vorgeführt hat, wurde Distrikt 12 in Schutt und Asche gelegt und über 90% der Menschen starben dort. Ihre Mutter und Prim haben jedoch überlebt, Gale hat es auch in Distrikt 13 geschafft.

Die Präsidentin von Distrikt 13, Coin, möchte Kaitness als Symbolfigur der Rebellion offiziell etablieren. Doch Kaitness stellt Bedingungen, die Coin nur mit Widerwillen akzeptiert. Während die Rebellion gegen das Kapitol in anderen Distrikten in vollem Gange ist, muss sie sich einspannen lassen, um die Medien-Präsenz zu verbessern, um dem Kapitol die Stirn zu bieten. Doch das Kapitol hat ebenfalls noch ein Ass im Ärmel – Peeta! Er scheint sich auf die Seite von Präsident Snow geschlagen zu haben, aber Kaitness kann es nicht ganz glauben. Merkwürdige Botschaften sendet Peeta aus und Kaitness kämpft um seine Befreiung aus dem Kapitol.

Schließlich wird ihr vor Augen geführt, das die Menschen, mehrheitlich unterdrückt und in bitterster Armut, gegen die Macht des Kapitols kämpfen. Es herrscht Krieg, etwas, was Kaitness nur schwer verdauen kann. Sie will nicht noch mehr Tote, noch mehr Verletzte – ihretwegen. Aber es gibt bereits kein Zurück mehr. Coin, Haymitch und viele andere sind in den Krieg involviert. Fragt sich nur, welche Ziele Coin wirklich verfolgt und wie Kaitness ihre Familie und Peeta durch die schwere Zeit bringen kann. Jeder Krieg fordert Opfer – so auch von Kaitness.

Mein Fazit:

Den dritten Teil der Tribute von Panem-Trilogie habe ich gleich im Anschluss an den zweiten Band gelesen. Gedanklich war ich also noch voll im Geschehen drin und habe hoch interessiert und äußerst gespannt weitergelesen.

Der dritte Teil ist eine logische Konsequenz aus den ersten beiden Bänden. Brutal und mit allen Mitteln will das Kapitol seine Macht demonstrieren und schreckt auch vor den vielen Toten und Verletzten in den Distrikten nicht zurück. Wer hier glaubt, Kaitness ist auf Rosen gebettet und schwebt sozusagen federleicht zum Kapitol, um sich an Präsident Snow zu rächen, der irrt gewaltig und es würde auch unglaubwürdig erscheinen. Natürlich muss sie sich im Krieg genauso bewähren wie ihre bisherigen Weggefährten aus den vorangegangenen Bänden. Dabei macht sie sich viele Gedanken um die Geschehnisse und deren Hintergrund. Denn das nicht nur Präsident Snow dahinter steckt, wird bald auch dem Leser klar.

Auch hier ist Kaitness die Sympathie-Trägerin des ganzen Romans. Ihre innere Zerrissenheit, ihr Gewissen und auch ihre Rachesucht sind nachvollziehbar und verständlich. Obwohl sie erst 17 Jahre alt ist und eigentlich ihre Jugend genießen sollte, muss sie sich mit Krieg und anderen Machtkämpfen auseinander setzen. Und es gibt keinen geraden Weg für sie, weder wörtlich noch sinnbildlich gesprochen.

Das Ende kam für mich so völlig überraschend, aber nicht plump. Damit hatte ich nicht gerechnet, aber auch das ist eine logische Konsequenz aus der ganzen Trilogie. Es bleiben auch keine Fragen mehr offen und ich habe lange noch an diese Geschichte gedacht und überlegt, wie man als Autorin so etwas schreiben kann, so etwas Ausgefeiltes und insich ausgewogen.

Ich wiederhole mich nur ungern, aber für mich ist diese Reihe ein sehr aufwühlendes und aufrüttelndes Werk. Es regt zum Nachdenken an und wie nahe wir in mancher Hinsicht einem solchen Szenario sein könnten. Es ist durchaus denkbar, das ich diese Reihe irgendwann noch mal lese.

Uneingeschränkte Leseempfehlung, volle fünf Sterne von mir.

Anmerkung: Ich habe es als eBook gelesen.

Veröffentlicht am 25.11.14!

image_pdf

Einen Penny für Ihre Gedanken ...