Archive

Versatile Blogger Award

Hallo liebe Bücherfreunde,

ich wurde von Gisela nomiert, an dieser Bloggeraktion teilzunehmen. Und ich mache es gern. Hier sind die drei Aufgaben:

1. Danke dem Blogger, der dich nominiert hat. 
2. Verrate 7 Fakten über dich 
3. Nominiere andere Blogger

Gut, dann fange ich mal an:

Vielen Dank, liebe Gisela, das Du mich nominiert hast 🙂

7 Fakten über mich, mal schauen, ob ich es hinbekomme: Weiterlesen

Michael Robotham mit „Die Rivalin“ in Hannover!

Hallo liebe Bücherfreunde,

jetzt gibt es mal was ganz Neues! Heute erhielt ich eine eMail von randomhouse.de über eine bevorstehende Lesung zu „Die Rivalin“ von Michael Robotham. Zugegeben, ich kenne ihn und folglich auch das Buch (noch) nicht. Aber das ist ja nichts, was für die Ewigkeit gilt! Da es terminlich passt und ich ja stets neugierig bin, werde ich mal schauen, was denn da so los ist 🙂

Für Interessierte gibt es folgende Infos:

Am Mittwoch, 7. Februar 2018 liest Michael Robotham in Hannover in der

Buchhandlung Hugendubel
Bahnhofstraße 14
30159 Hannover
Beginn: 20:15 Uhr
Deutsche Lesung: Floriane Daniel; Moderation: Anouk Schollähn

Allen, die diese Lesung besuchen wollen, wünsche ich viel Vergnügen und vielleicht sieht man sich ja!

Liebe Grüße, Elke!

Aktion Stempeln [#4]

Hallo liebe Bücherfreunde,

auf Damaris liest gibt es eine tolle Aktion, auf die ich durch Kastanies Leseecke aufmerksam wurde. Ich finde es durchaus sinnvoll und interessant, sich mal kurz zu besinnen, ob man das alles noch im Sinn hat, was man vor einiger Zeit – in meinem Falle vor drei Jahren – gelesen hat! Ich nehme Bezug auf den Januar 2015 und horche mal tief in mich und bin gespannt, woran ich mich denn noch so alles erinnern kann. Beim Klick auf das Cover kommt man zur jeweiligen Rezie 🙂

Die Reihe „Die Bestimmung“ von Veronica Roth ist mir im Gedächtnis geblieben, wobei ich schon etwas überlegen muss, was im zweiten Teil der Reihe noch mal passiert ist! Die filmische Umsetzung ist überhaupt nicht gelungen, ich war sehr enttäuscht davon! Weiterlesen

[Gewinnspiel] 500 Buch-Abenteuer – und kein bisschen leise!

Hallo liebe Bücherfreunde,

zum Ende des Jahres gibt es tatsächlich noch etwas zu feiern! Gestern habe ich mit „Jasmin – Zeit der Träume“ von Annette Hennig die 500.te Buch-Rezie auf diesem Blog veröffentlicht!

500 Buch-Rezies! Das ist schon eine Nummer! Wenn ich bedenke, das ich zu Beginn des Bloggen (August 2014) gerade mal 345 alte Buch-Rezies hatte und diese noch längst nicht alle veröffentlicht sind, ist das wirklich schon bemerkenswert.

Von den inzwischen nur noch 338 alte Rezies (einige habe ich aus gewissen Gründen vernichtet) habe ich ganze 207 Buch-Abenteuer veröffentlicht, der Rest sind alles neue, die ich im Laufe der letzten fünf Jahre gelesen (oder auch gehört) habe. Und wie man sieht, ist es jedes Jahr stetig gestiegen, der Anteil an neuen Buch-Abenteuern. Aber ich finde, 105 neue Rezies in einem Jahr wird für mich kaum zu toppen sein und irgendwie strebe ich es auch nicht wirklich an. 100 ist schon eine tolle Zahl! Weiterlesen

Aktion Stempeln [#3]

Hallo liebe Bücherfreunde,

auf Damaris liest gibt es eine tolle Aktion, auf die ich durch Kastanies Leseecke aufmerksam wurde. Ich finde es durchaus sinnvoll und interessant, sich mal kurz zu besinnen, ob man das alles noch im Sinn hat, was man vor einiger Zeit – in meinem Falle vor drei Jahren – gelesen hat! Ich nehme Bezug auf den Dezember 2014 und horche mal tief in mich und bin gespannt, woran ich mich denn noch so alles erinnern kann. Beim Klick auf das Cover kommt man zur jeweiligen Rezie 🙂

  Weiterlesen

Mein Besuch auf der Litlove 2017 – Teil 2

Dann kam der Sonntag 🙂 – Mein Besuch auf der Litlove 2017 – Teil 2

Sonntag morgen bin ich zeitig aus dem Hotel los, es befindet sich nur fünf Minuten Fußweg vom Bahnhof entfernt und ich habe mir sehr viel Zeit genommen, um die vielen Transportmöglichkeiten zu Randomhouse auszuloten. Ein Taxi wollte ich nur im allerletzten Notfall nehmen, denn es ist nicht gerade billig!

Susan Elisabeth Phillips

Gisela und ich ((c) Gisela Simak)

Erst einmal habe ich die liebe Gisela begrüßt und kräftig gedrückt. Sie ist mit Monika von Süchtig nach Büchern nach München gekommen und bei späteren Mittagessen habe ich sie kennen gelernt. Natürlich tauschten wir ganz professionell Visitenkarten bzw. Lesezeichen aus 😀 Zwischendurch gab es dann noch ein Meet & Greet mit Susan Elisabeth Phillips. Ich muss gestehen, das ich bislang nur ein Buch von ihr gelesen habe. Das war nicht schlecht, aber aufgrund der Vielzahl an vorhandenen Büchern bin ich bis jetzt nicht dazu gekommen, weitere Romane von ihr zu lesen. Ähnlich wie Lucinda Riley ist die Autorin durchaus bodenständig und so völlig normal und machte jeden Quatsch mit. Aufgrund des Besuchs des „Q & A“ habe ich mich dann dazu entschlossen, das Buch zu kaufen und es -ohne Bild von uns- signieren zu lassen. Sie war nach der Veranstaltung eigentlich in Eile, hat sich für die Leserinnen aber wirklich noch viel Zeit genommen. Sehr sympathisch! Weiterlesen

Mein Besuch auf der Litlove 2017 – Teil 1

Hallo liebe Bücherfreunde,

einige haben es schon mitbekommen, das ich am Wochenende einen Ausflug nach München gemacht habe. Der Ausflug stand schon seit Mai diesen Jahres fest, da hatte ich nämlich schon Hotel und Zugfahrt gebucht. Nun ja, mit Herzklopfen und einer gewissen Erwartungshaltung fuhr ich Samstag in der Früh mit dem Zug und ließ meine beiden Männer für drei Tage zu Hause! Ich wollte mir die Chance nicht entgehen lassen, einmal Lucinda Riley zu sehen und vielleicht kurz mit ihr zu sprechen 🙂

Goodie-Bag

Randomhouse hat also zum zweiten Mal die Tore für Leseratten und sonstige Bücher-Begeisterte geöffnet. Trotz des Regens und der bitteren Kälte war ordentlich viel los im Haus. Jeder Besucher bzw. Besucherin bekam am Eingang erst einmal ein Goodiebag. Der hat ordentlich Überraschungen bereit gehalten, nützliches und Lesenwertes kamen zum Vorschein. Ich habe ihn gleich zu Anfang noch als Transportmittel für meine neuen Bücher benutzt, denn mein Rucksack reichte für meine Buchkäufe einfach nicht aus! Den Tee habe ich übrigens schon probiert, er schmeckt köstlich!

Brigitte Riebe und ich

Lucinda Riley war bereits im Haus, als ich ankam und die Veranstaltung, eine Lesung aus ihrem neuen Roman „Die Perlenschwester“, platzte aus allen Nähten. Ich schlenderte durch die Hallen und schaute mir dieses und jenes an. Im Foyer fanden dann die Meet & Greets der Autoren statt und ich habe die Chance genutzt, einen kurzen Plausch mit Brigitte Riebe zu halten. Wie man auf dem Bild sieht, liegt vor ihr ein Büchlein auf dem Tisch. Das ist ein altes Tagebuch, irgendwo auf einem Dachboden gefunden und in Sütterlin-Schrift verfasst. Für mich sah es eher wie Stenografie aus. Und sie erzählte ein bisschen was zu dem Buch!

Anne Freytag und ich

Es gab sehr viele Veranstaltungen, die zeitgleich liefen. Dank des Programmheftes konnte man sich gut orientieren. Wer mich aber genauer kennt, weiß, das ich bei großen Menschenmassen schnell überfordert bin. Und so schlenderte ich zwischen Café und Ausgang immer wieder hin und her. Nach einem sehr leckeren Mittagessen schließlich ging es zur Bloggerlounge, wo u. a. Anne Freytag sich den Fragen der Blogger stellte. Es war eine sehr interessante Diskussion über verschiedene Dinge und sie hat ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert. Es war für mich eine besondere Ehre, die Autorin mal so hautnah und erfrischend natürlich zu erleben. Die Anekdote mit der Signierung meines Buches werde ich ganz sicher nicht vergessen 🙂 Weiterlesen

Aktion Stempeln [#2]

Hallo liebe Bücherfreunde,

auf Damaris liest gibt es eine tolle Aktion, auf die ich durch Kastanies Leseecke aufmerksam wurde. Ich finde es durchaus sinnvoll und interessant, sich mal kurz zu besinnen, ob man das alles noch im Sinn hat, was man vor einiger Zeit – in meinem Falle vor drei Jahren – gelesen hat! Ich nehme Bezug auf den November 2014 und horche mal tief in mich und bin gespannt, woran ich mich denn noch so alles erinnern kann. Beim Klick auf das Cover kommt man zur jeweiligen Rezie 🙂

Weiterlesen

Leserunde zu „Die Landkarte der Liebe“ von Lucy Clark

Hallo liebe Bücherfreunde,

wir wollen wieder ein Buch gemeinsam lesen, und zwar „Die Landkarte der Liebe“ von Lucy Clark. Die Leserunde beginnt am 16.11.17 und darum geht es:

von amazon.de: Ein meerblaues Reisetagebuch – das ist alles, was Katie von ihrer Schwester bleibt. Denn Mia ist tot. In Bali stürzte sie von einer Klippe. Katie hat nur eine Chance, das Geheimnis um den Tod ihrer unnahbaren Schwester zu lüften: ihr Tagebuch zu lesen und den Stationen ihrer Reise zu folgen. Und so taucht Katie immer tiefer ein in das Leben ihrer Schwester und entziffert Stück für Stück Mias ganz persönliche Landkarte der Liebe …

Die Leserunde findet hier auf dem Blog im Forum statt und jede/-r Interessierte kann mitmachen. Es ist keine Anmeldung im Forum notwendig, da die Gästefunktion freigeschaltet ist. Da der Spam-Filter allerdings aktiv ist, kann es unter Umständen sein, dass ich die Beiträge erst freischalten muss. Es ist aber auch möglich, sich bei Gravatar ein Profil zuzulegen und damit zu schreiben!

Sobald das Forum eingerichtet ist, kommt man durch Klick auf das Cover direkt zur Leserunde, ich freue mich auf regen Austausch.

Liebe Grüße, Elke!

 

Lesen lohnt sich: Stress reduzieren mit Büchern

Lesen lohnt sich: Stress reduzieren mit Büchern

Wer liest, taucht in eine faszinierende fremde Welt ein, fühlt mit fiktiven Charakteren mit und lässt seine Fantasie spielen. Doch Bücher sind nicht nur ein angenehmer Zeitvertreib. Mit einem Buch in der Hand lässt der Leser den Alltag hinter sich und konzentriert sich ganz auf eine Geschichte. Dabei wird Stress ausgeblendet und der Leser schafft sich eine sichere, entspannte Zone ohne Druck. Lesen hat also viele positive Effekte. Das Gute daran: Sie stellen sich nicht nur bei einem Lesemarathon ein. Wer seine Nase bereits wenige Minuten pro Tag zwischen die Seiten steckt, merkt schnell, dass Lesen das schönste Mittel gegen Alltagsstress ist.

Lesen als wirkungsvolle Methode gegen Stress

Ein Buch zu lesen ist aus mentaler und körperlicher Sicht ein hervorragender Stresskiller. Die Leseratte vertieft sich in eine Geschichte und richtet ihre gesamte Konzentration darauf aus. Während wir im Alltag ständig durch Anrufe, E-Mails, Fragen von Kollegen und ähnlichem unterbrochen werden, können wir beim Lesen alles um uns herum ausblenden. In einer Studie testeten Wissenschaftler der Universität Sussex 2009 verschiedene Methoden zur Entspannung. Dabei fanden sie heraus, dass das Lesen am schnellsten und intensivsten entspannt: Es reduzierte das Stresslevel der Studienteilnehmer um 68 Prozent. Die Lektüre verlangsamte die Herzfrequenz und entspannte die Muskeln merklich. Weiterlesen

image_pdf