Tag-Archiv | im TV gesehen

City Hall

City Hall (1996)

 

Regie: Harold Becker
Drehbuch: Bo Goldman, Nicholas Pileggi
Produktion: Edward R. Pressman, Charles Mulvehill, Ken Lipper
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Michael Seresin
Darsteller: Lindsay Duncan, Al Pacino, John Cusack, Danny Aiello, Bridget Fonda, Martin Landau, u.v.a.
Dauer: 111 Minuten

Inhaltsangabe:

Kevin Calhoun (John Cusack) ist der persönliche Assistent des New Yorker Bürgermeisters John Pappas (Al Pacino). Vor drei Jahren ist er von Louisiana nach New York gekommen, um in die Politik zu schnuppern und ist dabei äußerst erfolgreich und beliebt. John Pappas ist auf dem besten Wege, ins Präsidentenamt gewählt zu werden.

Aber dann geschieht ein Mord. Ein Polizist, ein Sproß der Mafia-Familie und ein unschuldiger sechsjähriger Junge werden auf offener Straße erschossen. Eigentlich nichts Besonderes, aber bei dem Mafiosi gibt es eine kleine Unstimmigkeit. Aus irgendeinem Grund ist seine Bewährungs-Akte verfälscht. Und der Polizist wird im Nachhinein als korrupt dargestellt. Weiterlesen

Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten

Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten (1984)
Originaltitel: Romancing the Stone

Regie: Robert Zemeckis
Drehbuch: Diane Thomas
Produktion: Joel Douglas, Michael Douglas
Musik: Alan Silvestri
Kamera: Dean Cundey
Darsteller: Michael Douglas, Kathleen Turner, Danny DeVito, Zack Norman, Manuel Ojeda, Mary Ellen Trainor u.v.a.
Dauer: 106 Minuten
Dies ist der 1. Teil „Auf der Jagd …“-Reihe.

Inhaltsangabe:

Gerade hat die Autorin Joan Wilder (Kathleen Turner) ihr Buch beendet, als sie einen Hilferuf von ihrer Schwester Elaine (Mary Ellen Trainor) erhält. Elaine hält sich in Kolumbien auf und wird als Geisel genommen. Im Gegenzug soll Joan eine mysteriöse Karte bringen, die ihr inzwischen verstorbener Schwager nach New York geschickt hatte.

Sehr um das Leben ihrer Schwester besorgt reist Joan nach Kolumbien. Ohne das es ihr auffällt, wird sie von zwielichtigen Typen verfolgt. Einer entpuppt sich als Zolo (Manuel Ojeda), einem korrupten kolumbianischen Polizisten. Gerade, als dieser Joan unter vorgehaltener Waffe die Karte entwenden will, tritt der Abenteurer Jack Colton (Michael Douglas) auf. Zolo muss unverrichteter Dinge fliehen. Joan, völlig hilflos in dem fremden und wilden Land, beauftragt Jack, sie zu dem Ort zu bringen, wo ihre Schwester festgehalten wird. Weiterlesen

Mona Lisas Lächeln

Mona Lisas Lächeln (2003)
Originaltitel: Mona Lisa Smile

Regie: Mike Newell
Drehbuch: Lawrence Konner, Mark Rosenthal
Produktion: Paul Schiff, Elaine Goldsmith-Thomas, Deborah Schindler
Musik: Rachel Portman
Kamera: Anastas N. Michos
Darsteller: Julia Roberts, Ginnifer Goodwin, Kirsten Dunst, Topher Grace, Julia Stiles, Maggie Gyllenhaal, u.v.a.
Dauer: 117 Minuten
Romanvorlage: „Mona Lisas Lächeln“ von Deborah Chiel

Inhaltsangabe:

Amerika 1953: Katherine Watson (Julia Roberts) kommt von Kalifornien an die Ostküste zum Wellesley-College, um dort Kunstgeschichte zu unterrichten. Schon beim Empfang wird Katherine klar, das das College konservativ und reich an Traditionen ist.

Ihre Klasse besteht aus vielen Mädchen, u. a. von Susan Delacorte (Laura Allen), Betty Warren (Kirsten Dunst), Joan Brandwyn (Julia Stiles) und Giselle Levy (Maggie Gyllenhaal). Sie kommen mit dem Vorhaben aufs College, nach Möglichkeit noch vor dem Abschluss verheiratet zu sein und das Leben für den Mann und die Familie zu opfern. Weiterlesen

Die Kunst zu gewinnen – Moneyball

Die Kunst zu gewinnen – Moneyball (2011)
Originaltitel: Moneyball

Regie: Bennett Miller
Drehbuch: Steven Zaillian, Stephen J. Rivele, Christopher Wilkinson, u.v.a.
Produktion: Michael De Luca, Rachael Horovitz, Andrew S. Karsch, u.v.a.
Musik: Mychael Danna
Kamera: Wally Pfister
Darsteller: Brad Pitt, Jonah Hill, Philip Seymour Hoffman, Chris Pratt, Kathryn Morris, Glenn Morshower, u.v.a.
Dauer: 133 Minuten
Romanvorlage: “Moneyball: The Art of Winning an Unfair Game” von Michael Lewis

Inhaltsangabe:

Das Baseball-Team der Oakland A’s sind wieder mal Letzte geworden. Von den Playoffs sind sie meilenweit entfernt. Und dann werden ihnen auch noch die besten Spieler von finanzstarken Teams weggekauft. Manager Billy Beane (Brad Pitt) hat jedoch nur ein kleines Budget und kann der Fluktuation nur hilflos zuschauen. Seine Scouts, alles gesetzte ältere Herren mit viel Erfahrung, haben auch keine wirklich großen Ideen, wie sie das Team wieder schlagkräftig aufstellen können, ohne das Budget zu sprengen.

Bei Verhandlungen mit einem fremden Team lernt Billy Peter Brand (Jonah Hill) kennen. Peter ist Yale-Absolvent und hat eine Methode entwickelt, die Spieler in der Liga neu zu bewerten. Er bearbeitet die Statistiken zu einem gewissen Schlüssel und diese definieren dann die Spielfähigkeiten ganz anders als die Scouts. Damit ist es möglich, junge und günstige Spieler zu bekommen, die dennoch erfolgsversprechend sind. Weiterlesen

The Mob – Der Pate von Manhattan

The Mob – Der Pate von Manhattan (1998)
Originaltitel: Witness to the Mob

Regie: Thaddeus O’Sullivan
Drehbuch: Stanley Weiser
Produktion: Robert De Niro, Jane Rosenthal, Brad Epstein
Musik: Stephen Endelman, Sonny Kompanek
Kamera: Frank Prinzi
Darsteller: Nicholas Turturro, Tom Sizemore, Debi Mazar, Abe Vigoda, Philip Baker Hall, Michael Imperioli, u.v.a.
Dauer: 124 Minuten

Inhaltsangabe:

Dieser Film erzählt die wahre Geschichte von Sammy Gravano (Nicholas Turturro) in New York in den 70er und 80er Jahren. Zusammen mit seinem Freund Louie Milito (Michael Imperioli) erledigt er zu Anfangs Auftrags-Morde, ehe er vom kleinen Straßengangster bis zur rechten Hand des Paten John Gotti (Tom Sizemore) aufsteigt.

Schon bald wird er in die Cosa Nostra aufgenommen und stellt seinen Dienst in der Mafia über das Leben seiner Familie, seiner Frau Deborah (Debi Mazar) und seiner zwei Kinder. Er steigt ins Bau-Geschäft ein, um seiner Familie alles zu ermöglichen und kooperiert mit John Gotti, der Anfangs ebenfalls auf der Straße arbeitet. Obwohl er lange Freundschaften pflegte, konnte er den einen oder anderen Mord an ihnen nicht verhindern. Weiterlesen

Hart aber herzlich: Geheimnisse des Herzens

Hart aber herzlich: Geheimnisse des Herzens (1995)
Originaltitel: Hart to Hart: Secrets of Hart

Regie: Kevin Connor
Drehbuch: Rob Gilmer
Produktion: James G. Hirsch, James Polster, Stefanie Powers
Musik: Arthur B. Rubinstein
Kamera: Douglas Milsome
Darsteller: Robert Wagner, Stefanie Powers, Lionel Stander, Wendie Malick, Jason Bateman, Marion Ross, u.v.a.
Dauer: 86 Minuten
Dies ist der 5. Teil der „Hart aber herzlich“-Reihe.

Inhaltsangabe:

Jennifer (Stefanie Powers) und Jonathan Hart (Robert Wagner) halten sich in San Franzisko auf, um eine Wohltätigkeits-Veranstaltung zugunsten eines Kinderheimes zu organisieren. Dabei wollen sie Goldmünzen von einer im 17. Jahrhundert versunkenen spanischen Galleone stiften. Bei den anderen Auktions-Gegenständen finden sie jedoch auch noch ein Medaillon, wo Bilder zweier Kinder drin sind. Eines dieser Kinder ist Jonathan im Alter von drei Jahren. Doch wer ist das abgebildete Mädchen?

Jennifer und Jonathan machen sich auf die Suche nach dem Mädchen und stoßen dabei auf Maureen (Marion Ross), eine Touristenführerin, die sich zudem unglaublich gut in Geschichte auskennt. Sie soll Jonathans Schwester sein. Aber irgendetwas stimmt an der ganzen Sache nicht. Weiterlesen

Der Mann in der Eisernen Maske (1977)

Der Mann in der Eisernen Maske (1977)
Originaltitel: The Man in the Iron Mask

Regie: Mike Newell
Drehbuch: William Bast
Produktion: Norman Rosemont, Roy Stevens
Musik: Allyn Ferguson
Kamera: Freddie Young
Darsteller: Richard Chamberlain, Jenny Agutter, Ian Holm, Louis Jourdan, Patrick McGoohan, Ralph Richardson, u.v.a.
Dauer: 100 Minuten
Romanvorlage: „Der Mann in der eisernen Maske“ von Alexandre Dumas

Inhaltsangabe:

Frankreich im 17. Jahrhundert: Es herrscht der exentrische und verschwenderische König Ludwig (Richard Chamberlain) der 16. Er flirtet offen mit schönen Frauen und demütigt seine Frau vor dem ganzen Hof. Sein Volk lässt er leiden, während er es sich gutgehen lässt im Palast.

D’Artagnan (Louis Jourdan), der Befehlshaber der Musketiere, will den wahren Thronerben einsetzen – König Philippe (Richard Chamberlain). Sie sind als Zwillinge geboren und Philippe wurde auf einem Gut großgezogen, ohne das er von seiner wahren Herkunft weiß. König Ludwig wurde eingebleut, sein Bruder wäre tot. Weiterlesen

White House Down

White House Down (2013)

 

B00EYZQF7YRegie: Roland Emmerich
Drehbuch: James Vanderbilt
Produktion: Volker Engel, Ute Emmerich, Roland Emmerich, u.v.a.
Musik: Thomas Wanker
Kamera: Anna Foerster
Darsteller: Channing Tatum, Jamie Foxx, Maggie Gyllenhaal, James Woods, Joey King, Richard Jenkins, u.v.a.
Dauer: 131 Minuten

Inhaltsangabe:

John Cale (Channing Tatum), Polizist und Afghanistan-Veteran, hat sich beim Secret Service zum Personenschutz von Präsident James Sawyer (Jamie Foxx) im Weißen Haus beworben. Zum Vorstellungsgespräch nimmt er seine Tochter Emily (Joey King) mit, die einen Videoblog zu politischen Themen betreibt. Präsident Sawyer kehrt gerade von einer Nah-Ost-Reise zurück. Soeben wird bekannt, dass der Präsident alle amerikanischen Soldaten aus Nah-Ost abziehen und somit die Grundlage für neue Friedensgespräche schaffen will.

John macht mit seiner Tochter eine Führung durch das Weiße Haus, als dieses von paramilitärischen Einheiten gestürmt wird. Große Unterstützung haben sie offenbar vom Chef des Personenschutz‘, Agent Walker (James Woods). Dieser befindet sich kurz vor dem Ruhestand, hat aber noch eine persönliche Rechnung mit dem Präsidenten offen. Einige Minister können sich ins Pentagon retten, wo auch Agent Finnerty (Maggie Gyllenhaal) sich aufhält. Es wird versucht, die Situation zu beherrschen, aber es stürzt nur noch mehr ins Chaos. Weiterlesen

Der Mann in der Eisernen Maske (1998)

Der Mann in der Eisernen Maske (1998)
Originaltitel: The Man in the Iron Mask

Regie: Randall Wallace
Drehbuch: Randall Wallace
Produktion: Russell Smith, Randall Wallace, Alan Ladd Jr.
Musik: Nick Glennie-Smith
Kamera: Peter Suschitzky
Darsteller: Leonardo DiCaprio, Jeremy Irons, John Malkovich, Gérard Depardieu, Gabriel Byrne, Anne Parillaud, u.v.a.
Dauer: 132 Minuten
Romanvorlage: „Der Mann in der eisernen Maske“ von Alexandre Dumas

Inhaltsangabe:

König Louis XIV (Leonardo DiCaprio) ist jung und schön, doch schon ist er ein König und ein ziemlich arroganter und egoistischer noch dazu. Statt Leben zu schützen, tötet er sein Volk – Durch Hungern und unnütze Kriege. Eine seiner Leidenschaften ist das Nachstellen bei jungen Frauen. So ist es nicht verwunderlich, das er bei einem Gartenfest auf die schöne Christine (Judith Godrèche) aufmerksam wird. Diese ist jedoch die Verlobte von Raoul (Peter Sarsgaard).

Raoul ist gerade bei den Musketieren, der königlichen Leib-Garde, aufgenommen worden und er ist der Sohn von Athos (John Malkovich), einem im Ruhestand befindlichen Musketiere der alten Schule. Raoul wird an die forderste Front geschickt und fällt, damit der König freie Bahn bei Christine hat. Und Athos schwört auf Rache. Weiterlesen

Secretariat – Ein Pferd wird zur Legende

Secretariat – Ein Pferd wird zur Legende (2010)
Originaltitel: Secretariat

Regie: Randall Wallace
Drehbuch: Mike Rich
Produktion: Bill Johnson
Kamera: Dean Semler
Darsteller: Diane Lane, John Malkovich, Dylan Walsh, Margo Martindale, Nelsan Ellis, Otto Thorwarth, u.v.a.
Dauer: 123 Minuten
Romanvorlage: “Secretariat: The Making of a Champion” von William Nack

Inhaltsangabe:

Ende der 1960er Jahre: Penny Chenery (Diane Lane) ist Hausfrau und Mutter von vier Kindern. Eines Tages erhält sie einen Anruf, dass ihre Mutter plötzlich verstorben ist. Zusammen mit ihrer Familie fährt sie nach Virginia, wo sich das Gestüt Meadow Stables befindet. Ihr Vater Chris (Scott Glenn) leidet bereits schon an Demenz und die Farm wird nur durch die Haushälterin Miss Ham (Margo Martindale) aufrecht erhalten.

Penny erfährt, dass die Farm rote Zahlen schreibt und der Trainer einige dubiose Geschäfte mit den Rennpferden im Namen ihres Vaters getätigt hat. Da ihr Bruder Jack (Dylan Walsh) beruflich eingespannt ist, kann er sich um die Farm nicht kümmern. Pennys Herz hängt schon seit der Kindheit an den Pferden und so übernimmt sie kurzerhand die Leitung der Farm- dem Spott und Häme in der Branche zum Trotz. Sie kann sogar den renomierten Trainer Lucien Laurin (John Malkovich) für die Farm gewinnen. Ihre familiäre Situation ist auf die Änderung nicht ganz vorbereitet und es gibt auch Diskussionen mit dem Ehemann und den Kindern. Weiterlesen