Danielle Steel: Es zählt nur die Liebe

3442553407Danielle Steel: Es zählt nur die Liebe

Originaltitel: Full Circle (1984)
übersetzt von Ingrid Hoffmann
Verlag: Goldmann Verlag
Seitenanzahl: 384 Seiten
ISBN-10: 3442553407
ISBN-13: 978-3442553402
Hier ist der Film dazu rezensiert.

Inhaltsangabe:

Dieses Buch handelt von der Hauptperson Tana Roberts, deren Leben von Anfang an beschrieben wird. Sie wächst als Einzelkind und Halbwaise in New York auf. Ihre Mutter Jean gibt sich die größte Mühe, ihr alles zu ermöglichen und nimmt dabei jede Hilfe dankbar an. Schon als Tana noch klein ist, begibt sich die Mutter in eine Affäre, die eigentlich keine Zukunft hat, denn der Mann ist verheiratet und verspürt nicht die geringste Lust, sich zu ihr zu bekennen. Lediglich einen gutbezahlten Job und andere materielle Annehmlichkeiten läßt er ihr zukommen und dafür wartet sie stets auf ihn.

Tana mag dieses Leben nicht, haßt es, wenn sich die Mutter nach ihrem Geliebten verzehrt. Noch schlimmer wird es, als sie mit 18 Jahren vom Sohn von Jeans Geliebten brutal vergewaltigt wird. Blind in ihrer Liebe glaubt Jean ihrer Tochter nicht und verliert sie zum ersten Mal. Auf dem College im Süden schließlich lernt Tana Sharon kennen, Tochter eines weltbekannten Schriftstellers. Aber auch Sharon ist anders: Sie ist eine Schwarze und muß somit alles Leid ihrer Mitgenossinnen mittragen.

Tana und Sharon sind die besten Freundinnen. Bei einer anderen Feierlichkeit lernt sie Harry Winslow kennen, einen jungen, verrückten, reichen und völlig vereinsamten Kerl, der in Harvard studiert. Auch er trägt sein Schicksal und kann es auf freundschaftlicher Basis mit Tana teilen. Nach dem Studienabschluß in Harvard wird Harry in den Vietnam-Krieg eingezogen. Sehr schnell kehrt er zurück, gelähmt und ohne Zukunftsperspektive. Er glaubt sein Leben verloren, nur Tana bleibt an seiner Seite und baut ihn wieder auf. Eine unvergleichliche Freundschaft entwickelt sich, obwohl Harry Tana von ganzem Herzen liebt.

Tana macht in ihrem Leben einige schmerzliche Erfahrungen mit Männern, dafür eine unbeschreibliche Karriere, zuerst als Staatsanwältin und dann schließlich weiter als Richterin. Ihr ist die Arbeit stets wichtig und sie glaubt, das sie so etwas wie eine Familie, Ehe und Liebe nicht braucht. Doch als Harry nach langer Freundschaft stirbt und eine Frau und drei Kinder hinterläßt, wird Tana klar, das es Zeit wird, ihr Leben zu ändern.

Mein Fazit:

Es ist ein wunderschönes Buch über echte Freundschaft und Loyalität. Danielle Steel hat in diesem Roman alles mit eingebunden, was zu der jeweiligen Zeit wichtig war. Ich habe es regelrecht verschlungen, nur leider fand ich das Ende ein bißchen doof, man bekommt schlichtweg das Gefühl, das die Autorin plötzlich mit diesem Projekt fertig werden wollte. Es erscheint mir ein wenig unwirklich, aber in Büchern ist ja alles möglich ;-)) Ansonsten ist es sehr zu empfehlen!

Anmerkung: Die Rezension stammt aus Juli 2000.

Veröffentlicht am 05.04.16!

image_pdf

Einen Penny für Ihre Gedanken ...