Archive

Flashdance

Flashdance (1983)

 

Regie: Adrian Lyne
Drehbuch: Thomas Hedley Jr., Joe Eszterhas
Produktion: Don Simpson, Lynda Obst, Jerry Bruckheimer, u.v.a.
Musik: Giorgio Moroder
Kamera: Donald Peterman
Darsteller: Jennifer Beals, Malcolm Danare, Michael Nouri, Belinda Bauer, Ron Karabatsos, Kyle T. Heffner, u.v.a.
Dauer: 95 Minuten

Inhaltsangabe:

Die 18jährige Alex Owens (Jennifer Beals) arbeitet tagsüber als Schweißerin. Nachts tanzt sie in zwielichtigen Lokalen, jedoch nur um des Tanzens Willen. Sie hat keine Ausbildung erfahren, sondern sich alles selbst beigebracht. Sie würde sich gern als professionelle Tänzerin in der Gruppe bewerben, hat jedoch Angst vor ihrer eigenen Courage.

Eines Abends wird ihr Chef Nick Hurley (Michael Nouri) auf sie aufmerksam. Obwohl er deutlich älter ist, lädt er sie zum Essen ein und nur widerstrebend nimmt sie an. Sie verlieben sich ineinander. Nick ist geschieden und hat sich das Unternehmen selbst aufgebaut. Er versucht sie dazu zu ermuntern, sich bei der Tanzgruppe zu bewerben und es gibt sogar einen heftigen Streit deswegen. Weiterlesen

Eine italienische Hochzeit

Eine italienische Hochzeit (2003)
Originaltitel: Love’s Brother

Regie: Jan Sardi
Drehbuch: Jan Sardi
Produktion: Bill Godfrey, David Nichols, Jane Scott
Musik: Stephen Warbeck
Kamera: Andrew Lesnie
Darsteller: Giovanni Ribisi, Rodney Afif, Joe Petruzzi, Silvia De Santis, Adam Garcia, Amelia Warner, u.v.a.
Dauer: 103 Minuten

Inhaltsangabe:

Die Brüder Angelo (Giovanni Ribisi) und Gino (Adam Garcia) leben in Australien in einem italienischen Dorf, sind Vollwaisen und beim Onkel untergekommen. Während Gino eher ein Draufgänger ist, lebt Angelo eher nach der Kirche und ist anständig. Während Gino eine Freundin, Conni (Silvia De Santis), hat, versucht Angelo es bei den Mädchen in Italien per Brief. Doch bislang hagelte es Absagen.

Als er von Signora Carmelina (Eleanor Bron) eine weitere Kandidatin für eine Hochzeit empfohlen bekommt, versucht Angelo es erneut und legt dem Brief ein Foto bei – von Gino. Und zum Erstaunen aller sagt Rosetta (Amelia Warner) zu. Während sich das gesamte Dort für Angelo freut, schnürt es diesem immer mehr die Kehle zu, je näher der Tag rückt, an dem sie in Australien ankommt … Weiterlesen

La La Land

La La Land (2016)

 

Regie: Damien Chazelle
Drehbuch: Damien Chazelle
Produktion: Fred Berger, Michael Beugg, Jordan Horowitz, u.v.a.
Musik: Justin Hurwitz
Kamera: Linus Sandgren
Darsteller: Emma Stone, Ryan Gosling, Finn Wittrock, J.K. Simmons, Sandra Rosko, Sonoya Mizuno, u.v.a.
Dauer: 128 Minuten

Inhaltsangabe:

In der Stadt der Engel, Los Angeles, treffen Mia (Emma Stone) und Sebastian (Ryan Gosling) mehrfach zufällig aufeinander. Mia ist eine hoffnungsvolle Schauspielerin, die neben ihrem Job im Cafe immer wieder von Casting zu Casting eilt, um vielleicht die Rolle zu bekommen, die sie berühmt macht. Sebastian ist leidenschaftlicher Musiker, vorzugsweise Jazz. Er trauert den alten Zeiten nach, denn der Jazz ist bei den jungen Menschen nicht gerade angesagt. Und er träumt davon, seinen eigenen Jazz-Club eröffnen zu können und hangelt sich ebenfalls von Job zu Job.

Sie verlieben sich ineinander und unterstützen sich gegenseitig in ihren Träumen und Sehnsüchten. Doch schon bald kehrt die Realität ein: Die Realität des Geld verdienens, der ständigen Zweifel und immer enttäuschte Hoffnungen. Weiterlesen

Wenn Liebe so einfach wäre

usaWenn Liebe so einfach wäre (2009)
Originaltitel: It’s complicated

Regie: Nancy Meyers
Drehbuch: Nancy Meyers
Produktion: Suzanne McNeill Farwell, Ilona Herzberg, Nancy Meyers
Musik: Heitor Pereira, Hans Zimmer
Kamera: John Toll
Darsteller: Meryl Streep, Steve Martin, Alec Baldwin, John Krasinski, Lake Bell, Mary Kay Place, u.v.a.
Dauer: 120 Minuten

B0037CJYXMInhaltsangabe:

Jane (Meryl Streep) ist seit über 10 Jahren geschieden, hat ein eigenes Frühstücks-Lokal drei bezaubernde Kinder, wovon das Jüngste inzwischen auch gerade auszieht. Für Jane ist es der ideale Zeitpunkt, um ihren Lebenstraum zu verwirklichen, ihr Haus umzubauen. Dafür engagiert sie Adam (Steve Martin), der auch gerade geschieden ist und sehr nett und liebenswürdig ist.

Zum College-Abschluss des stolzen Sohnes Luke (Hunter Parrish) reist Jane mit ihren Kindern nach New York, der Ex-Gatte Jake (Alec Baldwin) ebenso. Eigentlich sollte ihn seine wesentlich jüngere Frau begleiten, aber das Kind ist krank geworden. So entscheiden sie spontan, einen Abend bei Essen und Wein im Hotel zu verbringen und landen schließlich im Bett. Weiterlesen

Darf ich bitten?

usaDarf ich bitten? (2004)
Originaltitel: Shall we dance?

Regie: Peter Chelsom
Drehbuch: Audrey Wells
Produktion: Harvey Weinstein, Jennifer Berman, Bob Weinstein
Musik: Gabriel Yared
Kamera: John de Borman
Darsteller: Richard Gere, Jennifer Lopez, Susan Sarandon, Lisa Ann Walter, Stanley Tucci, Anita Gillette, u.v.a.
Dauer: 106 Minuten

B0007A9OICInhaltsangabe:

John Clark (Richard Gere) ist Anwalt und fährt jeden Tag mit dem Zug ins Büro. Seit 20 Jahren ist er schon glücklich mit Beverly (Susan Sarandon) verheiratet und hat zwei bezaubernde Kinder. Doch offensichtlich fehlt etwas in seinem Leben! Denn als er eines Abends -wie jeden Abend- an „Miss Mitzie’s Ballroom Dance Studio“ vorbei fährt, sieht er plötzlich eine geheimnisvolle schöne Frau.

Prompt meldet er sich in einem Tanzkurs an, um dieser Frau näher zu sein. Paulina (Jennifer Lopez) unterrichtet ihn jedoch nicht. Miss Mitzie (Anita Gillette), die heimlich schon mal ein Schnäpschen trinkt, unterrichtet eine kleine Gruppe von Leuten, die aus verschiedenen Gründen das Tanzen lernen wollen. John findet immer mehr Gefallen an der Gruppe und am Tanzen, es entwickeln sich Freundschaften und er kann eine zarte Romanze zu Paulina beginnen. Weiterlesen

Dirty Dancing 2 – Heiße Nächte auf Kuba

usaDirty Dancing 2 – Heiße Nächte auf Kuba (2004)
Originaltitel: Dirty Dancing: Havana Nights

Regie: Guy Ferland
Drehbuch: Boaz Yakin, Victoria Arch
Produktion: Lawrence Bender, Sarah Green, Jennifer Berman
Musik: Heitor Pereira
Kamera: Anthony B. Richmond
Darsteller: Diego Luna, Romola Garai, Sela Ward, Jonathan Jackson, John Slattery, Patrick Swayze, u.v.a.
Dauer: 1:38 Stunden
Dies ist der 2. Teil der Dirty Dancing-Reihe.

B0007IK1XGInhaltsangabe:

Die 18jährige Katie (Romola Garai) zieht mit ihren Eltern nach Havannah. Eigentlich sähen ihre Eltern es lieber, wenn sie sich mit Jungs aus der gehobenen Klasse trifft. Ihre Mutter glüht nahezu für den jungen Verehrer James Phelps (Jonathan Jackson).

Doch Katie ist eher vom Kellner Javier Suarez (Diego Luna) fasziniert. Er scheint noch wie ein Lausbub zu wirken, aber er trägt die Verantwortung für die gesamte Familie und geht nachts in Clubs zum Tanzen. Als ein Tanz-Wettbewerb ausgeschrieben wird, sieht sie ihre Chance, sich mit Javier näher zu kommen. Weiterlesen

Ein Chef zum Verlieben

usaEin Chef zum Verlieben (2002)
Originaltitel: Two Weeks Notice

Regie: Marc Lawrence
Drehbuch: Marc Lawrence
Produktion: Bruce Berman, Sandra Bullock, Mary McLaglen
Musik: John Powell
Kamera: László Kovács
Darsteller: Sandra Bullock, Alicia Witt, Hugh Grant, Mark Feuerstein, Dana Ivey, Robert Klein, u.v.a.
Dauer: 101 Minuten

B00008W418Inhaltsangabe:

Lucy Kelson (Sandra Bullock) ist seit jeher schon für ihre Ideale eingetreten. Schon während sie in Havard Jura studierte, nahm sie an vielen Aktivitäten teil, um für ihre Überzeugung, das alte Denkmäler erhalten werden sollten, einzustehen.

George Wade (Hugh Grant) ist reich, hat ein großes Bau-Unternehmen und wohnt in seinem eigenen Hotel. Gerade lebt er in Scheidung und keine Frau scheint ihm wirklich widerstehen zu können. Nur mit der Verantwortung hat er es nicht so. Er läßt lieber gern andere die Entscheidungen treffen. Weiterlesen

Frankie & Johnny

usaFrankie & Johnny (1991)
Originaltitel: Frankie and Johnny

Regie: Garry Marshall
Drehbuch: Terrence McNally
Produktion: Garry Marshall, Nick Abdo, Michael Lloyd
Musik: Marvin Hamlisch
Kamera: Dante Spinotti
Darsteller: Al Pacino, Michelle Pfeiffer, Hector Elizondo, Nathan Lane, Kate Nelligan, Jane Morris, u.v.a.
Dauer: 118 Minuten

B00006G8D7Inhaltsangabe:

Johnny (Al Pacino) wird gerade aus dem Knast entlassen. Er hat für 18 Monate wegen Scheckbetrug gesessen und möchte sich nun ein neues Leben aufbauen. Er ist sehr einsam, aber dennoch stets gut gelaunt und aufgeschlossen.

Frankie (Michelle Pfeiffer) arbeitet bei Nick (Hector Elizondo) im Coffee Shop als Kellnerin. Sie ist nicht besonders glücklich über ihr Leben. Einige Männer hatten ihr bereits schon das Herz gebrochen und was sie gar nicht mehr im Sinn hat, ist eine neue Liebe. Der einzigste Mann, den sie ansich heran läßt, ist ihr schwuler Nachbar Tim (Nathan Lane). Weiterlesen

Das Haus am See

usaDas Haus am See (2006)
Originaltitel: The Lake House

B000J3OC52Regie: Alejandro Agresti
Drehbuch: David Auburn
Produktion: Doug Davison, Roy Lee, Erwin Stoff
Musik: Prince, Rachel Portman
Kamera: Alar Kivilo
Darsteller: Sandra Bullock, Keanu Reeves, Christopher Plummer, Lynn Collins, Willeke van Ammelrooy, Ebon Moss-Bachrach, u.v.a.
Dauer: 99 Minuten

Inhaltsangabe:

Im Mittelpunkt dieser wunderbaren Liebesgeschichte steht das Haus am See. Das ist aber nicht die einzigste Verbindung zweier Menschen, die sich noch nie begegnet sind, aber dennoch einander kennen und lieben.

Dr. Kate Forster (Sandra Bullock) lebt im Jahre 2006 und sie hat einen Job im Chicagoer Hospital angenommen. Dafür muss sie mit ihrer Hündin Jack jedoch das Haus am See verlassen. Das Haus steht auf Pfählen im Wasser und ist fast durchgängig aus Glas. Aber an diesem Ort hat sie sich stets wohl gefühlt und ihre Seele und ihre Gefühlswelt war im Einklang mit der Natur. Damit die Post ihr nachgesendet wird, hat sie für den Nachmieter einen Brief im Briefkasten hinterlassen. Weiterlesen

Dirty Dancing

usaDirty Dancing (1987)

 

B000M4R5O8Regie: Emile Ardolino
Drehbuch: Eleanor Bergstein
Produktion: Linda Gottlieb, Steven Reuther, Mitchell Cannold
Musik: John Morris
Kamera: Jeff Jur
Darsteller: Jennifer Grey, Patrick Swayze, Cynthia Rhodes, Jerry Orbach, Jane Brucker, Jack Weston, u.v.a.
Dauer: 100 Minuten
Dies ist der 1. Teil der Dirty Dancing-Reihe.

Inhaltsangabe:

Es ist Amerika, 1963. Frances Houseman (Jennifer Grey), 17 und von allen Babe genannt, macht mit ihren Eltern und ihrer Schwester Lisa (Jane Brucker) Ferien im Camp von Max Kellerman (Jack Weston) Ferien. Ihr Vater Jake (Jerry Orbach) ist Arzt und eine angesehen Persönlichkeit.

Doch Babe langweilt sich sehr und streunert völlig unbedarft über das Camp, bis sie zu den Baracken der Camp-Angestellten kommt. Dort hört sie fetzige Musik und sieht Menschen zu heißen Rythmen tanzen! Babe, völlig neugierig geworden, schafft es, sich dort mitnehmen zu lassen und lernt den attraktiven Johnny Castle (Patrick Swayze) kennen. Weiterlesen

image_pdf