Archive

Bis(s) zur Mittagsstunde

Bis(s) zur Mittagsstunde (2009)
Originaltitel: New Moon

Regie: Chris Weitz
Drehbuch: Melissa Rosenberg
Produktion: Wyck Godfrey, Bill Bannerman, Marty Bowen
Musik: Alexandre Desplat
Kamera: Javier Aguirresarobe
Darsteller: Kristen Stewart, Robert Pattinson, Taylor Lautner, Billy Burke, Christina Jastrzembska, Anna Kendrick, u.v.a.
Dauer: 130 Minuten
Romanvorlage: „Bis(s) zur Mittagsstunde“ von Stephenie Meyer
Dies ist der 2. Teil der Twilight-Saga.

Inhaltsangabe:

Bella Swan (Kristen Stewart) ist überglück, sie ist nun mit Edward Cullen (Robert Pattinson), dem Vampir, zusammen und nichts kann ihre Welt trüben. Glaubt sie!

An ihrem 18.ten Geburtstag passiert ihr jedoch ein folgenschweres Malheur: Auf der Party bei den Cullens schneidet sie sich und Blut tropft aus ihrem Finger. Ein Familienmitglied kann sich noch nicht kontrollieren und nur Edwards schnelle Reaktion kann sie vor dem sicheren Tod bewahren. Weiterlesen

Bis(s) zum Morgengrauen

Bis(s) zum Morgengrauen (2008)
Originaltitel: Twighlight

Regie: Catherine Hardwicke
Drehbuch: Melissa Rosenberg
Produktion: Wyck Godfrey, Greg Mooradian, Mark Morgan
Musik: Carter Burwell
Kamera: Elliot Davis
Darsteller: Kristen Stewart, Robert Pattinson, Taylor Lautner, Michael Welch, Justin Chon, Billy Burke, u.v.a.
Dauer: 122 Minuten
Romanvorlage: „Bis(s) zum Morgengrauen“ von Stephenie Meyer
Dies ist der 1. Teil der Twilight-Saga.

Inhaltsangabe:

Bella Swann (Kristen Stewart),17 Jahre alt, zieht ins regnerische Folks zu ihrem Vater, da ihre Mutter mit ihrem neuen Mann viel unterwegs ist. Eigentlich erwartet sie von dieser Stadt gar nichts, nur ein ruhiges Leben an der Seite ihres Vaters, dem Polizei-Chef.

Das ändert sich schlagartig, als sie den eigenartigen Edward Cullen (Robert Pattinson) in der Schule kennen lernt. Obwohl er sich ihr gegenüber äußerst sonderbar benimmt, zieht er sie sofort in ihren Bann. Bei einem Unfall rettet er sie aus einer gefährlichen Situation und sie kommen endlich in ein richtiges Gespräch. Dennoch beantwortet er ihre Frage, was er ist, nicht. Weiterlesen

Die Insel der besonderen Kinder

Die Insel der besonderen Kinder (2016)
Originaltitel: Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children

Regie: Tim Burton
Drehbuch: Jane Goldman
Produktion: Peter Chernin, Katterli Frauenfelder, Derek Frey
Musik: Michael Higham, Matthew Margeson, Danny Elfman
Kamera: Bruno Delbonnel
Darsteller: Eva Green, Samuel L. Jackson, Asa Butterfield, Ella Purnell, Chris O’Dowd, Terence Stamp, u.v.a.
Dauer: 127 Minuten
Romanvorlage: „Die Insel der besonderen Kinder“ von Ransom Riggs

Inhaltsangabe:

Jacob Portman (Asa Butterfield) muss bestürzt mit ansehen, wie sein Großvater Abraham Portman (Terence Stamp) im Wald hinter dem Haus auf brutale Weise angegriffen wird. Die Augen aus den Höhlen sind entfernt und ehe Abe stirbt, sagt er merkwürdige Dinge, die Jacob noch nicht versteht. Er weiß jedoch, dass es mit den Gutenacht-Geschichten zusammen hängt, die sein Opa ihm früher erzählt hatte. Die Geschichten sind fantastisch, zu fantastisch, als dass sie wahr sein könnten. Weiterlesen

Snow White and the Huntsman

Snow White and the Huntsman (2012)

 

Regie: Rupert Sanders
Drehbuch: Evan Daugherty, John Lee Hancock
Produktion: Sam Mercer, Joe Roth, Palak Patel
Musik: James Newton Howard
Kamera: Greig Fraser
Darsteller: Kristen Stewart, Chris Hemsworth, Charlize Theron, Ian McShane, Ray Winstone, Toby Jones, u.v.a.
Dauer: 127 Minuten
Romanvorlage: Märchen nach den Gebrüder Grimm
Dies ist der 1. Teil der The Huntsman-Reihe.

Inhaltsangabe:

Snow White (Kristen Stewart) ist Halbwaise. Ihre Mutter verstirbt in einem langen harten Winter. Ihr Vater, geblendet von seiner Trauer, nimmt Ravenna (Charlize Theron) sehr schnell als seine neue Königin. Doch schon in der Hochzeitsnacht wird er ermordet, sein Königreich eingenommen und Snow White in den Turm eingesperrt.

Das Land verfällt in eine tiefe Dunkelheit und alles Leben wird ausgehaucht. Nur durch junge und reine Herzen kann Ravenna den natürlichen Alterungsprozeß aufhalten und sie fragt immer wieder ihren Spiegel, wer die Schönste im ganzen Land ist. Weiterlesen

Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter

usaEragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter (2006)

Regie: Stefen Fangmeier
Drehbuch: Peter Buchman
Produktion: John Davis, Wyck Godfrey, Gil Netter
Musik: Patrick Doyle
Kamera: Hugh Johnson
Darsteller: Ed Speleers, Sienna Guillory, Jeremy Irons, John Malkovich, Djimon Hounsou, Robert Carlyle, u.v.a.
Dauer: 104 Minuten
Romanvorlage: „Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter“ von Christopher Paolini

B000N3TXUMInhaltsangabe:

Eragon (Edward Speelers) lebt mit seinem Onkel und seinem Cousin in einem kleine Dorf in Alagaesia und geht gern zur Jagd. Ansonsten ist sein Leben von Armut und Zurückweisung geprägt. Gerade, als sein Cousin das Land verläßt, um nicht in die Armee des bösen König Galbatorix (John Malkovic) eingezogen zu werden, findet Eragon einen großen blauen Stein. Es erscheint ihm merkwürdig und nimmt es mit.

Bald darauf jedoch wird aus dem blauen Stein ein kleiner Drache, der diesem entschlüpft. Mit großen Kulleraugen und unbeholfen versucht sich Eragon als Ziehvater des kleinen Drachens, weiß aber nicht wirklich, was es damit aufsich hat. Weiterlesen

Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs

usaDer Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs (2003)
Originaltitel: The Lord of the Rings: The Return of the King

Regie: Peter Jackson
Drehbuch: Philippa Boyens, Peter Jackson
Produktion: Harvey Weinstein, Bob Weinstein, Barrie M. Osborne
Musik: Howard Shore, Annie Lennox
Kamera: Andrew Lesnie
Darsteller: Elijah Wood, Ian McKellen, Viggo Mortensen, Orlando Bloom, Sean Astin, Elijah Wood, u.v.a.
Dauer: 201 Minuten
Romanvorlage: „Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs“ von J. R. R. Tolkien
Dies ist der 3. Teil der „Der Herr der Ringe-Trilogie“.

B0001G6PZWInhaltsangabe:

Sauron (Salar Baker) ist erzürnt über den Verlust der Schlacht um Helms Klamm. Als die Sieger zu Saruman (Christopher Lee) kommen, um ihn in den Kreis der Guten aufzunehmen, stürzt dieser in den Tod.

Obwohl die Schlacht um Helms Klamm gewonnen ist, feiert niemand wirklich diesen Sieg. Denn jeder Krieger weiß, es braut sich etwas zusammen, das noch viel größer ist. Das Königreich Gondor ist in Gefahr und die Kriegsherren Aragorn (Viggo Mortensen), Gandalf (Ian McKellen), Theoden (Bernhard Hill) und den Gehilfen Legolas (Orlando Bloom) und Gimli (John Rhys-Davies) versammeln die Streitkräfte vor Gondor. In Gondor selbst herrscht jedoch nur der Thronhüter und er glaubt, die Macht inne zu haben. Weiterlesen

Der Herr der Ringe – Die zwei Türme

usaDer Herr der Ringe – Die zwei Türme (2002)
Originaltitel: The Lord of the Rings: The Two Towers

Regie: Peter Jackson
Drehbuch: Philippa Boyens, Peter Jackson
Produktion: Harvey Weinstein, Bob Weinstein, Barrie M. Osborne
Musik: Howard Shore
Kamera: Andrew Lesnie
Darsteller: Sean Astin, Orlando Bloom, Ian McKellen, Viggo Mortensen, Andy Serkis, Elijah Wood, u.v.a.
Dauer: 179 Minuten
Romanvorlage: „Der Herr der Ringe – Die Gefährten“ von J. R. R. Tolkien
Dies ist der 2. Teil der „Der Herr der Ringe-Trilogie“.

B00007146PInhaltsangabe:

Frodo Beutlin (Elijah Wood) hat sich nach der ersten Schlacht allein mit seinem Freund Sam (Sean Astin) auf den Weg nach Mordor gemacht, um den Ring – der Sauron, einem bösen Herrscher – zu zerstören. Um dem Bösen keine Chance zu geben, muss dieser in der brennenden Schlucht in Mordor geworfen werden. Doch der Weg dorthin ist steinig, führt durch ein Sumpf und Mauern. Frodo und Sam lassen sich von Gollum (Andy Serkis) leiten, der eigentlich eher den „Schatz“, nämlich diesen Ring, zurück haben will. Auf sein Wort ist also nicht immer Verlass.

Aragorn (Viggo Mortensen), der heimliche auserwählte König um Mittelerde, hetzt indes mit dem Elben Legolas (Orlando Bloom) und dem Zwerg Gimli (John Rhys-Davis) den Orks nach, da diese zwei Hobbits entführt haben. Auf dem Weg treffen sie auf das Königreich von Théoden (Bernard Hill). Théoden ist von einem Spitzel Saurons besessen und steht kurz davor, mit fliegenden Fahnen sein Land an Saruman (Christopher Lee), der rechten Hand Saurons, zu überlassen. Aber mit Gandalf, der Weiße, gelingt es der Truppe, Théodon vom Bösen zu befreien. Weiterlesen

Der Herr der Ringe – Die Gefährten

usaDer Herr der Ringe – Die Gefährten (2001)
Originaltitel: The Lord of the Rings: The Fellowship of the Ring

Regie: Peter Jackson
Drehbuch: Philippa Boyens, Peter Jackson
Produktion: Bob Weinstein, Harvey Weinstein, Barrie M. Osborne
Musik: Howard Shore
Kamera: Andrew Lesnie
Darsteller: Elijah Wood, Ian McKellen, Viggo Mortensen, Orlando Bloom, Sean Astin, Andy Serkis, u.v.a.
Dauer: 178 Minuten
Romanvorlage: „Der Herr der Ringe – Die Gefährten“ von J. R. R. Tolkien
Dies ist der 1. Teil der „Der Herr der Ringe-Trilogie“.

B00005U515Inhaltsangabe:

Frodo Beutlin (Elijah Wood), eine Hobbit-Waise, lebt schon seit Jahren bei seinem Onkel Bilbo (Ian Holm). Bilbo hatte schon jahrelang zuvor gesprochen, von Auenland wegzugehen, um sein Buch fertig zu stellen. Als er seinen 114.ten Geburtstag feiert, ist es wohl soweit.

Zu Besuch ist der alte Freund und Zauberer Gandalf (Ian McKellen). Er kann Bilbo davon überzeugen, den Ring, den er schon lange besitzt und der ihn nie altern ließ, zurück zu lassen. Just, als Gandalf diesen wundervollen Ring berühren möchte, spürt er das Böse. Er läßt diesen Ring versiegeln und bittet Frodo, diesen gut zu verstecken.

Schnell eilt Gandalf nach Hause und liest in seiner Bibliothek nach, was es mit dem Ring aufsich hat. Er entdeckt, das er einst Sauron (Sala Baker) gehörte, der das personifizierte Böse ist. Sauron hatte vor langer Zeit den Ring verloren – und damit auch die Macht. Doch nun kehrt die Macht in ihm langsam zurück und er schickte neun schwarze Reiter los, um den Ring zu suchen. Weiterlesen

Thor – The Dark Kingdom

usaThor – The Dark Kingdom (2013)
Originaltitel: Thor: The Dark World

Regie: Alan Taylor
Drehbuch: Christopher Yost, Christopher Markus, Stephen McFeely
Produktion: Stan Lee, Nigel Gostelow, Victoria Alonso, Don Payne
Musik: Brian Tyler
Kamera: Kramer Morgenthau
Darsteller: Chris Hemsworth, Natalie Portman, Tom Hiddleston, Christopher Eccleston, Idris Elba, Kat Dennings, u.v.a.
Dauer: 112 Minuten
Romanvorlage: Comic-Verfilmung
Dies ist der 2. Teil der Thor-Reihe.

B00G57Q61YInhaltsangabe:

Vor fünftausend Jahren wurde der Herrscher der dunklen Elfen in seine Verbannung geschlagen und seine mächtige Waffe, der Äther, ebenfalls. Doch nun kommt die Gelegenheit wieder, alle neun Welten inklusive der Erde in eine dunkle Welt zu verwandeln.

Jane Foster (Natalie Portman) kommt durch eine Raum-Verschiebung unbewußt mit diesem Äther in Verbindung, taucht dann aber wieder auf. Thor (Chris Hemsworth) hatte bislang viel zu tun in seinem zukünftigen Königreich, denn durch das vorherige Ereignis waren seine Welten in Unordnung. So verwundert es nicht, dass Jane ihren Geliebten erst einmal mit einer Ohrfeige begrüßt, hatte sie doch zwei Jahre auf ihn gewartet ohne ein Lebenszeichen von ihm zu erhalten. Weiterlesen