Nora Roberts: Dem Feuer zu nah

3899412362Nora Roberts: Dem Feuer zu nah

Originaltitel: The Pride of Jared MacKade (1995)
übersetzt von Patrick Hansen
Verlag: Mira Taschenbuch
Seitenanzahl: 332 Seiten
ISBN-10: 3899412362
ISBN-13: 978-3899412369
Dies ist der 2. Teil der MacKades-Brüder-Reihe.

Inhaltsangabe:

Nicht umsonst ist Jared MacKade der Anwalt geworden: Schon seit jeher betrachtet er die Dinge von verschiedenen Seiten, ehe er ein Urteil fällt.

Savannah Morningstar hat mit ihrem neunjährigen Sohn Bryan das Blockhaus nah am Wald der MacKades bezogen. Wo sie herkommt und was sie macht, weiß niemand so recht. Jared MacKade hat den Auftrag, ihr die Nachricht vom Tod ihres Vaters zu überbringen und den Nachlass zu regeln. Schon beim ersten Gespräch stellt er fest: Sie hat enorm viele Geheimnisse und sie ist äußerst attraktiv!

Er wirbt um sie – nach der alten Schule und auch Bryan mag den Mann, der sich in ihr Leben einschleicht. Doch je mehr Jared Savannah kennen lernt, desto mehr Fragen lodern in ihm, die er dringend beantwortet wissen muss. Und mit seiner Art, die Dinge in Erfahrung bringen zu wollen, bringt er sie regelmässig auf die Palme. Bis die Situation eskaliert …

Mein Fazit:

Dies ist der zweite Teil der MacKade-Brüder und es sind wieder einmal alte Bekannte da. Rafe und Regan aus dem ersten Teil sind inzwischen verheiratet und erwarten ihr erstes Kind. Devin, der Sherrif von Antietam, hat weiterhin ein Auge auf Cassie, die im ersten Teil ja von ihrem Mann ziemlich übel misshandelt wurde. Die Scheidung betreut Jared. Obwohl das alles sich gut entwickelt hat, leiden Cassie und die Kinder noch an den Folgen der jahrelangen Misshandlungen.

Jared war mir zu Anfang sehr sympathisch, weil er trotz der Begierde nicht gleich seiner Leidenschaft gefolgt ist und ihr erstmal den Hof machte. Er schickte Blumen, lud sie zum Essen ein und band auch Bryan mit ein, half ihm bei Mathe-Hausaufgaben oder sie übten Baseball. Durch seine Erfahrung als Farmer konnte er Savannah im Garten behilflich sein und das eine oder andere erledigen. Savannah hingegen ist ein kleines Mysterium. Sie wurde mit 16 schwanger und musste sich fortan allein herumschlagen und das Kind versorgen. Da sie als Hobby gerne malt und zeichnet, kann sie als Illustratorin von Kinderbüchern ein gutes Einkommen erzielen und so ein beschaulicheres Leben in Antietam in der Blockhütte beginnen.

Die Geschichte ist für zwischendurch durchaus akzeptabel und stellte keine intellektuellen Anforderung an den Leser. Jedoch hatte ich so das eine oder andere kleine Problem mit der Konfliktbewältigung – aber auf beiden Seiten. Weder Savannah noch Jared konnten da meine Sympathien gewinnen – sie sind beide Holzköpfe und in mancher Hinsicht eben nicht erwachsen. Jeder Mensch braucht Geheimnisse und man muss nicht alles erzählen, was früher mal passierte. Jareds aufgeblasenes Ego machte es ihm noch schwerer, die Dinge so zu akzeptieren, sie wie waren.

Insgesamt ist es mir vier Sterne wert, immerhin habe ich das Buch an einem Tag ausgelesen und somit hatte es mich doch gefesselt.

Anmerkung: Ich habe es als eBook gelesen!

Veröffentlicht am 11.07.16!

Einen Penny für Ihre Gedanken ...