Gemeinsam Lesen [#31]

Hallo!

Ich habe bei mehreren Blogs schon von der Aktion „Gemeinsam Lesen“ gelesen und ich habe die liebe Steffi von www.schlunzenbuecher.de gefragt, ob ich daran teilnehmen darf. Ich finde es irgendwie eine schöne Idee 🙂 Heute kommt nun ein weiterer Beitrag dazu.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade „Die Festung am Rhein“ von Maria W. Peter und bin auf Seite 176 (von 472 Seiten/ eBook). Und darum geht es:

von amazon.de: Coblenz, 1822: Hoch über der Stadt entsteht die preußische Feste Ehrenbreitstein. Als geheime Baupläne von dort verschwinden, wird Franziskas Bruder wegen Landesverrats verhaftet. Er soll die Pläne an die Franzosen verkauft haben – immerhin war ihr gemeinsamer Vater ein Offizier Napoleons. Um seine Unschuld zu beweisen, ist Franziska auf die Hilfe des strengen Leutnants Rudolph Harten angewiesen. Bei der Suche nach dem wahren Verräter kommen sich die beiden näher, als es sich für einen Preußen und eine Halbfranzösin gehört …

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Rudolph hasste die Aufgabe, die ihm bevorstand, und verfluchte Capitain von Rülow, dass er ihn in dieser Sache derart unter Druck gesetzt hatte.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

So lange schon freute ich mich auf das Buch. Und nun ist es endlich erschienen. Wir lesen es in der Leserunde, die die Autorin auch begleitet. Es ist ein historischer Roman, der sehr gut recherchiert ist. Die ganzen militärischen Ausdrücke, die Festung, die ja noch eine Baustelle ist und die ganze Atmosphäre, ich fühlte mich von der ersten Seite an gefangen. Wer auf historische Romane steht, der sollte sich dieses Buch wirklich nicht entgehen lassen. Leider bin ich diese Woche arg eingespannt, da ich ja zur Messe fahre. Daher kann ich nicht so wie ich gerne möchte, ansonsten hätte ich es schon bald durch 🙂

4. Gibt es ein Buch, das du erst mochtest, mittlerweile aber nicht mehr? Warum?

Die Frage verstehe ich jetzt nicht so ganz. Aber ich versuche es mal. Re-Reads gibt es bei mir äußerst selten. Drei oder viermal in meinem Leben habe ich ein Buch ein zweites mal gelesen und fand es beim zweiten Mal genauso gut wie beim ersten Mal. Was anderes fällt mir zu dieser Frage nicht ein.

Liebe Grüße, Elke.

11 Gedanken zu „Gemeinsam Lesen [#31]

  1. Guten Morgen Elke,

    bei Frage vier kann ich dir nur zustimmen. Ich hab zwar auch selten Zeit für einen Reread, aber bisher hat sich meine Meinung zu einem Buch danach eher noch verbessert oder gefestigt anstatt ins Negative zu schwenken. Mir fällt hier auch nichts ein =).

    Historische Romane sind nicht so meins, aber ich wünsch die viel Spaß bei deiner Lektüre.

    LG
    Anja

  2. Guten Morgen Elke,

    hui… was seh ich da 😉 Ein tolles Buch hast du dir da geschnappt.
    Ich warte noch auf mein Rezensionsexemplar von der Autorin 😉 Und bin schon seeeeeeehr gespannt darauf.
    Habe ihr Buch „Küste der Freiheit“ auch schon gelesen … Maria W.Peter recherchiert echt gut und ausführlich … und packt das dann auch so in ihren Roman.
    Das wird hier bestimmt auch ganz toll sein … hoff ich doch 😉

    Wünsch dir weiterhin viel Spaß damit

    LG Bibi

    mein Beitrag

  3. Hallo Elke,

    dein aktuelles Buch kenne ich nicht, aber ich kann dir bei Frage vier vollkommen zustimmen. Ich lese Bücher eigentlich auch nicht nochmal, weswegen die Bewertung gleich bleibt. 🙂

    Unseren Beitrag findest du hier

    Allerliebste Lesegrüße
    Julia

  4. Hallo Elke,

    ich wünsche dir noch ganz viel Spaß mit deinem Buch. Ich werde auch auf der Messe sein, viel Spaß wünsche ich dir in Leipzig 🙂
    Bei Frage 4 geht es mir genauso wie dir – ich lese kein Buch mehrmals, von daher kann ich nicht beurteilen, ob der erste Leseeindruck sich verändern würde.

    Liebe Grüße aus Nicoles Bibliothek

  5. Hallo,

    ich mag historische Romane, aber nicht alles. Deins klingt jedoch sehr sehr ansprechend. Ich glaube, das muss ich mir mal merken.

    Liebe Grüße

  6. Hey Elke 🙂

    Dein aktuelles Buch kenne ich noch nicht, ist aber auch nicht mein Genre.
    Ich wünsche dir noch viel Spaß beim lesen 😀

    Mein Beitrag

    Ich wünsche dir einen schönen Dienstag 🙂

    Liebe Grüße
    Andrea

Einen Penny für Ihre Gedanken ...