Hör-Tagebuch 2017 – Teil 2

Startseite Foren Elkes Lese-Tagebuch Hör-Tagebuch 2017 – Teil 2

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 52 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Elke vor 4 Tagen, 4 Stunden.

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 53)
  • Autor
    Beiträge
  • #14080 Antwort

    Elke
    Keymaster

    Halli hallo,

    heute vormittag musste ich mal wieder den Staublappen schwingen und konnte mir trotz leichter Ohrenschmerzen auf der rechten Seite der wunderbar romantischen Geschichte und Stella und Dan folgen. In den 100 Minuten, die ich heute hörte, kam der Gegenwartsstrang kaum vor, alles war in der Zeit von 1943.

    Charles, ihr Gatte, kam plötzlich aus dem Krieg auf Urlaub. Und wie immer war sein Freund dabei. Na ja, ich habe mir ja schon gleich gedacht, dass der Freund ein „besonderer Freund“ ist. Und Stella ist nun mit Dans Hilfe auch dahinter gekommen!

    Sie verbringt ein Wochenende voller Liebe und Zärtlichkeiten mit ihm und sie beginnen, Pläne für die Zukunft zu schmieden. Ach, so herrlich, wenn man frisch verliebt ist! Mal sehen, welche Tragödie als nächstes auf die beiden wartet!!!

    Liebe Grüße, Elke.

    #14087 Antwort

    Elke
    Keymaster

    Halli hallo!

    Was für eine dramatische Wende es in der Geschichte um Stella und Dan gibt.

    Nun weiß sie, was Liebe ist und da vergewaltigt ihr Mann sie, weil sie ihm gesagt hat, dass es nicht schlimm ist, wenn er seinen Freund Peter liebt (offenbahr haben sie sich getrennt, mindestens jedoch gab es Streit). Und Dan kommt überraschend und sieht sie mit einem blauen Auge. Oh je!

    Im Gegenwartsstrang ist Jess schwer erkrankt. Will ist wegen einer intuitiven Eingebung zum Haus von Nancy Price gekommen und hat sie da in ihrem Delirium gefunden. Er ruft den Rettungswagen und … ja, weiter bin ich noch nicht!

    Das sind ja wirklich dramatische Wendungen. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen und freue mich, wenn ich weiterhören kann.

    Liebe Grüße, Elke!

    #14154 Antwort

    Elke
    Keymaster

    Halli hallo!

    Ich habe heute wieder die Treppe in unserem Haus gewischt und konnte daher weiter der Geschichte um Stella und Dan, aber auch vermehrt um Jess und Will lauschen. Einige Fragen sind ja inzwischen schon beantwortet, aber es tauchen auch neue Fragen auf.

    Dan hat Stella ein Haus gekauft, genau das Haus, wo Jess mit einer heftigen Lungenentzündung gefunden wurde. Und Nancy Price hat offenbar dort lange Zeit gewohnt. In den Briefen schwören sie sich ewige Liebe und sprechen auch von Heirat, sobald sein Einsatz beendet sei (und er ihn tatsächlich überlebt), und doch hat die Hochzeit nie stattgefunden!

    Ich habe da so eine Vermutung! Ob es sich als wahr erweist, werde ich wohl abwarten müssen! Immerhin habe ich schon knapp 2/3 des Hörbuchs geschafft und ich freue mich darauf, weiterhören zu können.

    Liebe Grüße, Elke.

    #14232 Antwort

    Elke
    Keymaster

    Halli hallo!

    Diese Woche hatte ich leider wenig Zeit zum Hören, da der kleine Prinz gestern und heute vormittag zu Hause war. Somit steht mir dann wohl in kommender Woche der Showdown in diesem Hörbuch an.

    Das Verschwinden von Stella Thorne ist noch immer mysteriös, aber sie hat wohl von Charles ein Kind empfangen – von der Schandtat, wie sie selbst sagt. Er ist inzwischen verwundet (amputierter Arm) aus dem Krieg zurück gekehrt. Stella vermutet, es käme von einem missglückten Suizid-Versuch, da sein Freund Peter Underwood kurz zuvor gefallen war!

    Von Dan ist nichts zu hören – er scheint vermisst zu sein. Das belastet Stella ungemein. Und das Kind, das sie unter dem Herzen trug. Es ist nicht Dans Kind und sie sieht sich als Gefangene der Zeit!

    Der Gegenwartsstrang geht nur sehr schleppend voran. Aber da wird bestimmt auch noch etwas kommen.

    Liebe Grüße, Elke.

    #14317 Antwort

    Elke
    Keymaster

    Halli hallo!

    Nun hatte ich heute vormittag wieder Gelegenheit, in dem Hörbuch weiterzuhören.

    Nach einer schweren Geburt wurde sie von einer Tochter -Daisy- entbunden. Doch das Dasein als Hausfrau und Mutter zerrt ihr an den Nerven und sie ist mit allem überfordert. Charles ist ihr keine große Hilfe, liebt jedoch das Kind abgöttisch.

    Dan taucht beim Pfingstfest auf und will sie mitnehmen. Stella will unbedingt, doch Charles kann es offenbar verhindern, das A… Ich hätte es ihm gegönnt, wenn Dan ihm da mal ordentlich die Meinung gegeigt hätte. Aber die Selbstgefälligkeit konnte er nicht aufbringen. Stella hätte mit ihm gehen können, hätte dann aber die Tochter zurücklassen müssen. Was für ein Schwein!!!

    In der Gegenwart ist Jess nun genesen und ist in einem Frauenwohnheim untergekommen. Sie will sich arbeit suchen, korrespondiert jedoch viel lieber mit Dan per Mail. Will hat inzwischen auch ein paar Informationen über Stella herausgefunden, aber er hatte keine Gelegenheit mehr, Jess im Krankenhaus anzutreffen. Wie er sie wohl finden will?

    Ich habe noch gut drei Stunden vor mir und wenn der Plan, den ich mir zurechtgelegt habe, aufgeht, schaffe ich es noch bis Donnerstag. Na, ich werde abwarten müssen 🙂

    Liebe Grüße, Elke.

    #14338 Antwort

    Elke
    Keymaster

    Halli hallo!

    Ich konnte heute wieder ein bisschen in meinem Hörbuch hören und heute war der Gegenwartsstrang vorherrschend. Will und Jessen waren zusammen auf der Hochzeit von seinem Bruder. Jess hat inzwischen Arbeit und regen Mail-Kontakt zu Dan.

    Was aber in der Vergangenheit passiert ist, liegt noch immer im Dunkeln. Daisy, Stellas Tochter, kam bei einem Bombenangriff ums Leben, obwohl Will herausgefunden hat, dass sie 1980 verstorben ist?! Hm …

    Und in dem Haus hat sie offensichtlich nie gewohnt. Und dann ist da noch die Frage, wo die ganzen Briefe sind, die Dan ihr nach dem Krieg geschrieben hat. Fragen über Fragen … ich hoffe, dass ich morgen dann des Rätsels Lösung hören werde. Ich freue mich jedenfalls auf das Finale!

    Liebe Grüße, Elke!

    #14340 Antwort

    Elke
    Keymaster

    Halli hallo!

    Nun habe ich das Hörbuch diese Woche tatsächlich noch am Monats-Ende geschafft. Puh … das war ja an Dramatik kaum zu überbieten.

    Jess und Will haben Stella durch einen Zufall doch noch geholfen. Stella hatte einen anderen Namen angenommen, weshalb sie auch nicht so leicht zu finden war. Und dann noch die ungeheuerliche Geschichte über die Tochter Daisy. Sie hatte offenbar -das wurde nicht genauer beleuchtet- das Down-Syndrom und deshalb hatte ihr Mann Charles sie offenbar heimlich in ein Heim für Behinderte Menschen untergebracht. Zwanzig Jahre wußte Stella nichts davon, sondern noch im Glauben, dass sie bei einem Bombenangriff umgekommen war, ihr Leben weitergelebt! Und die unzähligen Briefe hat Stella auch noch bekommen, nämlich im Lavendelzimmer ihres Hauses, welches Nancy Price tatsächlich nie betreten hatte. Die Briefe von Dan hatte sie unter der Tür hindurchgeschoben!

    Was für eine Geschichte!!! Der Gegenwarts-Strang hat im letzten Teil überwogen, es gab ja keine Briefe mehr. Und Will und Jess sind schließlich auch noch zusammen gekommen. Eine wirklich sehr berührende Geschichte!

    Nun muss ich erst einmal warten, bis ich neues Guthaben bei Audible habe. Das sind aber nur noch ein paar Tage und da ich die Wohnung schon geputzt habe, brauche ich auch bis Anfang nächster Woche kein neues Hörbuch!

    Liebe Grüße, Elke.

    #14455 Antwort

    Elke
    Keymaster

    Halli hallo und guten Morgen!

    Ich konnte es kaum erwarten, mein neues Hörbuch runterzuladen. Das hatte ich schon vor einer Weile (seit den Film dazu gesehen habe) auf die Wunschliste gesetzt. Hoffentlich komme ich bald dazu, damit zu starten:

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!

    #14489 Antwort

    Elke
    Keymaster

    Halli hallo!

    Mein Mann hat mir heute nachmittag das Kind entführt und daher konnte ich in Ruhe meine Wäsche wegbügeln und nebenbei auf dem neuen Hörbuch hören. Ich habe noch gut den Film mit Shailene Woodley in Erinnerung. Und beim Hören habe ich auch die entsprechenden Bilder vor Augen!

    Bis jetzt hört es sich flott und leicht an. Das Thema ist aber ganz sicher nicht leicht, aber gut! Mal sehen, wann ich wieder Gelegenheit haben werde, weiterzuhören 🙂

    Liebe Grüße, Elke.

    #14508 Antwort

    Elke
    Keymaster

    Halli hallo.

    Beim saubermachen habe ich mir wieder das Hörbuch geschnappt und habe es bis knapp zur Hälfte (na ja, 39%) geschafft.

    Obwohl die Situation für Hazel sehr ernst ist, ist die sich anbahnende Liebesgeschichte von einer enormen Leichtigkeit, als gäbe es die Krankheiten gar nicht. Gus ist ein sympathischer junger Mann, der sie zum Lachen bringt und sich auch nicht wirklich beirren lässt.

    Mal sehen, ob ich heute nachmittag oder spätestens morgen weiterhören kann. Ich freue mich darauf.

    Liebe Grüße, Elke.

    #14522 Antwort

    Elke
    Keymaster

    Halli hallo!

    Nun konnte ich wieder etwas mehr als eine Stunde hören und bin nun bei 61% angekommen. Hazel und Gus sind nun in Amsterdam, haben ein wunderbares Dinner erlebt und sitzen nun bei diesem verkorksten und völlig verdrehten Autor Peter van Houten (oder so ähnlich), der ihnen sonderbare Einblicke in seine Gedanken- und Seelenwelt gibt. Es ist schon wirklich skurril!

    Und die Freundschaft bzw. Liebe zwischen den beiden ist wirklich greibar, obwohl Hazel von sich selbst denkt, dass sie eine Bombe ist, die jederzeit explodieren kann und jeden in hrer Nähe mitreißt! Oh je …

    Liebe Grüße, Elke.

    #14632 Antwort

    Elke
    Keymaster

    Halli hallo!

    Einer der Nachteile, wenn man den Film vor dem Buch gesehen ist, dass man im Buch ja schon weiß, was passiert. Mir geht es bei diesem Hörbuch nicht anders. Und doch ist die Geschichte um Hazel und Gus so ergreifend erzählt, dass mir manchmal eine Gänsehaut über den Rücken läuft.

    Sie sind gerade bei Gus letztem guten Tag und Hazel soll ihm ihre Grabrede vortragen. Na ja, ich kenne es zwar, aber ich bin trotzdem mächtig gespannt! Vermutlich werde ich wohl am Donnerstag dann die letzten 17% des Hörbuchs hören *schnüff*

    Liebe Grüße, Elke.

    #14657 Antwort

    Elke
    Keymaster

    Halli hallo!

    Nun habe ich dieses sehr berührende Hörbuch heute beenden können. Die Vorleserin hat es wirklich toll gemacht, immer wieder gut betont und das nötige Gefühl reingelegt! Wirklich traurig schön! Hach …

    Nun habe ich mir das nächste Hörbuch gerade heruntergeladen, aber ich werde nächste Woche leider nicht groß zum Hören kommen, da der Kleine zu Hause sein wird. Vielleicht klappt es ja am Wochenende 🙂

    Ich bin gespannt, wie es ist 🙂

    Liebe Grüße, Elke.

    #14760 Antwort

    Elke
    Keymaster

    Halli hallo!

    Meine beiden Männer haben sich wieder in den Garten verzogen. Dem Kleinen geht es besser und er wird sich dort genauso ruhig verhalten wie zu Hause. Da ist er wenigstens an der frischen Luft und ich konnte die Treppe noch schnell wischen. Und dabei meinem neuen Hörbuch lauschen.

    Vorgelesen wird es von Marlene Rauch, die, wie ich finde, eine sehr schöne Stimme hat, die zuweilen sehr sinnlich klingt. Allerdings ist die Aufnahme nicht immer gut, sobald die Vorleserin nämlich etwas lauter spricht, ertönt gelegentlich ein Echo im Hintergrund.

    Ansonsten finde ich die Geschichte bis jetzt sehr ansprechend und es baut sich langsam Spannung auf. Anja hat eine Affäre – mit ihrer Jugendliebe Julian. Und bislang, trotz ihrer aufkommenden Schuldgefühle ihrem Mann Tobias gegenüber, hat sie es mit Julian genossen. Aber ich denke, Julian will langsam mehr und beginnt in ihr Privatleben einzudringen. Mal schauen, wie es noch so wird, 30% habe ich ja schon gehört!

    Liebe Grüße, Elke.

    #14765 Antwort

    Elke
    Keymaster

    Halli hallo!

    Gestern nachmittag beim Bügeln konnte ich noch ein bisschen hören und schaffte es auf exakt 50%. Wuaha … Anja hat es ihrem Mann gesagt, obwohl sie indirekt die Affäre beendet hat. Warum sie es ihm gesagt hat versteht sie selbst nicht. Vermutlich hat das Gewissen sie zu sehr belastet (verständlich, oder?).

    Es ist wirklich spannend und zum Greifen nahe. Ich werde wohl erst wieder am Wochenende zum Hören kommen. Verflixt, ob ich soo lange warten kann?

    Liebe Grüße, Elke.

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 53)
Antwort auf: Hör-Tagebuch 2017 – Teil 2
Deine Information: