Ritter aus Leidenschaft

usaRitter aus Leidenschaft (2001)
Originaltitel: A Knight’s Tale

B00005YVUFRegie: Brian Helgeland
Drehbuch: Brian Helgeland
Produktion: Todd Black, Brian Helgeland, Tim Van Rellim
Musik: Carter Burwell
Kamera: Richard Greatrex
Darsteller: Heath Ledger, Rufus Sewell, Shannyn Sossamon, Mark Addy, Paul Bettany, Laura Fraser, u.v.a.
Dauer: 132 Minuten

Inhaltsangabe:

Frankreich im 14. Jahrhundert: William Thatcher (Heath Ledger) ist schon seit Jahren Knappe bei Sir Hector. Als dieser plötzlich verstirbt, sieht William seine Chance gekommen, als Ritter bei einem Turnier aufzutreten.

Tatsächlich gewinnt er auch und so kommt er auf die Idee, mit seinen Freunden Germaine (Scott Handy) und Roland (Mark Addy) an weiteren Turnieren teilzunehmen. Doch dafür braucht man einen Stammbaum, einen Adelstitel. Mit Hilfe des Dichters und Schreiberlings Geoffrey Chaucer (Paul Bettany) baut er sich eine neue Existenz auf: Als Sir Ullrich von Lichtenstein. Und als dieser hat er auch Erfolg.

Mit seiner erfrischenden, offenen und edelmütigen Art stößt er jedoch nicht so sehr auf Gegenliebe. Count Adhemar (Rufus Sewell) sieht in ihm einen ernsthaften Konkurrenten, nicht nur auf dem Turnierplatz, sondern auch um die Hand der schönen Lady Jocelyn (Shannyn Sossamon). William muss auf dem Turnierplatz mehr als nur seinen Edelmut beweisen!

Mein Fazit:

Dies ist eines der wenigen Ritterfilme, die man sich immer wieder ansehen kann. Bereits zum vierten Mal habe ich mir die erfrischende Geschichte um William Thatcher reingezogen und ich muss immer noch an den Stellen lachen, wo es zum schreien komisch ist.

Die Darsteller hatten offensichtlich ihre Freude am Dreh dieses Films. Und die Ausstattung und Kulisse wirkte echt und glaubhaft. Heath Ledger und auch die anderen, allen voran Paul Bettany und Shannyn Sossamon waren sympathisch und in ihren Figuren überzeugend.

Dies ist ein anderer Film, den man nicht immer ernst nehmen muss, der aber höchsten Unterhaltungswert hat. Ich kann ihn immer wieder empfehlen!

Anmerkung: Die Rezension stammt vom 29.12.2007.

Veröffentlicht am 29.07.16!

2 Gedanken zu „Ritter aus Leidenschaft

    • Nicht wahr, liebe Julia? Der ist einfach zeitlos, genauso wie Pretty Woman oder Dirty Dancing. Schon 100 mal gesehen und trotzdem kann man ihn immer noch genießen 🙂 Vielen Dank für Dein Kommentar, liebe Grüße, Elke.

Einen Penny für Ihre Gedanken ...