Gegen die Zeit

usaGegen die Zeit (1995)
Originaltitel: Nick of Time

Regie: John Badham
Drehbuch: Patrick Sheane Duncan
Produktion: D.J. Caruso, John Badham, Cammie Crier
Musik: Arthur B. Rubinstein
Kamera: Roy H. Wagner
Darsteller: Johnny Depp, Christopher Walken, Roma Maffia, Marsha Mason, Peter Strauss, Charles S. Dutton, u.v.a.
Dauer: 90 Minuten

B000062YFPInhaltsangabe:

Der Steuerberater Gene Watson (Johnny Depp) hat einen schweren Tag hinter sich. Er war mit seiner kleinen Tochter Lynn (Courtney Chase) auf der Beerdigung seiner Ex-Frau und möchte eigentlich nur noch weg. So kommt er geschafft mit Lynn in LA-Hauptbahnhof an.

Doch dann begegnen ihm zwei dubiose Gestalten: Mr. Smith (Christopher Walken) und Mss Jones (Roma Maffie) nehmen ihm die kleine Tochter weg und drücken Gene einen Umschlag und einen Revolver in die Hand. Er hat 80 Minuten Zeit, die Politikerin Eleanor Grant (Marsha Mason) zu töten, ansonsten würde seine Tochter getötet werden. Gene versucht immer wieder verzweifelt, sich Hilfe zu holen, doch die Zeit rennt ihm davon und Mr. Smith paßt auf, das auch ja nichts schief läuft. Doch Gene läßt sich was einfallen, es geht was schief, aber die Politikerin glaubt ihm nicht.

Mein Fazit:

Ein spannender Thriller, bis zum Schluss sogar. Johnny Depp mit kurzen Haaren, was ihm unglaublich gut steht, dann noch die schlaue Brille – das macht aus ihm einen überzeugenden Steuerberater, der im Grunde nur eines will: Mit seiner Tochter nach Hause gehen. Man kann es ihm auch ohne Probleme abkaufen, das er diesen Job eigentlich gar nicht will. Nebenbei glänzt Christopher Walken als Fiesling und Peter Strauss als aalglatten Politiker, der in dem ganzen Komplott mit drin steckt. Ein spannungsgeladener Thriller, der gerade zu Zeiten des Terrors eine gewisse Brisanz hat.

Anmerkung: Die Rezension stammt vom 16.09.2007.

Neu veröffentlicht am 20.03.15!

Einen Penny für Ihre Gedanken ...