Tag-Archiv | auf DVD gesehen

Nicholas Nickleby

Nicholas Nickleby (2002)

 

Regie: Douglas McGrath
Drehbuch: Douglas McGrath
Produktion: Simon Channing Williams, John Hart, Gail Egan
Musik: Rachel Portman
Kamera: Dick Pope
Darsteller: Jamie Bell, Jim Broadbent, Anne Hathaway, Charlie Hunnam, Kevin McKidd, Christopher Plummer, u.v.a.
Dauer: 132 Minuten
Romanvorlage: „Nicholas Nickleby“ von Charles Dickens

Inhaltsangabe:

Nicholas Nickleby (Charlie Hunnam) muss mit seiner Schwester Kate (Romola Garai) und seiner Mutter (Stella Gonet) nach London reisen. Sein Vater ist verstorben und hat seine Familie mittellos zurück gelassen. Daher werden alle Hoffnungen auf den reichen Onkel Ralph Nickleby (Christopher Plummer) gelegt.

Dieser zeigt sich scheinbar großzügig. Kate und Mrs. Nickleby verschafft er in London Arbeit, während er Nicholas aufs Land in ein Internat als Hilfslehrer schickt. Doch das ist alles ein Irrtum. Kate soll an die Geschäftspartner von Ralph Nickleby verschachert werden und Nicholas kommt in das Internet „Dotheboys Hall“, wo die Jungen bei magerem Essen eher zum Stillschweigen als zum Lernen angehalten werden. Die Jungen werden gehalten wie Sklaven und am Schlimmsten hat es den behinderten Jungen Smike (Jamie Bell) getroffen. Weiterlesen

Love Vegas

Love Vegas (2008)
Originaltitel: What Happens in Vegas…

Regie: Tom Vaughan
Drehbuch: Dana Fox
Produktion: Michael Aguilar, Shawn Levy, Jimmy Miller
Musik: Christophe Beck
Kamera: Matthew F. Leonetti
Darsteller: Cameron Diaz, Ashton Kutcher, Rob Corddry, Lake Bell, Jason Sudeikis, Treat Williams, u.v.a.
Dauer: 99 Minuten

Inhaltsangabe:

Joy (Cameron Diaz), Brokerin und stets organisiert, hat gerade für ihren Verlobten eine Überraschungsparty auf die Beine gestellt, als dieser vor allen Freunden mit ihr Schluss macht.

Jack (Ashton Kutcher) nimmt das Leben nicht ganz so ernst, hat es nicht so mit Disziplin und Regeln und so ist es nicht verwunderlich, das sein Vater ihn aus dem Job rausschmeißt. Weiterlesen

Sherlock Holmes (2009)

Sherlock Holmes (2009)

 

Regie: Guy Ritchie
Drehbuch: Michael Robert Johnson, Anthony Peckham
Produktion: Bruce Berman, Steve Clark-Hall, Susan Downey
Musik: Hans Zimmer
Kamera: Philippe Rousselot
Darsteller: Rachel McAdams, Robert Downey Jr., Jude Law, Mark Strong, Eddie Marsan, Robert Maillet, u.v.a.
Dauer: 128 Minuten
Romanvorlage: frei nach den Romanen von Sir Arthur Conan Doyle
Dies ist der 1. Teil der Kino-Film-Reihe.

Inhaltsangabe:

Sherlock Holmes (Robert Downey Jr.) kann zusammen mit Watson (Jude Law) in letzter Minute ein weiteres Ritual-Opfer aus den Fängen von Lord Blackwood (Mark Strong) retten und bringt diesen damit hinter Schloss und Riegel. Seine Verurteilung zum Tode ist reine Formsache und Holmes ist glücklich, einen weiteren kniffeligen Fall mit seinem besten Freund Watson gelöst zu haben.

Doch kurz vor der Hinrichtung bittet Lockwood Holmes zu einem kurzen Gespräch. Offensichtlich sind doch höhere Mächte im Spiel, denn Lockwood prophezeit ihm eine Veränderung der Dinge, die auch ihn persönlich treffen. Etwas besorgt ist Holmes dennoch. Als auch noch die überaus charmante und attraktive Irene Adler (Rachel McAdams) wieder auftaucht und ihm einen merkwürdigen Auftrag überbringt, ist er in Alarmbereitschaft. Weiterlesen

Lord of War – Händler des Todes

Lord of War – Händler des Todes (2005)
Originaltitel: Lord of War

Regie: Andrew Niccol
Drehbuch: Andrew Niccol
Produktion: Artemio Benki, Greig Buckle, Nicolas Cage
Musik: Antonio Pinto
Kamera: Amir M. Mokri
Darsteller: Nicolas Cage, Bridget Moynahan, Ethan Hawke, Jean-Pierre Nshanian, Jared Leto, Shake Tukhmanyan, u.v.a.
Dauer: 122 Minuten

Inhaltsangabe:

Yuri Orlov (Nicholas Cage) hat in New York – Little Odessa – ganz klein angefangen: Im Waffengeschäft. Und er entwickelt sich zum Besten seines Fachs. Er ist nicht amoralisch. Er mischt sich nur nicht ein. Er wickelt seine Geschäfte ab und behauptet, das es durch Zigarettenkonsum mehr Tote gibt als durch die Benutzung seiner Waffen.

So ist es nicht verwunderlich, das ihm Interpol in Form von Jack Valentine (Ethan Hawke) auf der Spur ist. Doch er kann stets Papiere aufweisen, die Gesetze für sich verbiegen und immer wieder davon kommen. Auch seine Ehefrau Ava Fontaine (Bridget Moynahan) kann er anfänglich belügen und täuschen über seine wahren Geschäfte. Weiterlesen

Lie with me – Liebe mich!

Lie with me – Liebe mich! (2005)
Originaltitel: Lie with me

Regie: Clément Virgo
Drehbuch: Tamara Berger, Clément Virgo
Produktion: Damon D’Oliveira, Clément Virgo, Hartley Gorenstein
Musik: Byron Wong
Kamera: Barry Stone
Darsteller: Eric Balfour, Polly Shannon, Lauren Lee Smith, Michael Facciolo, Mayko Nguyen, Kate Lynch, u.v.a.
Dauer: 93 Minuten
Romanvorlage: Buchvorlage unbekannt von Tamara Berger

Inhaltsangabe:

Laila (Lauren Lee Smith) ist jung und ruhelos. Sie streift ständig durch die Parties und Discotheken auf der Suche nach dem nächsten Sex-Partner. Sie ist ziemlich hemmungs- und tabulos. Eines Nachts trifft sie David (Eric Balfour) und sofort baut sich eine Spannung auf, sie beobachten sich z. B. gegenseitig beim Sex mit einem anderen Partner hinter ’nem Schuppen. Weiterlesen

Legion

Legion (2010)

 

Regie: Scott Stewart
Drehbuch: Peter Schink, Scott Stewart
Produktion: Steve Beswick, Garrick Dion, David Lancaster
Musik: John Frizzell
Kamera: John Lindley
Darsteller: Paul Bettany, Dennis Quaid, Kevin Durand, Doug Jones, Tyrese Gibson, Lucas Black, u.v.a.
Dauer: 100 Minuten

Inhaltsangabe:

Gott hat die Hoffnung in die Menschen verloren und so schickt er seinen Erzengel Gabriel, um ein Baby daran zu hindern, zur Welt zu kommen. Denn dieses Baby soll der neue Messias und somit die neue Hoffnung für die Menschheit sein.

Eigentlich soll Erzengel Michael (Paul Bettany) das Baby töten, aber er widersetzt sich Gott’s Befehl. Er sieht durchaus noch Hoffnung für die Menschen und stellt sich zusammen mit einer handvoll Leute gegen die Dämonen und Erzengel Gabriel. Weiterlesen

K-Pax – Alles ist möglich

K-PAX – Alles ist möglich (2001)
Originaltitel: K-PAX

Regie: Iain Softley
Drehbuch: Charles Leavitt
Produktion: Gene Brewer, Robert F. Colesberry, Lawrence Gordon
Musik: Ed Shearmur
Kamera: John Mathieson
Darsteller: Kevin Spacey, Mary McCormack, Jeff Bridges, Alfre Woodard, Saul Williams, David Patrick Kelly, u.v.a.
Dauer: 120 Minuten
Romanvorlage: „Wie von einem fremden Stern“ von Gene Brewer

Inhaltsangabe:

Plötzlich taucht ein Mann mit Sonnenbrille auf: Prot (Kevin Spacey). Da er behauptet, vom Planeten K-Pax zu stammen, wird er kurzerhand in die Psychiatrie zu Dr. Powell (Jeff Bridges) eingewiesen.

Seine Behauptungen erzählt Prot glaubhaft und meiner gewissen Ernsthaftigkeit, dessen man sich nur schwer entziehen kann. Und nebenbei beginnt Prot seine Mit-Patienten mit kleinen Aufgaben zu therapieren. Dr. Powell spürt, das es um Prot ein großes Geheimnis gibt und begibt sich auf die Suche nach der wahren Identität des Mannes. Als Prot auch noch überzeugt sagt, das er bald wieder nach K-Pax zurückkehren müsse, beginnt für den Arzt die Zeit zu rennen. Weiterlesen

Iris

Iris (2001)

 

Regie: Richard Eyre
Drehbuch: Richard Eyre, Charles Wood
Produktion: Michael Dreyer, Guy East, Robert Fox
Musik: James Horner
Kamera: Roger Pratt
Darsteller: Kate Winslet, Judi Dench, Jim Broadbent, Hugh Bonneville, Eleanor Bron, Angela Morant, u.v.a.
Dauer: 91 Minuten
Romanvorlage: „Elegie für Iris“ von John Bayley

Inhaltsangabe:

Iris Murdoch (Judi Dench) kann auf ein erfülltes Leben zurück blicken. Gerade hat sie ihren 26.ten Roman beendet, als sie sich offensichtlich verändert. Ihr Verstand, sonst so scharf und klar, taucht immer mehr und mehr in die Tiefen der Alzheimer-Krankheit und ihr Mann John Bayley (Jim Broadbent) versucht sie so lange wie möglich bei sich zu behalten. Weiterlesen

Im sicheren Hafen

Im sicheren Hafen (2007)
Originaltitel: Safe Habour

Regie: Bill Corcoran
Drehbuch: Edithe Swensen
Produktion: Daniel Grodnik, Kevin Kasha, Wendy Kay Moore
Musik: Joey Newman
Kamera: Curtis Petersen
Darsteller: Melissa Gilbert, Michael DeLorenzo, Idalis DeLeon, Liana Liberato, Brad Johnson, Rebecca Staab, u.v.a.
Dauer: 103 Minuten
Romanvorlage: „Im sicheren Hafen“ von Danielle Steel

Inhaltsangabe:

Ophelia McKanzie (Melissa Gilbert) lebt mit ihrer Tochter Piep den Sommer über im Sommerhaus am Strand von San Franzisco. Piep ist weitestgehends auf sich allein gestellt, denn Ophelia ist in ihrer Trauer um den verunglückten Mann und Sohn gefangen. Knapp ein Jahr ist es her, das das Privatflugzeug in der Luft explodiert ist.

Piep unternimmt viel mit dem Hund am Strand und lernt dabei Matt Bowles (Brad Johnson) kennen. Brad ist Maler und lebt zurückgezogen im Strandhaus. Er hat eine häßliche Scheidung und die Trennung von seiner Tochter zu verwinden, was ihm sichtlich schwer fällt. Mit Piep beginnt er eine liebevolle Freundschaft. Er bringt ihr das Zeichnen bei und hilft ihr, einige Dinge im Leben zu verstehen. Weiterlesen

Hexenjagd

Hexenjagd (1996)
Originaltitel: The Crucible

Regie: Nicholas Hytner
Drehbuch: Arthur Miller
Produktion: Mitchell Levin, Robert A. Miller, David V. Picker
Musik: George Fenton
Kamera: Andrew Dunn
Darsteller: Rob Campbell, Joan Allen, Bruce Davison, Daniel Day-Lewis, Winona Ryder, Paul Scofield, u.v.a.
Dauer: 124 Minuten

Inhaltsangabe:

Amerikanische Ostküste 1692: In einem kleinen Städtchen namens Salem. Die Menschen dort sind fleißige Leute und streng gläubig. Und doch brodelt es unter der Oberfläche. Abbigale Williams (Winona Ryder) geht mit ein paar anderen Mädchen in den nahegelegenen Wald und sie vollführen einen Tanz ums Feuer.

Dabei werden sie von ihrem Onkel Reverend Parris (Bruce Davison) beobachtet. Um sich nicht einzugestehen, das sie aus reinem Vergnügen ums Feuer getanzt sind, verbreiten sie Lügen, sie wären vom Teufel besessen und dies käme von verschiedenen Frauen aus dem Dorf, u. a. von Elizabeth Proctor (Joan Allen). Elizabeth Proctor ist die Ehefrau von John Proctor (Daniel Day-Lewis), wo Abigale kurzzeitig gearbeitet hatte. Sie ist hinausgeworfen worden, weil sie mit John eine Affäre begonnen hatte. Weiterlesen

image_pdf