Tag-Archiv | Literaturverfilmung

Twilight-Saga

1.   Bis(s) zum Morgengrauen (2008)
Regie: Catherine Hardwicke
2.   Bis(s) zur Mittagsstunde (2009)
Regie:
Catherine Hardwicke
3.   Bis(s) zum Morgengrauen (2010)
Regie: David Slade

Rezie folgt demnächst!

4.   Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 1 (2011)
Regie:
Bill Condon

Rezie folgt demnächst!

5.   Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2 (2012)
Regie:
Bill Condon

Rezie folgt demnächst!

Bis(s) zur Mittagsstunde

Bis(s) zur Mittagsstunde (2009)
Originaltitel: New Moon

Regie: Chris Weitz
Drehbuch: Melissa Rosenberg
Produktion: Wyck Godfrey, Bill Bannerman, Marty Bowen
Musik: Alexandre Desplat
Kamera: Javier Aguirresarobe
Darsteller: Kristen Stewart, Robert Pattinson, Taylor Lautner, Billy Burke, Christina Jastrzembska, Anna Kendrick, u.v.a.
Dauer: 130 Minuten
Romanvorlage: „Bis(s) zur Mittagsstunde“ von Stephenie Meyer
Dies ist der 2. Teil der Twilight-Saga.

Inhaltsangabe:

Bella Swan (Kristen Stewart) ist überglück, sie ist nun mit Edward Cullen (Robert Pattinson), dem Vampir, zusammen und nichts kann ihre Welt trüben. Glaubt sie!

An ihrem 18.ten Geburtstag passiert ihr jedoch ein folgenschweres Malheur: Auf der Party bei den Cullens schneidet sie sich und Blut tropft aus ihrem Finger. Ein Familienmitglied kann sich noch nicht kontrollieren und nur Edwards schnelle Reaktion kann sie vor dem sicheren Tod bewahren. Weiterlesen

Bis(s) zum Morgengrauen

Bis(s) zum Morgengrauen (2008)
Originaltitel: Twighlight

Regie: Catherine Hardwicke
Drehbuch: Melissa Rosenberg
Produktion: Wyck Godfrey, Greg Mooradian, Mark Morgan
Musik: Carter Burwell
Kamera: Elliot Davis
Darsteller: Kristen Stewart, Robert Pattinson, Taylor Lautner, Michael Welch, Justin Chon, Billy Burke, u.v.a.
Dauer: 122 Minuten
Romanvorlage: „Bis(s) zum Morgengrauen“ von Stephenie Meyer
Dies ist der 1. Teil der Twilight-Saga.

Inhaltsangabe:

Bella Swann (Kristen Stewart),17 Jahre alt, zieht ins regnerische Folks zu ihrem Vater, da ihre Mutter mit ihrem neuen Mann viel unterwegs ist. Eigentlich erwartet sie von dieser Stadt gar nichts, nur ein ruhiges Leben an der Seite ihres Vaters, dem Polizei-Chef.

Das ändert sich schlagartig, als sie den eigenartigen Edward Cullen (Robert Pattinson) in der Schule kennen lernt. Obwohl er sich ihr gegenüber äußerst sonderbar benimmt, zieht er sie sofort in ihren Bann. Bei einem Unfall rettet er sie aus einer gefährlichen Situation und sie kommen endlich in ein richtiges Gespräch. Dennoch beantwortet er ihre Frage, was er ist, nicht. Weiterlesen

Das schwarze Manifest

Das schwarze Manifest (2005)
Originaltitel: Icon

Regie: Charles Martin Smith
Drehbuch: Adam Armus, Nora Kay Foster
Produktion: Larry Levinson, Patrick Peach, Robert Halmi Jr.
Musik: Daniel Licht, Mark Kilian
Kamera: David Connell
Darsteller: Ben Cross, Patrick Bergin, Annika Peterson, Michael York, Jeff Fahey, Patrick Swayze, u.v.a.
Dauer: 169 Minuten
Romanvorlage: „Das schwarze Manifest“ von Frederick Forsyth

Teil 1:

Moskau in der heutigen Zeit! Es ist Wahlkampf! Der Emporkömmling Igor Komarov (Patrick Bergin), der nach dem Zusammenbruch Russland Millionen mit pharmazeutischen Produkten verdiente, möchte die Herrschaft über Russland haben. Er steht für ein besseres Land und für eine blühende Wirtschaft.

Gerade in der heißen Wahlkampfphase wird ein Terror-Akt verübt auf eines der Pharma-Betriebe Komarov. Doch dieses ist nur ein Ablenkungsmanöver: Ein Auftragsmörder stiehlt aus dem angrenzenden Labor ein gefährliches Ebola-Virus, das das russische Militär einst als Biowaffe einsetzen wollte. Diesen Fall bearbeiten Sonia Astrova (Annika Peterson) und Andrei Kasanow (Niko Nicotera), aber es wird ihnen schnell klar, das Polizeichef Anatoly Grishin (Ben Cross) nicht mit fairen Mitteln spielt. Weiterlesen

Die Legende von Sleepy Hollow (1999)

Die Legende von Sleepy Hollow (1999)
Originaltitel: The Legend of Sleepy Hollow

Regie: Pierre Gang
Drehbuch: Joe Wiesenfeld
Produktion: Steven Hewitt, Michael Prupas, Danièle Rohrbach
Musik: Denis Larochelle
Kamera: Serge Ladouceur
Darsteller: Brent Carver, Rachelle Lefevre, Kathleen Fee, Paul Lemelin, Michel Perron, Vlasta Vrana, u.v.a.
Dauer: 94 Minuten
Romanvorlage: „The Legend of Sleepy Hollow“ von Washington Irving

Inhaltsangabe:

Das kleine ländliche Dorf Sleepy Hollow sucht schon seit einem Jahr einen Lehrer für die Kinder. Als Ichabod Crane (Brent Carver) nach Sleepy Hollow kommt, nimmt er die Stelle auch gleich an, obwohl er spürt, das er eigentlich gar nicht in diese Welt passt.

Beim ersten Gottesdienst in diesem Dorf lernt er die bezaubernde Katrina Van Tassel (Rachelle Lefevre) kennen. Er hat sich sofort in sie verliebt und beginnt um sie werben. Aber auch andere -im Dorf ansässige junge Männer- buhlen um ihre Gunst. Und erst sieht es tatsächlich so aus, das Katrina seinem Werben nachgibt. Weiterlesen

Mein SuF [#51]

Diesen Film habe ich vor Ewigkeiten mal geschenkt bekommen. Ich weiß noch nicht einmal mehr von wem. Und da es ein Kriegs-Drama ist, bin ich bislang davor zurück geschreckt. Sicherlich lief er schon viele Male im TV. Und wenn man sich das Casting genauer ansieht, muss man schon staunen, wie hochkarätig er besetzt ist.

Apocalypse Now (1979)

 

Regie: Francis Ford Coppola
Drehbuch: Francis Ford Coppola, John Milius
Produktion: Francis Ford Coppola, Gray Frederickson, Eddie Romero
Musik: Francis Ford Coppola, Carmine Coppola
Kamera: Vittorio Storaro
Darsteller: Marlon Brando, Martin Sheen, Robert Duvall, Frederic Forrest, Sam Bottoms, Laurence Fishburne, u.v.a.
Dauer: 153 Minuten
Romanvorlage: „An die Hölle verraten“ von Michael Herr (nicht gesichert)

Inhaltsangabe:

von amazon.de: Mitten im Wahnsinn des Vietnamkrieges erhält Captain Willard den Auftrag für eine waghalsige Mission: Er soll sich mit einer Hand voll Soldaten zum Lager des sadistischen Colonel Kurtz im kambodschanischen Dschungel durchschlagen. Der brutale Kurtz lässt sich nicht mehr von der Militärführung kontrollieren und richtet von seinem Hauptquatier aus ein unglaubliches Blutbad nach dem anderen an. Willard hat den ausdrücklichen Befehl, den Sadisten zu liquidieren. Auf ihrem Weg begegnet die Truppe dem sonderbaren Colonel Kilgore, der seine Hubschrauberpiloten ihre Attacken zu den Klängen der „Walküre“ fliegen lässt. Je tiefer das amerikanische Boot in den Dschungel eindringt, desto blanker liegen die Nerven der Besatzung. Ihre Mission führt die fünf Soldaten geradewegs in die Abgründe der menschlichen Seele…

Master & Commander – Bis ans Ende der Welt

Master and Commander – Bis ans Ende der Welt (2003)
Originaltitel: Master and Commander: The Far Side of the World

Regie: Peter Weir
Drehbuch: John Collee, Peter Weir
Produktion: Samuel Goldwyn Jr., Duncan Henderson, Bob Weinstein
Musik: Iva Davies, Christopher Gordon
Kamera: Russell Boyd
Darsteller: Paul Bettany, Billy Boyd, Russell Crowe, James D’Arcy, Chris Larkin, Edward Woodall, u.v.a.
Dauer: 138 Minuten
Romanvorlage: „Jack Aubrey-Reihe“ von Patrick O’Brian

Inhaltsangabe:

Captain Jack Aubrey (Russell Crowe) ist in der englischen Admiralität zu Hause und hat sogar schon zweimal unter Lord Nelson gedient. Doch nun kämpft er gegen die Franzosen und ein Schiff hat es ihm besonders angetan: Das Phantom-Schiff! Bei einem hinterhältigen Angriff werden viele seiner Männer getötet. Captain Jack Aubrey sinnt auf Rache, obwohl die Chancen für ihn schlechter stehen als für sein Feind. Weiterlesen

Die nackte Wahrheit

Die nackte Wahrheit (2009)
Originaltitel: The Ugly Truth

Regie: Robert Luketic
Drehbuch: Nicole Eastman, Kirsten Smith
Produktion: Tom Rosenberg, Gary Lucchesi, Katherine Heigl
Musik: Aaron Zigman
Kamera: Russell Carpenter
Darsteller: Gerard Butler, Katherine Heigl, Kevin Connolly, Cheryl Hines, Vicki Lewis, Bree Turner, u.v.a.
Dauer: 96 Minuten
Romanvorlage: Vorlage nicht bekannt von Nicole Eastman

Inhaltsangabe:

Abby Richter (Katherine Heigl) ist TV-Produzentin. Doch ihre Einschaltquoten sinken allmählich und ihr Boss setzt ihr einen frechen Schnösel vor: Mike Alexander (Gerard Butler). Er hat die Show „Die nackte Wahrheit“, in der er schonungslos die Beziehung zwischen Mann und Frau analysiert und mit häufigen Kraftausdrücken das Publikum zum Kochen bringt, positiv wie auch negativ. Weiterlesen

Die Welle

Die Welle (2008)

 

Regie: Dennis Gansel
Drehbuch: Dennis Gansel, Peter Thorwarth
Produktion: David Groenewold, Martin Moszkowicz, Christian Becker
Musik: Heiko Maile
Kamera: Torsten Breuer
Darsteller: Jürgen Vogel, Frederick Lau, Max Riemelt, Jennifer Ulrich, Christiane Paul, Jacob Matschenz, u.v.a.
Dauer: 107 Minuten
Romanvorlage: „Die Welle“ von Morton Rhue

Inhaltsangabe:

Irgendwo in Deutschland an einer Schule: Im Rahmen einer Projektwoche möchte der Lehrer Rainer Wenger (Jürgen Vogel) mit seinen Schülern Staatsformen durchgehen und beginnt mit Autokratie. Die Schüler sind davon überzeugt, dass eine Diktatur und der damit verbundene Faschismus in der heutigen aufgeklärten Welt und nach unserer geschichtlichen Erfahrung nicht mehr möglich ist – zumindest in Deutschland. Weiterlesen