Barbara Bretton: Laß die Liebe wachsen

B001G6IHZ2Barbara Bretton: Laß die Liebe wachsen

Originaltitel: One and Only (1994)
übersetzt von unbekannt
Verlag: FCB Freizeit Club
Seitenanzahl: Unbekannt
ASIN: B001G6IHZ2

Dieses Buch ist zusammen mit Debra Dixon’s „Mitternachts-Show“ erhältlich (siehe amazon.de) und ist Teil der Serie “Wie die Liebe die Welt verändert”.

Inhaltsangabe:

Daniel Bronson ist ein typischer Amerikaner, mag Hamburger und Pommes, liebt Baseball und ist stinkreich durch eigene Arbeitskraft. Obwohl er Höhenangst hat, muß er durch die ganze Welt reisen, um seine Geschäfte zu erledigen. Bei einer dieser Reisen nach Europa lernt er bei einer außerordentlichen Feierlichkeit die junge und stürmische und überaus verwöhnte Prinzessin Isabelle kennen, eine Prinzessin vom Fürstentum Perrault.

Isabelle ist verliebt und gerade in die Liebe eingeführt worden, als sie diesem direkten und offenen Daniel Bronson in die Augen blickt. Was man sogleich an ihr bemerken kann, das sie nie die Aufmerksamkeit bekommen hatte, die einer Prinzessin würdig gewesen wäre. Stets stand sie im Schatten ihrer Schwester Juliana.

Als sich Danielle und Isabelle kennen lernen, steht für beide sofort fest, das sie sich nicht mögen. Und das Schicksal verfügt es, das sie sich an einem ganzen Ort und unter ganz anderen Umständen wiedersehen. Dabei hat die körperliche Anziehungskraft der beiden nicht nachgelassen. Doch sobald einer ein Wort sagt, streiten sie sich auf Neue …

Mein Fazit:

Dieses Buch ist sowohl etwas schwierig zu lesen als auch etwas langweilig zu verfolgen. Meiner Meinung nach hätten die ersten 90 Seiten des Romanes durchaus auf 20 Seiten beschränkt werden können. Auch finde ich es für eine Liebesgeschichte viel zu kompliziert und langatmig. Aber die Wortgefechte der Helden dieses Romanes machen einiges wieder wett. Die Sprünge zu den verschiedensten Orten und Zeiten waren sowohl viel zu oft als auch zu verwirrend. Ich denke, dieses Buch ist eher ein Durchschnitt. Dafür ist das Ende um so schöner!

Anmerkung: Die Rezension stammt aus Januar 2000.

Veröffentlicht am 25.08.15!

Einen Penny für Ihre Gedanken ...