Tagebuch eines Skandals

united_kingdomTagebuch eines Skandals (2006)
Originaltitel: Notes on a Scandal

Regie: Richard Eyre
Drehbuch: Patrick Marber
Produktion: Scott Rudin, Redmond Morris, Robert Fox
Musik: Philip Glass
Kamera: Chris Menges
Darsteller: Cate Blanchett, Judi Dench, Andrew Simpson, Bill Nighy, Tom Georgeson, Michael Maloney, u.v.a.
Dauer: 92 Minuten
Romanvorlage: „Tagebuch einer Verführung“ von Zoe Heller

B000TIQMM8Inhaltsangabe:

Sheba Hart (Cate Blanchett) ist die neue Lehrerin an der Schule! Sie ist jung und hübsch und bringt offensichtlich einigen Wirbel unter den männlichen Schülern! Privat ist sie verheiratet und hat zwei Teenager-Kinder!

Barbara Covett (Judy Dench), ebenfalls Lehrerin, kurz vor der Pensionierung, bemerkt diesen Trubel um die junge Frau und fühlt sich ebenso zu ihr hingezogen! Obwohl sie selbstbewußt durch die Schule geht und den Ruf als „Drachen“ fast schon genießt, ist sie einsam und schreibt sich alles abends in einem Tagebuch von der Seele.

Barbara entdeckt eines Tages, das Sheba eine Affäre mit Steven Connelly (Andrew Simpson), einem Schüler der 10.ten Klasse, hat. Sofort weiß Barbara, das sie diese Information für sich ausnutzen kann. Als Sheba es jedoch nicht schafft, sich aus dieser Affäre zu lösen und Barbara einen Freundschaftsdienst von ihr erwartet, wird -mit Bedacht- ein Stein ins Rollen gebracht …

Mein Fazit:

Dieser Film behandelt sicher ein uraltes Thema, ohne Zweifel! Aber dieser Film ist ein Juwel in dieser Thematik! Judy Dench und Cate Blanchett, ein ungleiches Paar, die erst miteinander, dann gegeneinander kämpfen!

Die Dialoge sind bissig und voller geistreicher Ironie! Die Handlung wird langsam und stetig aufgebaut, die Fäden seicht gezogen! Die Figuren so gekonnt in Szene gesetzt, wie man es bei einer solchen Thematik einfach erwartet!

Dieser Streifen kommt ohne Action aus, die Dialoge bringen diese mit! Jeder Zuschauer, der dem britischen Humor zugesprochen ist, fühlt sich hier pudelwohl. Toll!

Anmerkung: Die Rezension stammt vom 15.07.2007.

Veröffentlicht am 02.08.16!

image_pdf

Einen Penny für Ihre Gedanken ...