Tag-Archiv | Drama

Auf brennender Erde

Auf brennender Erde (2008)
Originaltitel: The Burning Plain

Regie: Guillermo Arriaga
Drehbuch: Guillermo Arriaga
Produktion: Charlize Theron
Musik: Hans Zimmer
Kamera: Robert Elswit
Darsteller: Charlize Theron, Kim Basinger, Jennifer Lawrence, JD Pardo, John Corbett, Joaquim De Almeida
Dauer: 107 Minuten

Inhaltsangabe:

In dieser tragischen Geschichte steht ein Wohnwagen im Mittelpunkt. Ein Wohnwagen, der irgendwo in der Wüste von New Mexico steht. Er ist verlassen und heruntergekommen und doch ist er das Synonym für Sünde und Schuld. Der Wohnwagen ist komplett abgebrannt und im Innern hat man zwei Leichen entdeckt, die wohl gerade beim Liebesspiel gewesen waren.

Sylvia (Charlize Theron) leitet an der Westküste ein Restaurant und tut dies mit aller Freundlichkeit, die sie aufbieten kann. Niemand ahnt, wie kaputt sie sich im Inneren fühlt. Ihre Verletzlichkeit zeigt sich durch lieblose Bettgeschichten und gelegentlichen Suizid-Gedanken. Eines Tages taucht Carlos (José María Yazpik) auf – im Schlepptau das Mädchen Maria (Tella Ia). Der Vater des Mädchens (Danny Pino) hatte einen schweren Unfall mit seinem Sprühflugzeug und es ist ungewiss, ob er heil aus der Sache heraus kommt. Weiterlesen

The Circle

The Circle (2017)

 

Regie: James Ponsoldt
Drehbuch: James Ponsoldt
Produktion: James Ponsoldt, Russell Levine, Evan Hayes, u.v.a.
Musik: Danny Elfman
Kamera: Matthew Libatique
Darsteller: Emma Watson, Tom Hanks, John Boyega, Karen Gillan, Ellar Coltrane, Patton Oswalt, u.v.a.
Dauer: 110 Minuten
Romanvorlage: “The Circle” von Dave Eggers

Inhaltsangabe:

Mae (Emma Watson) führt ein ganz normales Leben. Nach dem College arbeitet sie in der Kundenbetreuung des hiesigen Wasserwerkes und in der Freizeit kümmert sie sich um ihre Eltern. Der Vater Vinnie (Bill Paxton) ist schwer an MS erkrankt und benötigt rundum-Pflege von Bonnie (Glenne Headly). Der Freundschaft mit Mercer (Ellar Coltrane) ist sie ein bisschen entwachsen, aber er hilft ihr immer noch hin und wieder, wenn z. B. ihr Auto liegen geblieben ist.

Maes Freundin Annie (Karen Gillan) kann ihr einen Job beim IT-Unternehmen „The Circle“ besorgen. Und sie ist überglücklich. Der Job wird sehr gut bezahlt, sie sitzt in einem sonnigen Großraum-Büro und für allerlei Freizeit-Aktivitäten wird ebenfalls gesorgt, selbst Partys werden organisiert und Mae taumelt von einem Event zum Nächsten. Von den Innovationen ist Mae ebenfalls ganz begeistert und gerade wird eine kleine Kamera vorgestellt, die per Satellit mit dem Internet verbunden ist und 24 Stunden am Tag, sieben Tage pro Woche alles aufzeichnet, was sie mit der Linse erfasst. Es passt ausgezeichnet zur Unternehmensphilosophie der Gründer Baily (Tom Hanks) und Stenton (Patton Oswalt). Denn alles soll geteilt werden, Privatsphäre heißt Geheimnisse und Geheimnisse sind Lügen. Das erfährt Mae am eigenen Leibe, als sie mit dem Kajak in eine lebensbedrohliche Situation gerät und dank der Kameras gerettet werden kann. Weiterlesen

Mona Lisas Lächeln

Mona Lisas Lächeln (2003)
Originaltitel: Mona Lisa Smile

Regie: Mike Newell
Drehbuch: Lawrence Konner, Mark Rosenthal
Produktion: Paul Schiff, Elaine Goldsmith-Thomas, Deborah Schindler
Musik: Rachel Portman
Kamera: Anastas N. Michos
Darsteller: Julia Roberts, Ginnifer Goodwin, Kirsten Dunst, Topher Grace, Julia Stiles, Maggie Gyllenhaal, u.v.a.
Dauer: 117 Minuten
Romanvorlage: „Mona Lisas Lächeln“ von Deborah Chiel

Inhaltsangabe:

Amerika 1953: Katherine Watson (Julia Roberts) kommt von Kalifornien an die Ostküste zum Wellesley-College, um dort Kunstgeschichte zu unterrichten. Schon beim Empfang wird Katherine klar, das das College konservativ und reich an Traditionen ist.

Ihre Klasse besteht aus vielen Mädchen, u. a. von Susan Delacorte (Laura Allen), Betty Warren (Kirsten Dunst), Joan Brandwyn (Julia Stiles) und Giselle Levy (Maggie Gyllenhaal). Sie kommen mit dem Vorhaben aufs College, nach Möglichkeit noch vor dem Abschluss verheiratet zu sein und das Leben für den Mann und die Familie zu opfern. Weiterlesen

Love is all you need

Love is all you need (2012)
Originaltitel: Den skaldede frisør

Regie: Susanne Bier
Drehbuch: Susanne Bier, Anders Thomas Jensen
Produktion: Charlotte Pedersen, Peter Nadermann, Sisse Graum Jørgensen, u.v.a.
Musik: Johan Söderqvist
Kamera: Morten Søborg
Darsteller: Pierce Brosnan, Trine Dyrholm, Sebastian Jessen, Molly Blixt Egelind, Paprika Steen, Kim Bodnia, u.v.a.
Dauer: 116 Minuten

Inhaltsangabe:

Das dänische junge Paar Astrid (Molly Blixt Egelind) und Patrick (Sebastian Jessen) wollen in Italien heiraten. Patricks Vater Philip (Pierce Brosnan) besitzt an der italienischen Küste ein Anwesen mit Zitronenbäumen.

Brautmutter Ida (Trine Dyrholm) ist sich nicht sicher, ob sie ihre Krebserkrankung überstanden hat. Doch mehr erschüttert sie, dass ihr Mann Leif (Kim Bodnia) sie mit der „Thilde aus der Buchhaltung“ betrügt und sich dabei in flagranti erwischen lässt. Sie reist allein zum Flughafen und kommt dabei dem griesgrämigen Philip in die Quere, dem seine Arbeit am wichtigsten ist. Seit dem Tod seiner Frau hat er sich in die Arbeit und in sich selbst zurückgezogen. Weiterlesen

Der Kaufmann von Venedig

Der Kaufmann von Venedig (2004)
Originaltitel: William Shakespeare’s The Merchant of Venice

Regie: Michael Radford
Drehbuch: Michael Radford
Produktion: Cary Brokaw, Barry Navidi, Jason Piette
Musik: Jocelyn Pook
Kamera: Benoît Delhomme
Darsteller: Al Pacino, Jeremy Irons, Joseph Fiennes, Lynn Collins, Zuleikha Robinson, Kris Marshall, u.v.a.
Dauer: 131 Minuten
Romanvorlage: „Der Kaufmann von Venedig“ von William Shakespeare

Inhaltsangabe:

Es ist Venedig am Ende des 16. Jahrhunderts. Die Juden werden von den Christen geächtet und gedemütigt. Des Nachts werden sie sogar in den Ghettos eingesperrt.

Der Kaufmann Antonio (Jeremy Irons) möchte seinem jungen Freund Bassanio (Joseph Fiennes) einen großen Gefallen erweisen. Bassanio benötigt fürs Werben um die Hand der schönen und reichen Portia (Lynn Collins) 3000 Dukaten. Antonio hat das Geld selbst gerade nicht, da seine Handelsschiffe auf dem Weg nach Venedig sind. So bittet Antonio den Juden Shylock (Al Pacino) um den Kredit in Höhe von 3000 Dukaten. Weiterlesen

Die Wolke

Die Wolke (2006)

 

Regie: Gregor Schnitzler
Drehbuch: Jane Ainscough, Marco Kreuzpaintner
Produktion: Markus Zimmer
Musik: Dirk Reichardt, Stefan Hansen
Darsteller: Paula Kalenberg, Franz Dinda, Hans-Laurin Beyerling, Carina N. Wiese, Karl Kranzkowski, Richy Müller, u.v.a.
Dauer: 105 Minuten
Romanvorlage: „Die Wolke“ von Gudrun Pausewang

Inhaltsangabe:

Hanna (Paula Kelenberg) ist 16 Jahre alt und gerade mit ihrem kleinen Bruder Ulli (Hans-Laurin Beyerling) allein zu Hause, als ihr Schulkamerad Elmar (Franz Dinda) sich ihr sehr verliebt zeigt. Die Mutter Paula (Carina N. Wiese ) ist für eine Nacht beruflich in Schweinfurt.

Als Elmar sie das erste Mal küsst, geschieht etwas Unfassbares: Die Sirenen gehen an. In einem nahegelegenen Kraftwerk ist ein atomarer Unfall geschehen und Radioaktivität ist ausgetreten. Weiterlesen

Der Turm

Der Turm (2012)

 

Regie: Christian Schwochow
Drehbuch: Thomas Kirchner
Produktion: Matthias Adler, Benjamin Benedict, Nico Hofmann
Musik: Keine Angabe
Kamera: Frank Lamm
Darsteller: Nadja Uhl, Jan Josef Liefers, Claudia Michelsen, Sergej Moya, Peter Prager, Sebastian Urzendowsky, u.v.a.
Dauer: 180 Minuten
Romanvorlage: „Der Turm“ von Uwe Tellkamp

Inhaltsangabe:

Dresden, 80er-Jahre! Die Familie Richard Hoffmann ist gut situiert. Richard Hoffmann (Jan Josef Liefers) ist ein angesehener Chirurg und hat den Posten des Klinikchefs in Aussicht. Frau Anne (Claudia Michelsen) ist Hausfrau und hat alle Freiheiten der Welt, während Sohn Christian (Sebastian Urzendowsky) auf einem Internat versucht, den Ansprüchen des Vaters gerecht zu werden.

Richard Hoffmann ist jedoch durch die Stasi erpressbar. Seit Jahren pflegt er ein Doppelleben, pflegt eine Zweit-Familie inclusive Tochter. Und als er jung war, hat er in seinem jugendlichen Leichtsinn Dinge unterschrieben, der er nun bereut. Weiterlesen

Sieben Leben

Sieben Leben (2008)
Originaltitel: Seven Pounds

Regie: Gabriele Muccino
Drehbuch: Grant Nieporte
Produktion: Todd Black, Jason Blumenthal, James Lassiter
Musik: Angelo Milli
Kamera: Philippe Le Sourd
Darsteller: Will Smith, Rosario Dawson, Woody Harrelson, Michael Ealy, Barry Pepper, Elpidia Carrillo, u.v.a.
Dauer: 123 Minuten

Inhaltsangabe:

Ben Thomas (Will Smith) gibt sich als Beamter der Finanz-Behörde aus, um an sensible Informationen zu kommen. So findet er auch Emily Posa (Rosario Dawson), die ein Herzleiden hat und wohl nicht mehr lange leben wird.

Ben Thomas findet aber auch andere Menschen, die Hilfe benötigen. Doch er prüft sie auf seine eigene Art und Weise, ob sie diese Hilfe tatsächlich auch verdient haben. Und so ist er stets anderen Menschen zu Diensten, auch nur eine winzige kleine Gegenleistung zu erwarten. Weiterlesen

Sodbrennen

Sodbrennen (1986)
Originaltitel: Heartburn

Regie: Mike Nichols
Drehbuch: Nora Ephron
Produktion: Robert Greenhut, Mike Nichols, Joel Tuber
Musik: Carly Simon
Kamera: Néstor Almendros
Darsteller: Meryl Streep, Jack Nicholson, Jeff Daniels, Stockard Channing, Richard Masur, Catherine O’Hara, u.v.a.
Dauer: 108 Minuten
Romanvorlage: „Sodbrennen“ von Nora Ephron

Inhaltsangabe:

Rachel Samstat (Meryl Streep), Lektorin und Mark Forman (Jack Nicholson), Kolummnist, lernen sich auf einer Hochzeit kennen und verlieben sich sofort ineinander. Trotz ihrer beider Bedenken heiraten sie sehr schnell und beziehen ein Haus, das erheblich renovierungsbedürftig ist.

Rachel wird schnell schwanger und die Ankunft des Kindes scheint für das Paar das größte Glück zu sein. Doch die ersten Gewitterwolken ziehen auf, als sie während der zweiten Schwangerschaft feststellt, das Mark sie betrügt. Überstürzt reist sie zu ihrem Vater, um sich ihrer Gefühle sicher zu werden. Weiterlesen

The Power of Love

The Power of Love (1995)
Originaltitel: Something to Talk About

Regie: Lasse Hallström
Drehbuch: Callie Khouri
Produktion: Paula Weinstein, Anthea Sylbert, Goldie Hawn
Musik: Hans Zimmer, Graham Preskett
Kamera: Sven Nykvist
Darsteller: Julia Roberts, Dennis Quaid, Kyra Sedgwick, Robert Duvall, Gena Rowlands, Brett Cullen, u.v.a.
Dauer: 106 Minuten

Inhaltsangabe:

Grace und Eddie Bichon (Julia Roberts u. Dennis Quaid) kennen sich vom College. Sie führen eine solide Ehe und ziehen die Tochter Caroline (Haley Aull) gemeinsam groß. Sie arbeitet im Gestüt ihres Vaters Wyly King (Robert Duvall), während Eddie im Büro seines Vaters arbeitet. In ihrer Freizeit unterstütz Grace Wohltätigkeitsorganisationen. Einziges Manko: Sie vergißt ständig irgendetwas.

Allerdings ist für sie unvergessen, das sie ihren Mann einen nachmittag in der Stadt gesehen hat. Er küßte sie und umarmte sie. Schließlich stellt sie ihn am Abend vor dem Lokal zur Rede und macht sich somit selbst zum Narren. Für sie ist es unverzeihlich, das ihr Mann offensichtlich jedem Rockzipfel hinterher ist und sie hat es all die Jahre nicht bemerkt. Weiterlesen