Archive

City Hall

City Hall (1996)

 

Regie: Harold Becker
Drehbuch: Bo Goldman, Nicholas Pileggi
Produktion: Edward R. Pressman, Charles Mulvehill, Ken Lipper
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Michael Seresin
Darsteller: Lindsay Duncan, Al Pacino, John Cusack, Danny Aiello, Bridget Fonda, Martin Landau, u.v.a.
Dauer: 111 Minuten

Inhaltsangabe:

Kevin Calhoun (John Cusack) ist der persönliche Assistent des New Yorker Bürgermeisters John Pappas (Al Pacino). Vor drei Jahren ist er von Louisiana nach New York gekommen, um in die Politik zu schnuppern und ist dabei äußerst erfolgreich und beliebt. John Pappas ist auf dem besten Wege, ins Präsidentenamt gewählt zu werden.

Aber dann geschieht ein Mord. Ein Polizist, ein Sproß der Mafia-Familie und ein unschuldiger sechsjähriger Junge werden auf offener Straße erschossen. Eigentlich nichts Besonderes, aber bei dem Mafiosi gibt es eine kleine Unstimmigkeit. Aus irgendeinem Grund ist seine Bewährungs-Akte verfälscht. Und der Polizist wird im Nachhinein als korrupt dargestellt. Weiterlesen

Hart aber herzlich: Geheimnisse des Herzens

Hart aber herzlich: Geheimnisse des Herzens (1995)
Originaltitel: Hart to Hart: Secrets of Hart

Regie: Kevin Connor
Drehbuch: Rob Gilmer
Produktion: James G. Hirsch, James Polster, Stefanie Powers
Musik: Arthur B. Rubinstein
Kamera: Douglas Milsome
Darsteller: Robert Wagner, Stefanie Powers, Lionel Stander, Wendie Malick, Jason Bateman, Marion Ross, u.v.a.
Dauer: 86 Minuten
Dies ist der 5. Teil der „Hart aber herzlich“-Reihe.

Inhaltsangabe:

Jennifer (Stefanie Powers) und Jonathan Hart (Robert Wagner) halten sich in San Franzisko auf, um eine Wohltätigkeits-Veranstaltung zugunsten eines Kinderheimes zu organisieren. Dabei wollen sie Goldmünzen von einer im 17. Jahrhundert versunkenen spanischen Galleone stiften. Bei den anderen Auktions-Gegenständen finden sie jedoch auch noch ein Medaillon, wo Bilder zweier Kinder drin sind. Eines dieser Kinder ist Jonathan im Alter von drei Jahren. Doch wer ist das abgebildete Mädchen?

Jennifer und Jonathan machen sich auf die Suche nach dem Mädchen und stoßen dabei auf Maureen (Marion Ross), eine Touristenführerin, die sich zudem unglaublich gut in Geschichte auskennt. Sie soll Jonathans Schwester sein. Aber irgendetwas stimmt an der ganzen Sache nicht. Weiterlesen

Hart aber herzlich: Operation Jennifer

Hart aber herzlich: Operation Jennifer (1996)
Originaltitel: Hart to hart: Till Death Do Us Hart

Regie: Tom Mankiewicz
Drehbuch: Bill Froehlich, Mark Lisson
Produktion: Stefanie Powers, Uwe Schott, Robert Wagner
Musik: Claude Foisy, Mark Snow
Kamera: Laszlo George
Darsteller: Götz Otto, Robert Wagner, Katja Riemann, George Hamilton, Dwight Schultz, Stefanie Powers, u.v.a.
Dauer: 90 Stunden
Dies ist der 8. Teil der „Hart aber herzlich“-Reihe.

Inhaltsangabe:

Jennifer (Stefanie Powers) und Jonathan Hart (Robert Wagner) halten sich in München auf, um einem kleinen Jungen namens Max eine Knochenmarkspende zu geben! Im Krankenhaus lernen sie auch Dr. Donner (Dwight Schultz) kennen, der verwirrt zu sein scheint.

Seine Verlobte, die Französin Simone (Stefanie Powers), ähnelt Jennifer Hart zum Verwechseln. Und Simone ist auch noch auf wundersame Weise verschwunden. Dr. Donner weiß allerdings nicht, das Simone ihrerseits vom Geschäftsmann Karl von Ostenberg (George Hamilton) angesetzt war, um die Gunst seines Schützlings zu werben. Dr. Donner erbt ein riesiges Vermögen, das er nach der Eheschließung mit Simone erhalten soll. Bisher hat es von Ostenberg für ihn verwaltet und dieser hat keinerlei Ambitionen, das Geld mit irgendjemanden zu teilen. Weiterlesen

Hart aber herzlich: Alte Freunde sterben nie

Hart aber herzlich: Alte Freunde sterben nie (1994)
Originaltitel: Hart to Hart: Old Friends Never Die

Regie: Peter H. Hunt
Drehbuch: Lawrence Hertzog
Produktion: Stefanie Powers, James Polster, James G. Hirsch
Musik: Arthur B. Rubinstein
Kamera: Kees Van Oostrum
Darsteller: Robert Wagner, Stefanie Powers, Lionel Stander, David Rasche, Richard Robert Redlin, James Shigeta, u.v.a.
Dauer: 90 Minuten
Dies ist der 4. Teil der „Hart aber herzlich“-Reihe.

Inhaltsangabe:

Jennifer Hart (Stefanie Powers) soll beim Verleger Alfred Rayne (David Rasche) als Autorin unter Vertrag genommen werden. Deshalb fliegt sie mit Ehemann Jonathan Hart (Robert Wagner) nach Hawaii auf eine kleine Privatinsel, wo der Verleger eine großangelegte Veranstaltung für all seine Autoren gibt.

Doch schon am ersten Tag belauscht Jennifer versehentlich ein Gespräch, wo es um einen perfekten Mord geht. Sie ist fest davon überzeugt, das Jonathan damit gemeint ist und gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem vermeintlichen Mörder. Dabei stoßen sie auf Frank (Mike Farrell), einen alten College-Freund von Jonathan. Doch auch Frank ist ahnungslos, oder tut er nur so? Und wie kann es denn kommen, das tatsächlich die Dinge eintreten, die Jennifer einen Tag zuvor belauscht hatte? Wer steckt wirklich hinter der ganzen Sache? Weiterlesen

Hart aber herzlich: Dem Täter auf der Spur

Hart aber herzlich: Dem Täter auf der Spur (1994)
Originaltitel: Hart to Hart: Crimes of the Hart

Regie: Peter H. Hunt
Drehbuch: Lawrence Hertzog
Produktion: James Polster, Stefanie Powers, James G. Hirsch
Musik: Arthur B. Rubinstein
Kamera: Roy H. Wagner
Darsteller: Stefanie Powers, Robert Wagner, Lionel Stander, Richard Belzer, Audra Lindley, Alan Rachins, u.v.a.
Dauer: 90 Minuten
Dies ist der 3. Teil der „Hart aber herzlich“-Reihe.

Inhaltsangabe:

Jennifer (Stefanie Powers) und Jonathan Hart (Robert Wagner) besuchen in New York ein Theater-Stück. Dort treffen sie auf den renommierten Broadway-Produzenten David Cramer (Name unbekannt). Er will unbedingt ein Musical zum Thema „Jack, The Ripper“ machen. Da Jennifer bereits an der Universität von New York vor Jahren eine andere Adaption zu diesem Thema geschrieben hatte, wird sie von David Cramer gebeten, als Beraterin an seiner Produktion zu fungieren.

Gern nimmt Jennifer dieses verlockende Angebot an und sie reisen zusammen mit Max (Lionel Stander) in die Welt-Metropole. Doch kaum sind sie angekommen, geschehen merkwürdige Dinge. Es geschieht ein Mord auf der Bühne, Geldgeber springen ab und der Star der Show wird vom Agenten (der gleichzeitig der Freund ist) bedrängt. Weiterlesen

Hart aber herzlich: Tod einer Freundin

Hart aber herzlich: Tod einer Freundin (1994)
Originaltitel: Hart to Hart: Home Is Where the Hart Is

Regie: Peter H. Hunt
Drehbuch: Lawrence Hertzog
Produktion: James Polster, Stefanie Powers, James G. Hirsch
Musik: Arthur B. Rubinstein
Kamera: Roy H. Wagner
Darsteller: Robert Wagner, Stefanie Powers, Lionel Stander, Alan Young, Howard Keel, Maureen O’Sullivan, u.v.a.
Dauer: 89 Minuten
Dies ist der 2. Teil der „Hart aber herzlich“-Reihe.

Inhaltsangabe:

Jennifer Hart (Stefanie Powers) erfährt vom Tod ihrer Freundin Elinor. Elinor lebt an der Ostküste in einem kleinen Städtchen namens „Kingman’s Ferry“, das ihr auch noch gehört. Gerade noch rechtzeitig erreicht Jennifer mit ihrem Mann Jonathan (Robert Wagner) die Beerdigung. Gleich darauf werden sie von den Stadtbewohnern beschmipft, das doch in der Stadt was getan werden müßte.

Jennifer und Jonathan sind ratlos. Anwalt Trout (Roddy McDowall) klärt sie auf: Elinor hat Jennifer die Stadt vererbt. Zugleich bittet die tote Freundin auch, ihre Geschichte „zu Ende“ zu bringen. Das Paar ist ratlos und beginnt sich langsam umzuhorchen. Sie stoßen auf einige Ungereimtheiten: Jeden Abend spielt an der Promenade eine Musikkapelle, es tritt ein merkwürdiger Geruch auf und der „Hofnarr“ Charlie (Alan Young) beginnt immer mehr in Rätseln zu sprechen. Weiterlesen

Verlockende Falle

Verlockende Falle (1999)
Originaltitel: Entrapment

Regie: Jon Amiel
Drehbuch: William Broyles Jr., Ronald Bass
Produktion: Rhonda Tollefson, Michael Hertzberg, Sean Connery
Musik: Christopher Young
Kamera: Phil Meheux
Darsteller: Sean Connery, Catherine Zeta-Jones, Ving Rhames, Will Patton, Maury Chaykin, Kevin McNally, u.v.a.
Dauer: 113 Minuten

Inhaltsangabe:

Schon wieder ist ein wertvolles Gemäde – ein Rembrandt – gestohlen worden. Die Versicherungs-Agentin Virginia Baker (Catherine Zeta-Jones) wird auf den vermeintlichen Meister-Dieb Robert MacDougal (Sean Connery) angesetzt und soll ihn mit dem Coup um eine wertvolle Maske in die Falle locken.

Doch MacDougal ist nicht so leicht zu fassen, aber die charmante und überaus attraktive Versicherungs-Agentin ist auch ziemlich hartnäckig. Weiterhin ködert sie MacDougal mit einem viel größeren Coup – nämlich das Ausräumen einer Großbank in Kuala Lumpur, wobei 8 Milliarden Dollar rausspringen soll. Weiterlesen

Outbreak – Lautlose Killer

Outbreak – Lautlose Killer (1995)
Originaltitel: Outbreak

Regie: Wolfgang Petersen
Drehbuch: Laurence Dworet, Robert Roy Pool
Produktion: Stephen Brown, Nana Greenwald, Duncan Henderson
Musik: James Newton Howard
Kamera: Michael Ballhaus
Darsteller: Dustin Hoffman, Rene Russo, Morgan Freeman, Kevin Spacey, Cuba Gooding Jr., Donald Sutherland, u.v.a.
Dauer: 127 Minuten

Inhaltsangabe:

Sam Daniels (Dustin Hoffman) wird in ein Dorf nach Afrika geschickt. Dort tobt sich ein aggressives Virus aus und rafft das ganze Dorf dahin. Wieder zurück in den USA versucht er seinen Vorgesetzten General Billy Ford (Morgan Freeman) von der Gefährlichkeit dieses Virus zu überzeugen, doch er stößt dabei auf taube Ohren.

Und tatsächlich schafft das Virus, durch ein kleines Äffchen nach Kalifornien und breitet sich rasend schnell aus. Daniels, sein Team und seine Ex-Frau Robby Keough (Rene Russo) versuchen der Epedemie entgegen zu wirken, aber es ist zu mächtig. Weiterlesen

Another Me – Mein zweites Ich

Another Me – Mein zweites Ich (2013)
Originaltitel: Another Me

Regie: Isabel Coixet
Drehbuch: Isabel Coixet
Produktion: Cathy MacPhail, Steve Milne, Keith Potter, u.v.a.
Musik: Michael Price
Kamera: Jean-Claude Larrieu
Darsteller: Sophie Turner, Gregg Sulkin, Jonathan Rhys Meyers, Claire Forlani, Rhys Ifans, Ivana Baquero, u.v.a.
Dauer: 86 Minuten

Inhaltsangabe:

Fay (Sophie Turner) hat es gerade nicht leicht im Leben. Ihr Vater Don (Rhys Ifans) ist schwer an MS erkrankt und die Mutter Ann (Claire Forlani) vertreibt sich ihre Sorgen in einer Affäre mit Fays Englisch-Lehrer John (Jonathan Rhys Meyers).

Und dann passieren seltsame Dinge: Sie wird immer wieder darauf angesprochen, irgendwo gewesen zu sein, wo sie nicht wirklich war. Auch fühlt Fay sich verfolgt und glaubt, eine missgünstige Mitschülerin würde ihr nachstellen. Kaum jemand glaubt ihr. Weiterlesen

The Jacket

The Jacket (2005)

 

Regie: John Maybury
Drehbuch: Massy Tadjedin
Produktion: George Clooney, Peter Guber, Steven Soderbergh
Musik: Brian Eno
Kamera: Peter Deming
Darsteller: Adrien Brody, Keira Knightley, Jennifer Jason Leigh, Kris Kristofferson, Kelly Lynch, Brad Renfro, u.v.a.
Dauer: 103 Minuten

Inhaltsangabe:

Jack Starks (Adrien Brody) ist ein Glückspilz – oder Pechvogel – wie man es nicht! Er hat 1991 im Irak-Krieg eine nahezu tödliche Kopfverletzung gerade so überlebt, der Arzt wollte ihn gerade für tod erklären, als man bemerkte, das er noch lebte. Körperlich scheint es ihm danach gut zu gehen, doch psychisch leidet er unter Gedächnislücken.

Als er einige Zeit später – genesen und aus der Armee entlassen – zu Fuß durch die Lande zieht, wird er unschuldig für einen Mord verurteilt und kommt in die psychiatrische Klinik von Dr. Thomas Becker (Kris Kristofferson). Dr. Becker hat nichts Gutes im Sinn mit Jack: Er sperrt ihn in eine Zwangsjacke eingezwängt in eine enge Lade, wie sie in der Gerichtsmedizin üblich sind. Weiterlesen