Danielle Steel: Der Preis des Glücks

3442099218Danielle Steel: Der Preis des Glücks

Originaltitel: Fine Things (1987)
übersetzt von Ingrid Rothmann
Verlag: Goldmann Verlag
Seitenanzahl: 404 Seiten
ISBN-10: 3442099218
ISBN-13: 978-3442099214
Hier ist der Film dazu rezensiert.

Inhaltsangabe:

Danielle Steel erzählt in diesem Roman die Geschichte von einem Mann, der in seinem Leben Glück, aber auch viel Leid erfuhr. Bernard Fine wird an die Westküste der USA geschickt, um dort eine Filiale aufzubauen und zu leiten. Nur widerwillig läßt sich der New Yorker auf die lockeren Gepflogenheiten in Franzisko ein. Er lernt die geschiedene Liz und ihre Tochter Jane kennen und heiratet sie aus tiefster Liebe. Doch schon nach der Geburt des Sohnes Alexander ziehen dunkle Wolken über das Glück auf. Liz erkrankt unheilbar. Nach ihrem Tod verliert Bernard den wichtigsten Halt seines Lebens. Dazu droht er auch noch Jane zu verlieren. Sein Glaube an das Glück und die Liebe ist bis ins Innerste erschüttert. Nur mit Mühe schafft er den Weg aus seiner dunklen Welt und erfährt dabei unerwartetes Verständnis und Zuneigung.

Mein Fazit:

Dies ist ein sehr gefühlvoller Roman, den ich bereits zum zweiten Mal gelesen habe. „Der Preis des Glücks“ wird über einen Zeitraum von mehreren Jahren erzählt. Auf die Sicht von über 400 Seiten demnach sehr fließend und leicht geschrieben. Dennoch werden keine Details ausgelassen. Man weiß stets immer, worüber gerade erzählt wird und dennoch ist Platz für die eigene Phantasie da. Tieferschütternde Ereignisse werden mit einfachen Worten geschildert, was jedoch die Wirkung nicht verfehlt. Dieser Roman ist ein sehr ergreifender Schicksalsroman, der keine Gefühlsebene ausläßt.

Anmerkung: Die Rezension stammt aus Juni 1999.

Neu veröffentlicht am 12.03.15!

Einen Penny für Ihre Gedanken ...