Tag-Archiv | per Streaming gesehen

My Big Fat Greek Wedding 2

My Big Fat Greek Wedding 2 (2016)

 

Regie: Kirk Jones
Drehbuch: Nia Vardalos
Produktion: Nia Vardalos, Rita Wilson, Tom Hanks
Musik: Christopher Lennertz
Kamera: Jim Denault
Darsteller: Nia Vardalos, John Corbett, Michael Constantine, Lainie Kazan, Andrea Martin, Elena Kampouris, u.v.a.
Dauer: 94 Minuten
Dies ist der 2. Teil der My Big Fat Greek Wedding-Reihe.

Inhaltsangabe:

Toula (Nia Vardalos) hat nur einen Lebensinhalt: Ihre riesige griechische Familie, die obendrein auch noch in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft lebt. Die Aufdringlichkeit des Familienclans spürt auch die 17jährige Tochter Paris (Elena Kampouris), die sich deutlich mehr Freiraum wünscht. Aber auch Toula klammert an Paris, hat sie doch eigentlich nichts anderes.

Das Chaos ist perfekt, als Toulas Vater Gus (Michael Constantine) plötzlich feststellt, dass die Heiratsurkunde vor 50 Jahren nicht unterschrieben wurde. Jeder Versuch, dies im Nachhinein zu korrigieren, schlägt fehl. So bleibt ihm nichts anderes übrig als Maria (Lainie Kazan) noch einmal zu heiraten. Weiterlesen

Ohne Limit

Ohne Limit (2011)
Originaltitel: Limitless

Regie: Neil Burger
Drehbuch: Leslie Dixon
Produktion: Leslie Dixon, Ryan Kavanaugh, Scott Kroopf
Musik: Paul Leonard-Morgan
Kamera: Jo Willems
Darsteller: Robert De Niro, Bradley Cooper, Abbie Cornish, Anna Friel, Johnny Whitworth, Andrew Howard, u.v.a.
Dauer: 105 Minuten
Romanvorlage: „Stoff“ von Alan Glynn

Inhaltsangabe:

Eddie Morra (Bradley Cooper) ist ein erfolgloser Schriftsteller, der keine Zeile aufs Papier bringt. Sein Vorschuss ist aufgebraucht und er verbringt die Tage eher damit, durch die Kneipen von New York zu ziehen. Freundin Lindy (Abbie Cornish) hat ihn deshalb schon abgeschossen.

Dann trifft er plötzlich seinen Ex-Schwager Vernon (Johnny Whitworth) wieder. Dieser war schon in zwielichtige Geschäfte verwickelt und bietet Eddie eine Wunderpille an: NZT. Er probiert sie aus und ist danach wie verwandelt. Während das Gehirn unter normalen Umständen nur 20% seiner Leistung zur Verfügung stellt, zapft NZT die restlichen 80% an. Plötzlich kann Eddie nicht nur seinen Roman schreiben, sondern einer Nachbarin auch noch bei der Hausarbeit helfen. Am nächsten Tag stellt sich wieder das trostlose Leben ein und Eddie sieht sich gezwungen, bei Vernon vorbei zu schauen. Weiterlesen

Sherlock Holmes: Spiel im Schatten

Sherlock Holmes: Spiel im Schatten (2011)
Originaltitel: Sherlock Holmes: A Game of Shadows

Regie: Guy Ritchie
Drehbuch: Kieran Mulroney, Michele Mulroney
Produktion: Bruce Berman, Steve Clark-Hall, Susan Downey, u.v.a.
Musik: Hans Zimmer
Kamera: Philippe Rousselot
Darsteller: Robert Downey Jr., Jude Law, Noomi Rapace, Rachel McAdams, Jared Harris, Stephen Fry, u.v.a.
Dauer: 129 Minuten
Romanvorlage: frei nach den Romanen von Sir Arthur Conan Doyle
Dies ist der 2. Teil der Kino-Film-Reihe.

Inhaltsangabe:

1891 wird Europa von Bombenanschlägen erschüttert. Während die Zeitungen einen Kampf zwischen den Anarchisten und Nationalisten vermuten, hat Sherlock Holmes (Robert Downey Jr.) eine ganze andere Theorie: Professor Moriarty (Jared Harris)!

Und tatsächlich scheint Professor Moriarty dahinter zu stecken, doch das Geflecht aus Vertuschung, Mord und Kriegstreiberei führt Sherlock Holmes und seinen Freund, den frisch verheirateten Dr. Watson (Jude Law), auf den europäischen Kontinent, wo sie mit Hilfe der Wahrsagerin Madam Simza (Noomi Rapace) glauben, weitere Anschläge verhindern zu können. Weiterlesen

Wie durch ein Wunder

Wie durch ein Wunder (2010)
Originaltitel: Charlie St. Cloud

Regie: Burr Steers
Drehbuch: Craig Pearce, Lewis Colick
Produktion: Jared LeBoff, Marc Platt, Ben Sherwood
Musik: Rolfe Kent
Kamera: Enrique Chediak
Darsteller: Zac Efron, Charlie Tahan, Amanda Crew, Augustus Prew, Donal Logue, Kim Basinger
Dauer: 99 Minuten
Romanvorlage: „Wie durch ein Wunder“ von Ben Sherwood

Inhaltsangabe:

Charlie St. Cloud (Zac Efron) und sein kleiner Bruder Sam (Charlie Tahan) sind ein echtes Team. Sie gewinnen eine Segel-Regatta und Charlie kann sich so ein Sport-Stipendium sichern. Für Sam ist Charlie alles, seit der Vater die Familie verlassen hat.

Doch dann passiert das Unfassbare: Sam stirbt bei einem Auto-Unfall, Charlie kann durch Reanimation zurückgeholt werden. Doch das Leben ist nicht mehr wie es vorher war! Charlie sieht Sam auf dem Friedhof, als die Beerdigung stattfindet. Das ist zu viel für den jungen Mann und er rennt in den Wald. Dort verspricht er Sam, dass sie sich jeden Tag bei Sonnenuntergang zum Baseball-Training sehen. Weiterlesen

Outlander – 3. Staffel

Outlander – (3. Staffel) (2017)

 

Regie: Brendan Maher, Norma Bailey, u.v.a.
Drehbuch: Ronald D. Moore, u.v.a.
Produktion: Toni Graphia, Matthew B. Roberts, Elicia Bessette, u.v.a.
Musik: Bear McCreary
Kamera: Martin Fuhrer, Michael Swan
Darsteller: Caitriona Balfe, Sam Heughan, Tobias Menzies, Laura Donnelly, César Domboy, David Berry, u.v.a.
Dauer: ca. 58 Minuten pro Folge
Romanvorlage: „Ferne Ufer“ von Diana Gabaldon
Dies ist die 3. Staffel der TV-Serie.

Inhaltsangabe:

Claire (Caitriona Balfe) ist wieder in ihrer Zeit. Nur mit schwerem Herzen hat sie Jamie (Sam Heughan) zurückgelassen, weiß sie doch, dass ihm die Schlacht von Culloden bevorsteht.

Während Claire versucht, neben Frank (Tobias Menzies) ein normales Leben zu führen, überlebt Jamie die Schlacht und gerät in Gefangenschaft. Eigentlich soll er am Galgen hängen und doch kann ein glücklicher Umstand ihn davor retten. Es ermöglicht ihm die Flucht und lebt sechs Jahre lang in der Wildnis, ehe er seine Schwester Jenny (Laura Donnelly) dazu bringt, ihn zu verraten. Denn auf seinen Kopf ist Lösegeld ausgesetzt und dieses Geld kann die Familie mehr als nur gebrauchen! Weiterlesen

Serena – Liebe hat ihren Preis

Serena – Liebe hat ihren Preis (2014)

 

Regie: Susanne Bier
Drehbuch: Christopher Kyle
Produktion: Nick Wechsler, Todd Wagner, Steve Schwartz, u.v.a.
Musik: Johan Söderqvist
Kamera: Morten Søborg
Darsteller: Jennifer Lawrence, Bradley Cooper, Toby Jones, Rhys Ifans, Raymond Waring, Sean Harris, u.v.a.
Dauer: 109 Minuten
Romanvorlage: „Serena“ von Ron Rash

Inhaltsangabe:

North Carolina 1929: Die Weltwirtsschaftskrise hat bereits ihre Opfer gebracht, doch Holz wird überall und immer gebraucht. George Pemberton (Bradley Cooper) führt ein Holz-Unternehmen, aber finanziell ist es angeschlagen. Schummeleien und Bestechung sind daher an der Tagesordnung. Um die Arbeit seiner Leute weiter sicherzustellen, reist der nach Boston.

Dort lernt George Serena (Jennifer Lawrence) kennen. Sie stammt ebenfalls aus der Holz-Industrie und ist schwer reich, aber durch ein Unglück hat sie ihre gesamte Familie verloren. Die Heirat folgt überstürzt und sie kehren zusammen nach North Carolina zurück. George stellt sie seinen Mitarbeitern und Teilhaber Buchanan (David Dencik) als Teilhaberin vor und das sie ebenso weisungsbefugt ist wie er. Das stößt auf leisen Widerstand. Doch als sie sich als versierte Unternehmerin beweisen kann, wird sie akzeptiert. Weiterlesen

Doc Hollywood

Doc Hollywood (1991)

 

Regie: Michael Caton-Jones
Drehbuch: Jeffrey Price, Peter S. Seaman, Daniel Pyne
Produktion: Deborah D. Johnson, Susan Solt
Musik: Carter Burwell
Kamera: Michael Chapman
Darsteller: Woody Harrelson, Bridget Fonda, Barnard Hughes, Michael J. Fox, David Ogden Stiers, Julie Warner, u.v.a.
Dauer: 104 Minuten
Romanvorlage: „What?…Dead Again?“ von Neil B. Shulman

Inhaltsangabe:

Dr. Benjamin Stone (Michael J. Fox) hat seinen letzten Arbeitstag in der Notaufnahme in einem Krankenhaus in Washington D.C. Er prahlt damit, demnächst in Kalifornien in einer Schönheitsklinik nicht nur viel Geld zu verdienen, sondern auch ein entspannteres Leben führen zu können. Da er auch ansonsten nicht gerade sehr respektvoll bei seinen Kollegen rüberkommt, feiert er allein seinen Abschied.

Auf dem Land im tiefen Süden jedoch hat er auf dem Weg zum Vorstellungsgespräch einen Unfall und mäht vom ortsansässigen Richter den geliebten Gartenzaun um. Zur Strafe soll er 16 Stunden in der Arzt-Praxis von betagten Dr. Aurelius Hogue (Barnard Hughes) kostenlos Dienst leisten. In der Zwischenzeit wird sein Wagen repariert. Ben sieht seine Felle davon schwimmen. Das Dorf Grady ist ihm nicht geheuer. Die Bewohner stehen füreinander ein und es gibt kaum Geheimnisse. Weiterlesen

Bridget Jones’ Baby

Bridget Jones’ Baby (2016)

 

Regie: Sharon Maguire
Drehbuch: Helen Fielding, Dan Mazer, Emma Thompson
Produktion: Tim Bevan, Liza Chasin, Eric Fellner, u.v.a.
Musik: Craig Armstrong
Kamera: Andrew Dunn
Darsteller: Renée Zellweger, Colin Firth, Patrick Dempsey, Emma Thompson, Shirley Henderson, Jim Broadbent
Dauer: 118 Minuten
Romanvorlage: nach den Kolumnen von Helen Fielding
Dies ist der 3. Teil der Bridget Jones-Reihe.

Inhaltsangabe:

Der 43. Geburtstag! Bridget Jones (Renée Zellweger) ist noch immer Single und hat sich den Traum von einer glücklichen Beziehung und Familie noch immer nicht verwirklichen können. Immerhin ist sie nun erfolgreiche Fernsehproduzentin und hat ihre Freunde, mit denen sie ihre Freizeit verbringt.

Daniel Cleavers ist verstorben und nur widerwillig lässt sie sich auf der Beerdigung blicken. Ihre alte Liebe Mark Darcy (Colin Firth) taucht ebenfalls auf – im Schlepptau seine Frau. Um nicht völlig in Depressionen zu versinken, geht sie auf ein Festival. Dort trifft sie auf Jack Qwant (Patrick Dempsey). Durch Zufall landet sie in seinem Tipi und sie verbringen eine schöne Nacht miteinander. Eine Woche später trifft sie Mark wieder. Sie sind gemeinsam Pate und als er ihr von seinen Scheidungsplänen berichtet, gibt Bridget ihren noch schlummernden Gefühlen nach und verbringt auch mit ihm eine schöne Nacht. Weiterlesen

image_pdf