Blood Diamond

usaBlood Diamond (2006)

 

B000O77RRIRegie: Edward Zwick
Drehbuch: Charles Leavitt, Marshall Herskovitz
Produktion: Edward Zwick, Graham King, Paula Weinstein
Musik: James Newton Howard
Kamera: Eduardo Serra
Darsteller: Leonardo DiCaprio, Djimon Hounsou, Jennifer Connelly, Kagiso Kuypers, Arnold Vosloo, Antony Coleman, u.v.a.
Dauer: 143 Minuten

Inhaltsangabe:

Danny Archer (Leonardo DiCaprio) ist in Afrika geboren. Doch sein Leben ist von Gewalt, Kriminalität und Zynismus geprägt. Er schmuggelt für Londoner Diamanten-Händler Diamanten aus Sierra Leone heraus, damit die Rebellen damit ihren Krieg finanzieren können. Von Beruf ist er Söldner und er hat eine exzellente Ausbildung bei Colonel Coetzee (Arnold Vosloo) genossen.

Solomon Vandy (DjimonHounsou) ist ein armer Fischer in Sierra Leone, der mit seiner Frau und seinen drei Kindern in einer kleinen Hütte lebt. Damit sein Sohn Dia es später besser hat, schickt er ihn auf eine Schule! Solomon träumt davon, das Dia es zu Reichtum und Ehre schafft, indem er Arzt wird.

Ende der Neunziger Jahre herrscht in Sierra Leone immer noch Krieg, Regierung gegen die Rebellen! Bereits Kinder werden die Waffen in die Hände gedrückt und sie wissen gar nicht in Wirklichkeit, was sie da tun! Und gerade die Rebellen trennt die Familie Vandy plötzlich. Solomon wird dazu gezwungen, auf einer Diamanten-Miene nach Diamanten zu suchen. Er findet auch einen. Er ist groß und rosa! Solomon weiß, das er von unschätzbarem Wert ist. Er hat ihn gerade vergraben, als das Diamanten-Feld von Regierungstruppen aufgescheucht wird.

Solomon kommt mit den Rebellen ins Gefängnis in Freetown. Und gerade dort befand sich auch Danny Archer. Er hört von diesem Diamanten und glaubt, sich seinen größten Wunsch, den schwarzen Kontinent zu verlassen, damit erfüllen zu können. Er hilft Solomon aus dem Gefängnis und schlägt ihm ein Geschäft vor, das er kaum ausschlagen kann. Doch dann wird Freetown von den Rebellen angegriffen und eingenommen. Danny und Solomon fliehen ins Hinterland und können zusammen mit der Jounalistin Maddy Bowen die Familie ausfindig machen. Aber wie kommen sie an den Diamanten? Und was ist mit Salomon’s Sohn Dia passiert?

Mein Fazit:

Ich bin begeistert, hingerissen, fasziniert und unglaublich beeindruckt von diesem Film! Es gibt gar nicht genug lobende Worte für diesen Film. Dieser Streifen hat eine Gänsehaut-Garantie und ist ein Appell an die Menschlichkeit.

Und ich habe Leonardo DiCaprio noch nie so attraktiv und sexy gesehen (mit Sonnenbrille und kleinem Spitzbart *wow*). Im Laufe des Films versteht man erst seine Rolle, die Person, die er darstellt. Und wer ihm diese Rolle nicht abkauft, ist buchstäblich mit Blindheit erschlagen! Und ich habe so sehr gehofft, das es eine Liebesszene mit Jennifer Connelly in dem Film gibt. Aber ich glaube, das hätte dem Film die Glaubwürdigkeit genommen! Aber – träumen darf man ja, nicht?

Der Film ist ein Appell an die Menschlichkeit. Warum? Es wird von den Kindern an der Waffe erzählt, von den Diamanten, mit denen die Kriege finanziert werden und von den Rebellen, die einfach jeden töten, sogar kleine Babys. Ich denke, das man nach diesem Film zumindest über den einen oder anderen gesagten Satz im Film nachdenkt und vielleicht das eine oder andere mitnimmt.

Alle drei Hauptdarsteller waren klasse, die Story ist absolut packend und es gibt neben den Kriegs-Szenen auch wunderschöne Bilder von Afrika! Niemand sollte sich diesen Film entgehen lassen! Und ich hoffe, das dieser Film Preise bekommt. Denn er hat es mehr als verdient.

Anmerkung: Die Rezension stammt vom 07.03.2008.

Neu veröffentlicht am 19.06.15!

image_pdf

Einen Penny für Ihre Gedanken ...