Tag-Archiv | Krimi/ Thriller

Hart aber herzlich: Tod einer Freundin

Hart aber herzlich: Tod einer Freundin (1994)
Originaltitel: Hart to Hart: Home Is Where the Hart Is

Regie: Peter H. Hunt
Drehbuch: Lawrence Hertzog
Produktion: James Polster, Stefanie Powers, James G. Hirsch
Musik: Arthur B. Rubinstein
Kamera: Roy H. Wagner
Darsteller: Robert Wagner, Stefanie Powers, Lionel Stander, Alan Young, Howard Keel, Maureen O’Sullivan, u.v.a.
Dauer: 89 Minuten
Dies ist der 2. Teil der „Hart aber herzlich“-Reihe.

Inhaltsangabe:

Jennifer Hart (Stefanie Powers) erfährt vom Tod ihrer Freundin Elinor. Elinor lebt an der Ostküste in einem kleinen Städtchen namens „Kingman’s Ferry“, das ihr auch noch gehört. Gerade noch rechtzeitig erreicht Jennifer mit ihrem Mann Jonathan (Robert Wagner) die Beerdigung. Gleich darauf werden sie von den Stadtbewohnern beschmipft, das doch in der Stadt was getan werden müßte.

Jennifer und Jonathan sind ratlos. Anwalt Trout (Roddy McDowall) klärt sie auf: Elinor hat Jennifer die Stadt vererbt. Zugleich bittet die tote Freundin auch, ihre Geschichte „zu Ende“ zu bringen. Das Paar ist ratlos und beginnt sich langsam umzuhorchen. Sie stoßen auf einige Ungereimtheiten: Jeden Abend spielt an der Promenade eine Musikkapelle, es tritt ein merkwürdiger Geruch auf und der „Hofnarr“ Charlie (Alan Young) beginnt immer mehr in Rätseln zu sprechen. Weiterlesen

Sag‘ kein Wort!

Sag‘ kein Wort! (2001)
Originaltitel: Don’t Say A Word

Regie: Gary Fleder
Drehbuch: Anthony Peckham, Patrick Smith Kelly
Produktion: Bruce Berman, Arnon Milchan, Anne Kopelson
Musik: Mark Isham
Kamera: Amir M. Mokri
Darsteller: Skye McCole Bartusiak, Sean Bean, Michael Douglas, Oliver Platt, Famke Janssen, Brittany Murphy, u.v.a.
Dauer: 113 Minuten
Romanvorlage: „Sag‘ kein Wort“ von Andrew Klavan

Inhaltsangabe:

Nathan Conrad (Michael Douglas) ist ein renommierter Psychiater in der New Yorker City. Er hat eine hübsche Frau (Famke Janssen), die gerade mit einem Gipsbein ans Bett gefesselt ist. Seine entzückende kleine Tochter Jessie (8 Jahre) (Skye McCole Bartusiak) ist aufgeweckt und Nathan’s Augenstern.

Am Vorabend von Thanksgiving wird er dringend zu einem Freund und Kollegen in die Psychiatrie gerufen. Dr. Jerald Sachs (Oliver Platt) stellt ihm den Fall Elisabeth Burrows (Brittany Murphy) vor, die vor zehn Jahren unter tragischen Umständen ihren Vater verlor und seither mit jeweils einer anderen Diagnose laufend die psychiatrische Klinik gewechselt hatte. Schnell erkennt Nathan, das Elisabeth zum Teil simuliert, aber sie gibt ihm Rätsel auf: „Ich werde es nicht sagen!“ lautet ihre Aussage. Weiterlesen

Der Knochenjäger

Der Knochenjäger (1999)
Originaltitel: The Bone Collector

Regie: Phillip Noyce
Drehbuch: Jeremy Iacone
Produktion: Dan Jinks, Michael Scott Bregman, Martin Bregman
Musik: Craig Armstrong
Kamera: Dean Semler
Darsteller: Angelina Jolie, Queen Latifah, Luis Guzmán, Mike McGlone, Michael Rooker, Denzel Washington, u.v.a.
Dauer: 1:58 Stunden
Romanvorlage: „Der Knochenjäger“ von Jeffrey Deaver

Inhaltsangabe:

Lincoln Rhyme (Denzel Washington) hat eigentlich gerade seinen eigenen Tod arrangiert. Seit einem verhängnisvollen Unfall vor vier Jahren ist er ans Bett gefesselt und vom Hals an gelähmt. Nur noch seine Finger und den Kopf kann er zuweilen noch bewegen. Aufopferungsvoll und mütterlich wird er von der Krankenschwester Thelma (Queen Latifah) gepflegt.

Doch dann wird sein Talent als Polizist wieder gefragt. Lincoln hat viele Bücher über Polizeiarbeit geschrieben, überall auf der Welt doziert und privat immer wieder Spuren gesammelt und Datenbanken angelegt. Die Streifenpolizistin Amelia Donaghy (Angelina Jolie) wird zu einem Tatort gerufen und instinktiv sichert sie die Spuren, ehe das kriminaltechnische Team eintrifft. Es wird die männliche Leiche eines vermißten Geschäftsmannes gefunden und eine sechs-Kant-Schraube und ein Zettel. Seine Frau wird ebenso vermißt, aber diese ist nirgends zu entdecken. Weiterlesen

Gillian Flynn: Gone Girl – Das perfekte Opfer

Gillian Flynn: Gone Girl – Das perfekte Opfer

Originaltitel: Gone Girl (2012)
übersetzt von Christine Strüh
Taschenbuch: 592 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch
Seitenanzahl: 592 Seiten
ISBN-10: 3596188784
ISBN-13: 978-3596188789
Hier ist der Film dazu rezensiert.

Inhaltsangabe:

Es ist der 5.te Hochzeitstag, als Amy Dunne plötzlich verschwindet. Ihr Ehemann Nick ruft die Polizei, da er sich keiner Schuld bewußt ist. Die Ehe steht nicht zum Besten, doch er will sie irgendwie wohlbehalten zurück haben.

Es tauchen jedoch Indizien auf, die darauf schließen lassen, dass Amy Opfer eines Gewaltverbrechen wurde. Weggewischte Blutspuren, umgestürzte Möbel und eine verheimlichte Schwangerschaft. Um die Verwirrung perfekt zu machen, hat Amy anlässlich des 5.ten Hochzeitstages Hinweise verteilt, wo ihr Geschenk zu ihrem Ehrentag versteckt sein könnte – ein Spiel, welches sie immer gern gespielt hat. Weiterlesen

Hart aber herzlich-Reihe

1.   Hart aber herzlich (TV-Serie/ 1979)
Regie: Earl Bellamy, Harry Winer, Tom Mankiewicz
2.   Hart aber herzlich: Tod einer Freundin (1994)
Regie: Peter H. Hunt
3. Hart aber herzlich: Dem Täter auf der Spur (1994)
Regie: Peter H. Hunt

Rezie folgt demnächst!

4. Hart aber herzlich: Alte Freunde sterben nie (1994)
Regie: Peter H. Hunt

Rezie folgt demnächst!

5. Hart aber herzlich: Max‘ Vermächtnis (1995)
Regie: Michael Tuchner

Rezie folgt demnächst!

6. Hart aber herzlich: Jonathan unter Mordverdacht (1996)
Regie: Christian I. Nyby II

Rezie folgt demnächst!

7. Hart aber herzlich: Operation Jennifer (1996)
Regie: Tom Mankiewicz

Rezie folgt demnächst!

Mein SuF [#54]

Dieser Film war wieder eine kostenlose Zugabe in unserer TV-Zeitschrift. Von dem Film habe ich bislang noch nichts gehört. Na, mal schauen!

Der Auftrag – Für einen letzten Coup ist es nie zu spät! (2014)
Originaltitel: The Forger

Regie: Philip Martin
Drehbuch: Richard D’Ovidio
Produktion: Phil Stephenson, Lisa Wilson, Gordon Bijelonic, u.v.a.
Kamera: John Bailey
Darsteller: John Travolta, Christopher Plummer, Tye Sheridan, Abigail Spencer, Anson Mount, Marcus Thomas, u.v.a.
Dauer: 92 Minuten

Inhaltsangabe:

von amazon.de: Raymond Cutter ist ein ziemlich renommierter Kunstfälscher und sitzt deswegen zur Zeit hinter schwedischen Gardinen. Als ihm ein Gangster anbietet, ihn gegen eine Gefälligkeit per Bestechung vorzeitig rauszuholen, zögert Cutter keine Sekunde, obwohl er nur noch ein Jahr abzusitzen hätte. Doch Cutters Sohn ist schwer erkrankt, hat vielleicht nicht mehr lange zu leben, und Cutter will noch Zeit mit ihm verbringen. Die Forderung des Gangsters aber hat es in sich: Cutter soll einen Monet aus dem Museum stibitzen und durch eine Fälschung ersetzen.

Das Urteil – Jeder ist käuflich

Das Urteil – Jeder ist käuflich (2003)
Originaltitel: The Runaway Jury

Regie: Gary Fleder
Drehbuch: Brian Koppelman, David Levien
Produktion: Arnon Milchan, Gary Fleder, Christopher Mankiewicz
Musik: Christopher Young
Kamera: Robert Elswit
Darsteller: Bruce McGill, John Cusack, Gene Hackman, Dustin Hoffman, Rachel Weisz, Bruce Davison, u.v.a.
Dauer: 127 Minuten
Romanvorlage: „Das Urteil“ von John Grisham

Inhaltsangabe:

New Orleans: Vor zwei Jahren erschoss ein Amokläufer 11 Menschen und danach sich selbst. Nun verklagt eine Witwe die Waffenlobby auf Schadensersatz. Um zu verhindern, das der Waffenlobby zukünftig laufend millionenschwere Schadensersatzklagen ins Haus flattern, engagieren sie den Jury-Berater Rankin Fitch (Gene Hackman), der den Präzedensfall mit Hilfe der Geschworenen abwenden soll.

Doch bei den Geschworenen gibt es Probleme: Nicholas Easter (John Cusack) scheint sich mit Absicht in die Geschworenen-Liste eingeschmuggelt zu haben. Welche Rolle er wirklich spielt, ist lange nicht klar, aber er scheint Kontakt zu einer gewissen Marlee (Rachel Weisz) zu haben, die gegen hohe Summen die Seiten gegeneinander auszuspielen versucht. Weiterlesen

Mark Billingham: Die Lügen der Anderen

Mark Billingham: Die Lügen der Anderen

Originaltitel: Rush of Blood (2012)
übersetzt von Peter Torberg
Verlag: Atrium Verlag
Seitenanzahl: 414 Seiten
ISBN-10: 385535054X
ISBN-13: 978-3855350544

Inhaltsangabe:

Drei Paare aus England machen in Florida Urlaub. Sie lernen sich dort kennen und obwohl sie sich nicht so wirklich mögen und jedes Paar so seine Eigenarten hat, verbringen sie Zeit miteinander. Am letzten Abend ihres Urlaubs verschwindet ein Mädchen und erst, als sie schon längst wieder zuhause sind, wird das Mädchen tot gefunden.

Zurück in England besuchen sie sich gegenseitig. Und während dieser Dinner kommen wieder und größere Lügen zum Vorschein. Vieles ist mehr Schein als Sein und kein Paar zeigt sein wahres Gesicht. Weiterlesen