Archive

Krieg der Welten (2005)

Krieg der Welten (2005)
Originaltitel: War of the Worlds

Regie: Steven Spielberg
Drehbuch: David Koepp, Josh Friedman
Produktion: Kathleen Kennedy, Paula Wagner, Colin Wilson
Musik: John Williams
Kamera: Janusz Kaminski
Darsteller: Tom Cruise, Dakota Fanning, Miranda Otto, Tim Robbins, Justin Chatwin, Rick Gonzalez, u.v.a.
Dauer: 116 Minuten
Romanvorlage: „Krieg der Welten“ von Herbert G. Wells

Inhaltsangabe:

Ray Ferrier (Tom Cruise) ist ein ganz normaler Mann. Zwar geschieden, aber mit einem normalen Job und mit einem völlig normalen Haus in New York. Seine Kinder Robbie (Justin Chatwin) und Rachel (Dakota Fanning) besuchen ihn, da die Mutter einen Besuch in Bosten machen möchte.

Gerade ist die Mutter abgereist, als plötzlich ein merkwürdiges Gewitter aufzieht! Die Blitze scheinen so übermächtig und so gefährlich, das Ray sich mit seiner Tochter in Sicherheit bringt. Kurz darauf beginnt die Erde zu beben und aus dem Boden kommt ein riesiges Metall-Ding. Erst voller Staunen, doch dann voller Entsetzen, betrachtet Ray dieses Ding, das offensichtlich aus einer anderen Welt kommt: Aliens. Es bleibt ihm keine Zeit zur Erholung, denn das Ding beginnt alles, was in der Nähe ist, zu zerstören. Ray packt Robbie und Rachel in ein Auto und sie fliehen aus New York! Weiterlesen

Interstellar

Interstellar (2014)

 

Regie: Christopher Nolan
Drehbuch: Christopher Nolan, Jonathan Nolan
Produktion: Christopher Nolan, Lynda Obst, Emma Thomas
Musik: Hans Zimmer
Kamera: Hoyte Van Hoytema
Darsteller: Ellen Burstyn, Matthew McConaughey, Anne Hathaway, Wes Bentley, Michael Caine, Mackenzie Foy, u.v.a.
Dauer: 169 Minuten
Romanvorlage: „The Science of Interstellar“ von Kip S. Thorne (nur auf englisch erhältlich)

Inhaltsangabe:

In der nahen Zukunft: Cooper (Matthew McConaughey) war einst NASA-Pilot, ehe das Programm eingestellt wurde. Die Regierung war nicht mehr in der Lage, dem Volk den Sinn dieses Programms nahe zu bringen, während die Erde immer mehr zerfiel und die Nahrung knapp wurde. So wurde Cooper Farmer, um seinen Teil an dem Erhalt der Bevölkerung beizutragen.

Doch die Bedingungen werden immer schwieriger. Die Atmospähre verändert sich, immer mehr Pflanzen sterben und daraus entwickeln sich Staub- und Sandstürme, weil die Erde nicht mehr gehalten werden kann. Krankheiten siechen die Menschen dahin und der Planet ist einem Kollaps nahe. Weiterlesen

Edge of Tomorrow

usaEdge of Tomorrow (2014)

 

b00k6n5x30Regie: Doug Liman
Drehbuch: Dante Harper, Joby Harold, Alex Kurtzman, u.v.a.
Produktion: Erwin Stoff, Jason Hoffs, Gregory Jacobs, u.v.a.
Musik: Christophe Beck
Kamera: Dion Beebe
Darsteller: Tom Cruise, Emily Blunt, Brendan Gleeson, Bill Paxton, Jonas Armstrong, Tony Way, u.v.a.
Dauer: 103 Minuten
Romanvorlage: „Edge of Tomorrow“ von Hiroshi Sakurazaka

Inhaltsangabe:

In naher Zukunft: Die Aliens -genannt Mimics- sind über die Erde eingefallen und haben ganz Europa besetzt und die Menschen getötet. Bislang gab es seitens der Welt-Gemeinschaft kein probates Mittel gegen die mörderischen Aliens, wo sie offenbar hellseherische Fähigkeiten besitzen.

Lt. Cage (Tome Cruise) soll eine großangelegte Operation begleiten. Da er jedoch über keinerlei Kampferfahrung verfügt, versucht er General Brigham (Brendan Gleeson) zu erpressen. Daraufhin wird er degradiert und in die Einheit „J“, geführt von Master Sergeant Farell (Bill Paxton), versetzt. Einheit J gehört zur Frontlinie an der französischen Atlantik-Küste und es wird ein furchtbares Gemetzel erwartet. Weiterlesen

Contact

usaContact (1997)

Regie: Robert Zemeckis
Drehbuch: James V. Hart, Michael Goldenberg
Produktion: Steven J. Boyd, Joan Bradshaw, Ann Druyan
Musik: Alan Silvestri
Kamera: Don Burgess
Darsteller: Jodie Foster, William Fichtner, Tom Skerritt, Jena Malone, Matthew McConaughey, Geoffrey Blake, u.v.a.
Dauer: 150 Minuten
Romanvorlage: „Contact“ von Carl Sagan

b00004rycxInhaltsangabe:

Die Vollwaise Ellie Arroway (Jodie Foster) hat sich schon als Kind für den Sternenhimmel interessiert. Als Erwachene arbeitet sie als Radioastrologin und hofft, eines Tages auf ein Funksignal aus dem All zu treffen. Und tatsächlich fängt sie ein Signal ein: Vom Stern Vega, das bereits seit 26 Jahren unterwegs ist.

Ihre Entdeckung schreckt die Weltbevölkerung auf und der wissenschaftliche Berater vom Präsidenten, David Drumlin (Tom Skerritt), reißt die ganze Arbeit ansich. Doch das ist nicht alles, was dieses mysteriöse Funksignal gesendet hat. Es enthält einen Bauplan für eine Maschine. Weiterlesen

Vergessene Welt – Jurassic Park

usaVergessene Welt – Jurassic Park (1997)
Originaltitel: The Lost World: Jurassic Park

Regie: Steven Spielberg
Drehbuch: David Koepp
Produktion: Gerald R. Molen, Kathleen Kennedy, Colin Wilson
Musik: John Williams
Kamera: Janusz Kaminski
Darsteller: Julianne Moore, Jeff Goldblum, Pete Postlethwaite, Vince Vaughn, Arliss Howard, Vanessa Lee Chester, u.v.a.
Dauer: 129 Minuten
Romanvorlage: „Vergessene Welt“ von Michael Crichton
Dies ist der 2. Teil der Jurassic Park-Reihe.

B000A4T606 Inhaltsangabe:

Dr. Ian Malcolm (Jeff Goldblum) ist die Katastrophe vor vier Jahren noch sehr gut im Sinn. Und so wehrt er sich energisch, als John Hammond (Richard Attenborough) ihn bittet, auf eine einsame Insel zu reisen, um die frei gewachsenen Dinos zu forschen. Erst, als Ian erfährt, dass seine Freundin Dr. Sarah Harding (Julianne Moore) bereits schon dort verweilt, kann es gar nicht schnell genug gehen, ist ihm die Gefahr für Sarah mehr als schmerzlich bewußt. Dort mit einem kleinen Team angekommen, können sie Sarah sehr schnell finden. Jeder Versuch, sie von der Insel zu schaffen, schlägt allerdings fehl.

Peter Ludlow (Arliss Howard), Neffe von John Hammond und derzeitiger Aufsichtsrat-Vorsitzender der angeschlagenen Holding, hat allerdings ganz andere Ziele. Mit einer Armada taucht er auf der Insel auf, um Dinos zu fangen. Sie wollen sie in San Diego zur Schau stellen und so zur Kasse bitten, um die Katastrophe vom Jurassic Park wieder wett zu machen. Weiterlesen

I, Robot

usaI, Robot (2004)

Regie: Alex Proyas
Drehbuch: Akiva Goldsman, Jeff Vintar
Produktion: Wyck Godfrey, Laurence Mark, John Davis
Musik: Marco Beltrami
Kamera: Simon Duggan
Darsteller: Will Smith, Bridget Moynahan, Bruce Greenwood, Shia LaBeouf, Alan Tudyk, James Cromwell, u.v.a.
Dauer: 115 Minuten
Romanvorlage: „Ich, der Roboter“ von Isaac Asimov

b0002zuhp6Inhaltsangabe:

Weit in der Zukunft: Im Jahre 2035 leben nicht nur Menschen auf der Welt, sondern auch Roboter. Sie sollen das Leben der Menschen erleichtern. Sie kümmern sich um den Haushalt, um die Kinder und auch mal um die Notfall-Medizin. Kurzum: Sie sind freundliche Maschinen, die sich um alles lästige im Leben kümmern.

Detective Del Spooner (Will Smith) traut diesen Maschinen nicht. Er glaubt, sie können auch schlecht sein, kriminelle Energien besitzen. Tatsächlich, als der Erfinder der Roboter, Dr. Alfred Lanning (James Cromwell), eines scheinbaren Selbstmordes stirbt, glaubt Detective Spooner gleich, es war Sonny (Alan Tudyk). Zusammen mit der Roboter-Psycholgin Dr. Susan Calvin (Bridget Moynahan) versucht er den Dingen auf den Grund zu gehen. Aber irgendetwas paßt ganz gewaltig nicht ins System. Weiterlesen

Die Reise zum Mittelpunkt der Erde (2008)

usaDie Reise zum Mittelpunkt der Erde (2008)
Originaltitel: Journey to the Center of the Earth

Regie: Eric Brevig
Drehbuch: Michael D. Weiss, Jennifer Flackett
Produktion: Beau Flynn, Cary Granat, Charlotte Huggins
Musik: Andrew Lockington
Kamera: Chuck Shuman
Darsteller: Brendan Fraser, Josh Hutcherson, Anita Briem, Seth Meyers, Jean Michel Paré, Jane Wheeler, u.v.a.
Dauer: 93 Minuten
Romanvorlage: „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ von Jules Verne

b001v9lkxkInhaltsangabe:

Trevor Anderson (Brendan Fraser) trauert noch immer seinem Bruder Max hinterher, der vor langer Zeit auf einer isländischen Expedition verschollen ist und Frau und Sohn Sean (Josh Hutcherson) zurückließ.

Plötzlich bekommt er jedoch Hinweise darauf, daß Max‘ seine Theorie stimmen könnte und reist mit seinem Neffen nach Island, wo er auf die Führerin Hannah Ásgeirsson (Anita Briem) stößt. Gemeinsam tauchen sie in den tiefen des Vulkans ab und erleben eine abenteuerliche Reise. Weiterlesen

Hüter der Erinnerung – The Giver

usaHüter der Erinnerung – The Giver (2014)
Originaltitel: The Giver

Regie: Phillip Noyce
Drehbuch: Robert B. Weide, Michael Mitnick
Produktion: Jeff Bridges, Genevieve Hofmeyr, Scooter Braun
Musik: Marco Beltrami
Kamera: Ross Emery
Darsteller: Jeff Bridges, Meryl Streep, Brenton Thwaites, Alexander Skarsgård, Odeya Rush, Katie Holmes, u.v.a.
Dauer: 97 Minuten
Romanvorlage: „Hüter der Erinnerung“ von Lois Lowry

B00O2UN51AInhaltsangabe:

Jonas (Brenton Thwaites) ist 16 Jahre alt und lebt in einer perfekten Welt. Es gibt kein Hunger, keine Naturkatastrophen, kein Krieg, kein Neid und sein Leben scheint schon seit der Geburt vorbestimmt. Damit keine Emotionen und Erinnerungen aufkommen, müssen die Menschen jeden Tag eine Injektion erhalten. Drohnen überwachen ihn auf Schritt und Tritt. Zur Geburt gibt es ein Kuscheltier und mit neun Jahren ein Fahrrad. Alle Menschen haben das Gleiche, damit keine Mißgunst aufkommt. Die Berufswahl entscheidet der Ältestenrat, vertreten durch die Vorsitzende (Meryl Streep).

Nun erfährt er, zu welcher Tätigkeit er in der Gemeinschaft berufen wird: Es soll Hüter der Erinnerung werden. Der Ausbilder ist ein alter Hüter (Jeff Bridges), der am Rande der Gemeinschaft in einer riesigen Bibliothek lebt. Er berät den Ältestenrat bei schwierigen Entscheidungen. Weiterlesen

Children of Men

usaChildren of Men (2006)

Regie: Alfonso Cuarón
Drehbuch: Hawk Ostby, Mark Fergus
Produktion: Eric Newman, Marc Abraham, Armyan Bernstein
Musik: John Tavener
Kamera: Emmanuel Lubezki
Darsteller: Clive Owen, Julianne Moore, Michael Caine, Chiwetel Ejiofor, Juan Gabriel Yacuzzi, Mishal Husain, u.v.a.
Dauer: 109 Minuten
Romanvorlage: „Children of Men“ von P.D. James (nur auf englisch erhältlich)

B000NIMZZMInhaltsangabe:

Es ist das Jahr 2027. Die Welt versinkt im Chaos, überall herrscht Anarchie. Terrorismus, Krieg und Elend sind in der ganzen Welt an der Tagesordnung. Einzig England versucht dem zu entfliehen und riegelt die Insel komplett ab. Und es gibt keine Kinder mehr. Der jüngste Mensch, der 18jährige Diego, ist kürzlich erschossen worden. Die Frauen sind seit 18 Jahren unfruchtbar.

In diesem Chaos lebt Theo (Clive Owen), der nur noch seine Freundschaft zu Jasper (Michael Caine) hat. Dann taucht seine Ex-Geliebte Julian (Julianne Moore), die dringend Papiere braucht für eine junge dunkelhäutige Frau. Julian ist der Kopf einer Widerstandsgruppe. Die Papiere zwingen sie dazu, das Theo mit ihr gemeinsam reisen muss und so lernt er Kee (Claire-Hope Ashitey) kennen. Und noch eine Besonderheit: Sie ist schwanger! Theo weiß um die Gefahr, die die Schwangerschaft auslöst. Dieses Wunder möchte jeder für sich benutzen. Weiterlesen

Der Tag, an dem die Erde still stand (2008)

usaDer Tag, an dem die Erde still stand (2008)
Originaltitel: The Day the Earth Stood Still

Regie: Scott Derrickson
Drehbuch: David Scarpa
Produktion: Erwin Stoff, Gregory Goodman, Paul Harris Boardman
Musik: Tyler Bates
Kamera: David Tattersall
Darsteller: Keanu Reeves, Jennifer Connelly, Kathy Bates, John Cleese, Jon Hamm, Jaden Smith, u.v.a.
Dauer: 104 Minuten
Romanvorlage: von Robert Wise (Vorlage unbekannt)

B001YUSOHGInhaltsangabe:

von amazon.de: Eines Tages tauchen über der ganzen Erde seltsame große runde Gebilde auf. Dabei handelt es sich um außerirdische Sphären, die bei der Menschheit für Unruhe und Panik sorgen. Aus einer dieser Sphären entsteigt der Außerirdische Klaatu, der über seine Absichten zunächst nur wenig durchschimmern lässt. Kommt er in friedlicher Mission, oder stellt er eine Bedrohung für die gesamte Menschheit dar? Die US-Regierung stellt eine Gruppe von Wissenschaftlern zusammen, die mit dem Ende der Menschheit konfrontiert wird.

Mein Fazit:

Ich bin in der Regel nicht darum verlegen, eine anständige Inhaltsangabe zu einem Medium wieder zu geben. Aber bei diesem Film fällt es mir schwer. Tapfer habe ich mir den Film im TV angesehen, die Geschehnisse auf dem Schirm verfolgt und einem Keanu Reeves mit versteinerter Miene bei seiner Mission verfolgt. Weiterlesen

image_pdf