Archive

Friedl Hofbauer: Sagen aus Wien

Friedl Hofbauer: Sagen aus Wien
 
erschienen 2000
Verlag: G & G Kinder- u. Jugendbuch
Seitenanzahl: 80 Seiten
ISBN-10: 3707406792
ISBN-13: 978-3707406795

Inhaltsangabe:

22 Märchen und Sagen hat der Autor Friedl Hofbauer zusammen gestellt. Kurzgeschichten für Kinder zum Vorlesen, die die Phantasie anregen. Leider bin ich keine Wienerin, ich bin aber sicher, das das eine oder andere Zeichen dieser Sage vorhanden ist. Weiterlesen

Roald Dahl: Matilda

Roald Dahl: Matilda

Originaltitel: Matilda (1988)
übersetzt von Sybil Gräfin Schönfeldt
Verlag: Rohwolt Verlag
Seitenanzahl: 191 Seiten
ISBN-10: 3499208555
ISBN-13: 978-3499208553
Hier ist der Film dazu rezensiert!

Inhaltsangabe:

Matilda Wurmwald ist ein besonderes Kind. Schon von klein auf kann sie mit ihrer Leidenschaft für Bücher auf sich aufmerksam machen. Schon im Alter von vier Jahren hat sie die Kinderbücher in der Bücherei durchgelesen, mit fünf Jahren liest sie schon Autoren wie Charles Dickens oder Ernest Hemingway.

Ihre Eltern, Herr und Frau Wurmwald, sind in ihrem Wesen so beschränkt, das sie gar nicht merken, wie gescheit und aufgeweckt ihre Tochter ist. Sie sind sogar gemein und Matilda rächt sich gelegentlich für diese Gemeinheiten. Weiterlesen

Roald Dahl: Charlie und die Schokoladenfabrik

3499207788Roald Dahl: Charlie und die Schokoladenfabrik

Originaltitel: Charlie and the Chocolate Factory (1964)
übersetzt von Inge M. Artl und Hans Georg Lenzen
Verlag: Rowohlt Verlag
Seitenanzahl: 159 Seiten
ISBN-10: 3499207788
ISBN-13: 978-3499207785
Dies ist der 1. Teil der Charlie & Willy Wonka-Reihe.
Hier ist der Film dazu rezensiert.

Inhaltsangabe:

Charlie Bucket lebt mit seinen Großeltern und den Eltern in einem kleinen Haus am Stadtrand. Seine Familie ist sehr verarmt und nur sein Vater hat Arbeit, um wenigstens etwas Geld nach Hause zu bringen. Doch es gibt täglich Kohlsuppe und im Winter müssen sie ständig frieren.

Jeden Tag, wenn Charlie zur Schule geht, kommt er an Willy Wonkas Schokoladenfabrik vorbei. Er nimmt dann eine Prise Schokoladen-Duft. Sonderbar ist allerdings, das niemand dort hinein- oder hinaus geht. Die Schornsteine jedoch qualmen und somit ist klar, die Fabrik arbeitet.

Eines Tages verkündet Willy Wonka, das er fünf goldene Tickets in den Tafeln versteckte. Das Kind, was ein solches Ticket findet, darf mit den Eltern die Schokoladenfabrik besuchen und bekommt lebenslang Süßigkeiten geschenkt. Alle Welt kauft Schokolade und tatsächlich finden vier Kinder die Tickets. Das fünfte Ticket bleibt fast bis zum Schluß verborgen, aber durch eine göttliche Fügung erhält er das Ticket und steht am nächsten Tag mit seinem Großvater vor den Toren von Willy Wonkas Schokoladenfabrik.

Weiterlesen