Marina Schuster: Küss mich, Santa

B00GFM7CX0Marina Schuster: Küss mich, Santa

erschienen 2013
Verlag: BookRix GmbH & Co. KG
Seitenanzahl: 346 Seiten
ISBN-10: 3736863403
ISBN-13: 978-3736863408

Inhaltsangabe:

Das konnte auch nur ihr passieren. Auf der Weihnachtsfeier von Sterling Technologies betrinkt sich Sienna, wo sie sonst dem Alkohol abschwört auf solchen Gesellschaften. Erst flirtet sie mit dem mysteriösen Santa und dann stript sie für ihre Kollegen. Bevor es in ein komplettes Desaster ausartet, kippt sie um und fällt in Santas Arme. Dieser bringt sie in ein Hotel, wo sie am nächsten Morgen völlig verkatert erwacht. Santa sieht sie nicht – aber sie erblickt seine Mütze und hört ihn unter der Dusche. Gedemütigt sucht sie das Weite.

Grayson H. Sterling, Selfmade-Millionär und Eigentümer von Sterling Technologies, muss dieses Jahr selbst den Santa mimen, da sich kein anderer Kandidat fand. Santas wahre Identität unterliegt der strengsten Geheimhaltung. Sienna rettet er vor größerem Schaden. Trotz ihres bedauernwerten Zustands berührt sie ihn innerlich und ohne ihr erstes Aufeinandertreffen preiszugeben, bittet er sie, ihn in den nächsten Wochen bis Weihnachten auf verschiedene gesellschaftliche und geschäftliche Anlässe zu begleiten.

Sienna fühlt sich etwas erpresst von Grayson Sterlin, doch sie willigt ein. Sie lässt sich allerhand einfallen, um ihm die geschäftlichen Dates zu vermiesen. Aber Gray lässt sich einfach nicht abschrecken. Im Gegenteil, er amüsiert sich köstlich. So schnell gibt sie aber nicht auf. Außerdem möchte sie unbedingt herausfinden, wer Santa war, um zu erfahren, ob in der Nacht noch etwas passiert ist, denn sie kann sich an gar nichts erinnern.

Jedoch lernt Sienna auch eine andere Seite von ihrem Chef kennen und die verflixte körperliche Anziehungskraft macht ihr ebenfalls zu schaffen … Wie soll sie das nur bis Weihnachten aushalten und ob sie bis dahin Santas wahre Identität herausfindet?

Mein Fazit:

Ein wunderschöner Roman so kurz vor Weihnachten. Leicht und locker plätschert die Geschichte vor sich hin.

Sienna O’Reilly lebt mit ihrer Schwester in einem Appartment. Sie kommen aus einem kinderreichen Elternhaus und viel Geld gibt es da nicht. So unterstützt Sienna ihre Schwester finanziell beim Studium. Daher ist sie mehr als dringend auf den Job bei Sterling Technologies angewiesen. Sie lässt sich nicht gern gängeln, schon gar nicht vom Chef. Sie bietet ihm auch beim ersten Gespräch nach der Weihnachtsfeier die Stirn, aber er sitzt eben doch am längeren Hebel und so willigt sie ein, ihn zu den geschäftlichen Anlässen zu begleiten. Aber sie versucht alles, um ihm das zu vermiesen. Ohne Erfolg.

Grayson H. Sterling hatte keine leichte Kindheit. Das Elternhaus war eher lieblos nach dem Tod der Mutter und Weihnachten ist für ihn sowieso ein Alptraum. Mit viel Biss und Fleiss hat er sich die Firma aufgebaut und kann sich nun alles leisten, was er will. Durch seine attraktive Erscheinung gibt es viele Angebote, doch sobald es ernster wird, zieht er sich zurück. Ehe und Kinder sind nicht in seinem Lebensplan vorgesehen. Erst, als er Sienna näher kennen lernt, ändert sich langsam seine Haltung. Aber es gibt da noch viele Hürden, die er überwinden muss, ehe er an sein Ziel kommt.

Die Geschichte ist zwar im Großen und Ganzen vorhersehbar, aber die eine oder andere kleine Überraschung fließt da mit ein. Und die Charaktere sind durchweg sympathisch. Ich habe mich gleich für Sienna erwärmt, für ihre Art und ihr Handeln. Gray war natürlich der starke Held, der nur mit dem Finger zu schnippen brauchte und schon lief alles (was Sienna auch mal zwischendurch kritisierte). Aber er hatte auch einen sehr weichen Kern und ein vernarbtes Herz.

Sie passen gut zusammen und die Dialoge sind herzerfrischend. Den ersten Sex zwischen den Beiden empfand ich als … hm … sehr unglücklich gewählt. Da hätte ich mir eine andere Szene gewünscht, obwohl es aus der Szene heraus schon logisch war. Aber im Großen und Ganzen war es eine schöne Geschichte, die ich auch fast in einem Rutsch durchgelesen habe.

Von mir bekommt der Roman weihnachtliche fünf Sterne.

Anmerkung: Ich habe es als eBook gelesen.

Veröffentlicht am 28.12.14!

image_pdf

Einen Penny für Ihre Gedanken ...