Joanne K. Rowling: Harry Potter und der Orden des Phönix

3551555559Joanne K. Rowling: Harry Potter und der Orden des Phönix

Originaltitel: Harry Potter and the Order of the Phoenix (2003)
übersetzt von Klaus Fritz
Verlag: Carlsen Verlag
Seitenanzahl: 1024 Seiten
ISBN-10: 3551555559
ISBN-13: 978-3551555557
Dies ist der 5. Teil der Harry Potter-Reihe.
Hier ist der Film dazu rezensiert.

Inhaltsangabe:

Während der Sommerferien bei den Dursleys treibt Harry Potter die große Unruhe. Da er nun weiß, das der Dunkle Lord wieder da ist, hofft er auf ein Zeichen aus der magischen Welt. Doch seine Freunde Ron und Hermine schreiben mysteriöse Briefe und auch sein Pate Sirius erscheint ihm rätselhaft.

Als Harry schließlich in der Muggelwelt von Dementoren, den Wächtern vom Gefängnis in Askaban, angegriffen wird, kommt langsam Licht ins Rätsel. Er wird zum Orden des Phönix eskortiert, wo er auf seine Freunde und seinen Paten trifft. Der Orden des Phönix wurde gegründet, um gegen die dunkle Macht kampfbereit zu sein. Auch Professor Dumbledore, Schulleiter von Hogwarts, ist dabei, doch aus irgendeinem Grund meidet der Schulleiter den Kontakt zu Harry. Nur während der Anhörung des des Dementoren-Zwischenfalls steht der ehrwürdige Professor Harry bei.


Harrys Unmut und Zorn über die weiterhin rätselhaften Geschehnisse im Orden wächst. Als sein fünftes Schuljahr in Hogwarts beginnt, wird es noch mysteriöser. Professor Umbridge, Untersekretärin vom Zaubererministerium wird Lehrerin für Verteidigung gegen die dunklen Künste, sein Freund Hagrid ist nicht da und außerdem stehen die ZAG’s an, wichtige Prüfungen, die über die weitere schulische Laufbahn entscheiden.  Die Lage spitzt sich immer weiter zu, das das Ministerium die Rückkehr Lord Voldemorts vehement leugnet und alles tut, um dies zu bekräftigen. Doch dann gerät Harry durch eine List des Lords in große Gefahr und nur mit Hilfe seiner Freunde kann die Situation gerettet werden. Aber nicht alle überleben den Kampf …

Mein Fazit:

Mit jedem Band wird es spannender im Kampf zwischen Harry Potter und Lord Voldemort. Man muß der Geschichte sehr aufmerksam folgen und ein gutes Gedächtnis haben, ansonsten kommt man den vielen Namen und Ereignissen ins Schlaudern. Dies beweist jedoch auch, mit welchem Geschick die Autorin die früheren Bände mit einbezieht. Bevor man dieses Buch liest, sollte man unbedingt die anderen vier Bände lesen, um es besser verstehen zu können.

Ein Lesespaß, der mit viel Phantasie und Emotionen begleitet ist. Ich freue mich jedenfalls schon auf das sechste Band.

Anmerkung: Die Rezension stammt aus Februar 2004.

Veröffentlicht am 10.11.15!

image_pdf

Einen Penny für Ihre Gedanken ...