Tag-Archiv | Lucinda Riley

Mein Besuch auf der Litlove 2017 – Teil 1

Hallo liebe Bücherfreunde,

einige haben es schon mitbekommen, das ich am Wochenende einen Ausflug nach München gemacht habe. Der Ausflug stand schon seit Mai diesen Jahres fest, da hatte ich nämlich schon Hotel und Zugfahrt gebucht. Nun ja, mit Herzklopfen und einer gewissen Erwartungshaltung fuhr ich Samstag in der Früh mit dem Zug und ließ meine beiden Männer für drei Tage zu Hause! Ich wollte mir die Chance nicht entgehen lassen, einmal Lucinda Riley zu sehen und vielleicht kurz mit ihr zu sprechen 🙂

Goodie-Bag

Randomhouse hat also zum zweiten Mal die Tore für Leseratten und sonstige Bücher-Begeisterte geöffnet. Trotz des Regens und der bitteren Kälte war ordentlich viel los im Haus. Jeder Besucher bzw. Besucherin bekam am Eingang erst einmal ein Goodiebag. Der hat ordentlich Überraschungen bereit gehalten, nützliches und Lesenwertes kamen zum Vorschein. Ich habe ihn gleich zu Anfang noch als Transportmittel für meine neuen Bücher benutzt, denn mein Rucksack reichte für meine Buchkäufe einfach nicht aus! Den Tee habe ich übrigens schon probiert, er schmeckt köstlich!

Brigitte Riebe und ich

Lucinda Riley war bereits im Haus, als ich ankam und die Veranstaltung, eine Lesung aus ihrem neuen Roman „Die Perlenschwester“, platzte aus allen Nähten. Ich schlenderte durch die Hallen und schaute mir dieses und jenes an. Im Foyer fanden dann die Meet & Greets der Autoren statt und ich habe die Chance genutzt, einen kurzen Plausch mit Brigitte Riebe zu halten. Wie man auf dem Bild sieht, liegt vor ihr ein Büchlein auf dem Tisch. Das ist ein altes Tagebuch, irgendwo auf einem Dachboden gefunden und in Sütterlin-Schrift verfasst. Für mich sah es eher wie Stenografie aus. Und sie erzählte ein bisschen was zu dem Buch!

Anne Freytag und ich

Es gab sehr viele Veranstaltungen, die zeitgleich liefen. Dank des Programmheftes konnte man sich gut orientieren. Wer mich aber genauer kennt, weiß, das ich bei großen Menschenmassen schnell überfordert bin. Und so schlenderte ich zwischen Café und Ausgang immer wieder hin und her. Nach einem sehr leckeren Mittagessen schließlich ging es zur Bloggerlounge, wo u. a. Anne Freytag sich den Fragen der Blogger stellte. Es war eine sehr interessante Diskussion über verschiedene Dinge und sie hat ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert. Es war für mich eine besondere Ehre, die Autorin mal so hautnah und erfrischend natürlich zu erleben. Die Anekdote mit der Signierung meines Buches werde ich ganz sicher nicht vergessen 🙂 Weiterlesen

SuB-Zuwachs [#20] [Spezial]

Hallo liebe Bücherfreunde,

ich war am Wochenende in München zur Litlove im Hause Randomhouse und dort gab es ein Highlight nach dem nächsten. Dazu näher komme ich jedoch später in einem ausführlichen Bericht mit einigen tollen Fotos! Erst einmal muss ich meine gekauften (und signierten) Bücher vorstellen, die ich gedenke in den nächsten Wochen zu lesen 😀

Diese Buch-Einkäufe waren am Samstag fest eingeplant 🙂

Lucinda Riley – Der verbotene Liebesbrief

Lucinda Riley – Die Perlenschwester

Anne Freytag – Mein bester letzter Sommer

Diese Bücher waren Spontankäufe, neugierig geworden durch die Veranstaltungen, die am Sonntag statt fanden. Aber auch diese sind signiert 🙂 Weiterlesen

Lucinda Riley: Die Schattenschwester

Lucinda Riley: Die Schattenschwester

Originaltitel: The Shadow Sister (2016)
Übersetzt von Sonja Hauser
Verlag: Goldmann Verlag
Seitenanzahl: 608 Seiten
ISBN-10: 3442313961
ISBN-13: 978-3442313969
Dies ist der 3. Teil der Die Sieben Schwestern-Reihe.

Inhaltsangabe:

Die Schattenschwester ist Star, die dritte im Bunde, die eigentlich Asterope heißt. Sie war schon immer ein schweigsames Mädchen bzw. junge Frau und ließ häufig ihre Schwester CeCe für sich sprechen. Star und CeCe leben zusammen in London in einer kleinen Wohnung, als Pa Salt plötzlich verstirbt. Während CeCe tatkräftig ihr Erbe antritt und sich eine schicke Eigentumswohnung für sich und Star kauft und einrichtet, wächst in Star der Wunsch, ihr Leben zu verändern und sich von ihr zu lösen, auch wenn es schwer fällt.

Der schleichende Prozess der Veränderung beginnt mit Pa Salts Hinweis in seinem Brief. Ihre Koordinaten führen sie in die Stadt, wo sie lebt und sie soll sich in einer Buchhandlung nach einer Dame namens Flora MacNichol erkundigen. In Arthur Morston Books verkauft der exzentrische Orlando alte und wertvolle Bücher. Publikumsverkehr gibt es wenig und der aus der Zeit gefallene Buchhändler liebt eher Online-Auktionen. Trotzdem bietet er Star einen Job an und sie greift beherzt zu. Weiterlesen

Lucinda Riley: Die Sturmschwester

Lucinda Riley: Die Sturmschwester

Originaltitel: The Storm Sister (2015)
übersetzt von Sonja Hauser
Verlag: Goldmann Verlag
Seitenanzahl: 576 Seiten
ISBN-10: 3442313953
ISBN-13: 978-3442313952
Dies ist der 2. Teil der „Die Sieben Schwestern“-Reihe.

Inhaltsangabe:

Ally d’Apliese hat eigentlich Flöte studiert, doch seit jeher gehört ihr Herz dem Meer. Bei einer Segeltour lernt sie Theo Falys-King kennen und lieben. Just in dieser Zeit stirbt ihr geliebter Adoptivvater Pa Salt und sie kehrt nach Genf zu ihren fünf Schwestern zurück, um sich der schmerzvollen Tatsache zu stellen.

Viel Zeit zum Trauern bleibt nicht, dennoch nimmt sie Pa Salt’s Hinweis zu ihrer Herkunft auf. Er verweist sie an eine Biografie über den norwegischen Komponisten Jens Halvorsen, die in seiner Bibliothek steht. Sie lässt es übersetzen und kehrt zu Theo zurück. Weiterlesen

Serie: „Die sieben Schwestern“ von Lucinda Riley

Buch-Serie: „Die sieben Schwestern“ von Lucinda Riley

1.   Lucinda Riley: Die sieben Schwestern

Originaltitel: The Seven Sisters (2014)

2. Lucinda Riley: Die Sturmschwester

Originaltitel: The Storm Sister (2015)

3.   Lucinda Riley: Die Schattenschwester

Originaltitel: The Shadow Sister (2016)

4.   Lucinda Riley: Die Perlenschwester

Originaltitel: The Pearl Sister (2017)

Rezie folgt demnächst!

Lucinda Riley: Die Sieben Schwestern

3442313945Lucinda Riley: Die Sieben Schwestern

Originaltitel: The Seven Sisters (2014)
übersetzt von Sonja Hauser
Verlag: Goldmann Verlag
Seitenanzahl: 544 Seiten
ISBN-10: 3442313945
ISBN-13: 978-3442313945
Dies ist der 1. Teil der Die Sieben Schwestern-Reihe.

Inhaltsangabe:

Genfer See, 2007: Maia ist mit Pa Salt, ihrem Adoptivvater, und fünf weiteren Adoptiv-Geschwistern am Genfer See auf einer Insel, Atlantis, groß geworden. Nun ist Pa Salt plötzlich verstorben und hinterlässt ihr und den fünf anderen jungen Frauen ein geheimnisvolles Vermächtnis: Hinweise auf die wahre Herkunft!

Maia hält einen liebevollen Brief und eine Speckstein-Fliese in der Hand. Koordinaten führen sie zu einer Villa in Rio de Janeiro. Zusammen mit dem Autoren Floriano, dem sie sein Buch ins Französische übersetzt hat, macht sie sich auf die Suche nach ihrer Herkunft und erfährt dabei nicht nur, wie die Cristo-Statue entstand, sondern auch welch‘ tragische Liebesgeschichte sich damit verbindet. Weiterlesen

Mein SuB [#34]

Dieses Buch habe ich kürzlich von meinem Geburtstagsgeschenk -einem Gutschein- gekauft. Es war eher so, weil ich noch Guthaben drauf hatte und es mich irgendwie fast ansprang 🙂 Ich wollte es ganz gern demnächst lesen!

3442313945Lucinda Riley: Die Sieben Schwestern

Originaltitel: The Seven Sisters (2014)
übersetzt von Sonja Hauser
Verlag: Goldmann Verlag
Seitenanzahl: 544 Seiten
ISBN-10: 3442313945
ISBN-13: 978-3442313945
Dies ist der 1. Teil der Sieben Schwestern-Reihe.

Inhaltsangabe:

von amazon.de: Maia ist die älteste von sechs Schwestern, die alle von ihrem Vater adoptiert wurden, als sie sehr klein waren. Sie lebt als Einzige noch auf dem herrschaftlichen Anwesen ihres Vaters am Genfer See, denn anders als ihre Schwestern, die es drängte, draußen in der Welt ein ganz neues Leben als Erwachsene zu beginnen, fand die eher schüchterne Maia nicht den Mut, ihre vertraute Umgebung zu verlassen. Doch das ändert sich, als ihr Vater überraschend stirbt und ihr einen Umschlag hinterlässt – und sie plötzlich den Schlüssel zu ihrer bisher unbekannten Vorgeschichte in Händen hält: Sie wurde in Rio de Janeiro in einer alten Villa geboren, deren Adresse noch heute existiert. Maia fasst den Entschluss, nach Rio zu fliegen, und an der Seite von Floriano Quintelas, eines befreundeten Schriftstellers, beginnt sie, das Rätsel ihrer Herkunft zu ergründen. Dabei stößt sie auf eine tragische Liebesgeschichte in der Vergangenheit ihrer Familie, und sie taucht ein in das mondäne Paris der Jahrhundertwende, wo einst eine schöne junge Frau aus Rio einem französischen Bildhauer begegnete. Und erst jetzt fängt Maia an zu begreifen, wer sie wirklich ist und was dies für ihr weiteres Leben bedeutet …

image_pdf