Nur mit Dir

usaNur mit Dir (2002)
Originaltitel: A Walk to Remember

B00008XQHIRegie: Adam Shankman
Drehbuch: Karen Janszen
Produktion: Denise Di Novi, E.K. Gaylord II, Bill Johnson
Musik: Mervyn Warren
Kamera: Julio Macat
Darsteller: Mandy Moore, Shane West, Peter Coyote, Daryl Hannah, Clayne Crawford, Lauren German, u.v.a.
Dauer: 101 Minuten
Romanvorlage: „Zeit im Wind“ von Nicholas Sparks

Inhaltsangabe:

Landon Carter (Shane West) ist in seiner Stadt ein gefragter Halbstarker, zumindest unter seinen Freunden in der Schule. Dennoch ist er desillusioniert und hat weder zur Mutter (Daryl Hannah) noch zum Vater eine tiefe Bindung. Seine Eltern sind seit Jahren geschieden und zum Vater spürt er sogar eine tiefe Abneigung.

Während eines Unglücks, wo ein Jugendlicher bei einer Mutprobe verletzt wird, wird er von der Polizei geschnappt. Als Strafe für sein Handeln soll er anderen Kindern Samstags Nachhilfe-Stunden geben und an der Theater-Gruppe teilnehmen. Dort trifft er auf die unscheinbare Jamie Sullivan (Mandy Moore), die Tochter des ortsansässigen Predigers (Peter Coyote). Jamie Sullivan wird von vielen wegen ihres unmodernen und unscheinbaren Aussehens gehänselt, doch es scheint sie nicht weiter zu stören. Jamie spielt auch in der Theater-Gruppe mit und zusammen mit Landon soll sie die Hauptrolle spielen.

Landon, einer Verzweiflung nahe, fragt Jamie, ob sie ihm beim Text-Lernen hilft. Sie tut es, doch sie nimmt ihm das Versprechen ab, sich nicht in sie zu verlieben. Landon sagt nur bereitwillig zu, da er nicht glaubt, das ihn irgendetwas an Jamie anziehen würde.

Mehrere Male verletzt Landon sie und verleugnet ihre Zusammenarbeit vor seiner Clique. Doch als sie das geprobte Theaterstück vor Publikum spielen, verwandelt sich die unscheinbare Jamie in ein reizvolles und anmutiges Wesen, was man einfach lieben muß. Und so ist es auch um Landon geschehen, als er sie im Stück küßt. Es bedeutet für ihn eine enorme Überzeugungskraft, Jamie dazu zu bewegen, ihm zu verzeihen und mit ihm auszugehen. Als sie schließlich nachgibt, genießen sie eine eine wundervolle Zeit miteinander, bis Jamie das Geheimnis lüftet, weshalb er sich nicht in sie verlieben durfte. Doch es ist bereits zu spät, er liebt sie und mit ihrer inneren Kraft heraus verwandelt sich Landon in einen verantwortungsvollen jungen Mann, der lernt, zu seiner Liebe und zu seinen Idealen zu stehen.

Mein Fazit:

Ich habe diesen Film mehrmals gesehen und ich habe selbst gestern abend noch Tränen in die Augen gekriegt. Das der Film dabei in den neuzeitlichen 90er Jahren spielt und nicht wie im Buch in den 50ern, spielt für mich keine tragische Rolle. Im Kern ist der Film so, wie es das Buch beschreibt und auch wenn das eine oder andere nicht so ist, wie es sein sollte, bei dieser Verfilmung kann man es – meiner Meinung nach – durchaus verzeihen! Ein Film, der sowohl von Darstellern als auch von der Hintergrundkulisse eine beachtenswerte Leistung ist.

Anmerkung: Die Rezension stammt vom 17.02.2008.

Veröffentlicht am 02.03.15!

image_pdf

Einen Penny für Ihre Gedanken ...