Outlander – 3. Staffel

Outlander – (3. Staffel) (2017)

 

Regie: Brendan Maher, Norma Bailey, u.v.a.
Drehbuch: Ronald D. Moore, u.v.a.
Produktion: Toni Graphia, Matthew B. Roberts, Elicia Bessette, u.v.a.
Musik: Bear McCreary
Kamera: Martin Fuhrer, Michael Swan
Darsteller: Caitriona Balfe, Sam Heughan, Tobias Menzies, Laura Donnelly, César Domboy, David Berry, u.v.a.
Dauer: ca. 58 Minuten pro Folge
Romanvorlage: „Ferne Ufer“ von Diana Gabaldon
Dies ist die 3. Staffel der TV-Serie.

Inhaltsangabe:

Claire (Caitriona Balfe) ist wieder in ihrer Zeit. Nur mit schwerem Herzen hat sie Jamie (Sam Heughan) zurückgelassen, weiß sie doch, dass ihm die Schlacht von Culloden bevorsteht.

Während Claire versucht, neben Frank (Tobias Menzies) ein normales Leben zu führen, überlebt Jamie die Schlacht und gerät in Gefangenschaft. Eigentlich soll er am Galgen hängen und doch kann ein glücklicher Umstand ihn davor retten. Es ermöglicht ihm die Flucht und lebt sechs Jahre lang in der Wildnis, ehe er seine Schwester Jenny (Laura Donnelly) dazu bringt, ihn zu verraten. Denn auf seinen Kopf ist Lösegeld ausgesetzt und dieses Geld kann die Familie mehr als nur gebrauchen!

Claire bringt Jamies Tochter Brianna (Sophie Skelton) zur Welt und beginnt Medizin zu studieren, wird schließlich eine erfolgreiche Chirurgin. Die Ehe mit Frank besteht nur noch auf dem Papier, aber wegen Brianna bleiben sie zusammen. Als Brianna erwachsen ist und Frank bei einem Autounfall ums Leben kommt, sieht Claire ihre Chance gekommen, um nach Jamie zu forschen. Und tatsächlich gibt es einen Hinweis, dass er die Schlacht von Culloden überlebt hat.

Nach reiflicher Überlegung beschließt Claire, in Jamies Zeit zurück zu kehren und kaum ist sie angekommen, geht die abenteuerliche Reise weiter. Jamie und Claire sind wieder vereint, doch Freunde und Familie wundern sich, wo sie so lange geblieben ist. Jamie war nach der Gefangenschaft auch nicht so ganz untätig und muss Claire eine Menge Dinge erklären. Und natürlich gibt es noch andere Mächte, die ihnen immer wieder nach dem Leben trachten. Sie treten eine Reise in die Kolonien an und erleben immer wieder Überraschungen.

Mein Fazit:

Leider hat mir die 2. Staffel dieser Serie nicht gefallen (das Buch dazu aber auch nicht), so dass ich jetzt mit der 3. Staffel frisch weitermachen konnte. Die Buchvorlage dazu habe ich noch nicht gelesen. Die 1000 Seiten schrecken doch ganz schön ab – auch für mich ist es ein ganz schöner Brocken. Ich hoffe, ich kann das irgendwann nachholen. Der Urlaub ist ja nicht mehr fern.

Was zeichnet diese Staffel aus? Also es gibt ein Auf und Ab der Gefühle. Die ersten Folgen sind durchaus noch als zahm zu bezeichnen bis auf ein paar Szenen. Claire und Jamie gehen getrennte Wege und dennoch wird dem Zuschauer klar, dass sie den jeweils anderen mehr als nur vermissen. Die Folge mit dem Wiedersehen und der Annäherung war für mich die berührendste und schönste Folge in der ganzen Staffel. Schon wie bei der Hochzeit näherten sie sich langsam an, suchen das Gespräch und lernen einander wieder kennen. Die Chemie zwischen den beiden Darstellern war für mich schon fast magisch, aber vielleicht sind sie mir auch einfach nur so vertraut. Es fällt mir unendlich schwer, sie als reale Personen wahrzunehmen, so stark verbinde ich sie mit den fiktiven Figuren Jamie und Claire.

Dann gibt es turbulente Ereignisse, die sie dazu veranlassen, in die Kolonien zu reisen. Auch auf der Reise und vor Ort gibt es immer wieder überraschende Wendungen. Es wurde selten langweilig in dieser Staffel und auch die anderen Figuren, so skurril sie auch sein mögen, passen einfach wunderbar ins Bild. Auch diese Staffel besticht durch eine dichte Atmosphäre, tollen Kulissen und zuweilen atemberaubenden Landschaftsbildern. Ich mochte einfach keine einzige Folge verpassen und musste teilweise auf Streaming-Angebote zurückgreifen, weil ich nicht immer Zeit hatte.

Eine rundum gelungene Staffel und ich freue mich auf die vierte, sie ist ja bereits in Produktion. Mal schauen, wann wir es sehen können. Ich kann es kaum erwarten und bewerte die dritte Staffel mit 95%.

Veröffentlicht am 07.01.18!

image_pdf

2 Gedanken zu „Outlander – 3. Staffel

  1. Liebe Elke,

    wusste ich doch, dass es mindestens 90 % werden 😉 Auf Staffel 4 müssen wir mindestens bis Herbst warten – bin gespannt!

    Liebe Grüße von Conny und dir noch einen netten Sonntag

    • Hallo Conny,

      vielen Dank für Dein Besuch und Kommentar! Also diese Staffel musste ich einfach so gut bewerten. Ist schon eine Weile her, das ich konsequent alle Folgen einer Staffel sehen „musste“ 🙂 Und die beiden Hauptdarsteller sind einfach tolle Darsteller und harmonieren wunderbar zusammen.

      Ich bin sehr gespannt, was uns dann im Herbst erwartet.

      Liebe Grüße und einen schönen Start in die neue Woche, Elke!

Einen Penny für Ihre Gedanken ...