Donna Douglas: Sturm der Gefühle

3404174186Donna Douglas: Sturm der Gefühle

Originaltitel: The Nightingale Nurses (2013)
übersetzt von Ulrike Moreno
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenanzahl: 512 Seiten
ISBN-10: 3404174186
ISBN-13: 978-3404174188
Dies ist der 3. Teil der Nightingale Schwestern-Reihe.

Mittlerweile steht eine der drei befreundeten Nightingale-Schwestern kurz vor ihrer Abschlussprüfung. Alle erwarten Großes von der strebsamen Helen, besonders ihre strenge Mutter, die mit ihrem sturen Verhalten aber tiefe Konflikte heraufbeschwört. Auch Millie und Dora haben im Nightingale -Lehrkrankenhaus alle Hände voll zu tun und in der Liebe gibt es ebenfalls so manche Schwierigkeiten zu überwinden. Werden die drei Nightingale – Schwestern endlich ihr Glück finden?

„Die Nightingale Schwestern – Sturm der Gefühle“ ist bereits der dritte Band aus der wundervollen Reihe von Donna Douglas. Schon sehnsüchtig habe ich auf die Fortsetzung gewartet, denn inzwischen sind mir Helen, Dora und Millie so richtig ans Herz gewachsen und ich habe die drei Krankenschwestern als Buchfreundinnen total liebgewonnen. Man taucht in die Geschichte ein und fühlt sich auf Anhieb wohl und heimisch.

Ob Freude, Glück, Trauer, Wut oder Schmerz – Dora, Helen und auch Millie erleben hier erneut die ganze Bandbreite der Gefühle. Medizinische Hintergründe spielen diesmal auch eine größere Rolle und manche Fachbegriffe musste ich sogar nachschlagen, aber das tut der Lesefreude keinen Abbruch. Dora beispielsweise sieht sich in der Notaufnahme vor neue Herausforderungen gestellt und auch in der Liebe geht es rund. Denn Doras heimlicher Schwarm Nick scheint für immer an ihre beste Freundin Ruby verloren, bis Rubys Geheimnis enthüllt wird. Zudem gerät Doras Bruder Peter immer mehr in den Bann der sogenannten judenfeindlichen „Schwarzhemden“, die in London an Einfluss gewinnen und bald ist das ganze East End in Aufruhr.

Auch Helen hat es nicht leicht. Zwar kann sie als fähige Op-Lernschwester punkten, doch dafür bleibt ihre Mutter Constanze stur und lehnt Helens Freund und Geliebten Charlie weiterhin konsequent ab. Für ihre Tochter erscheint ihr der einfache Arbeitersohn einfach nicht gut genug. Doch dann kommt es zu einem dramatischen Ereignis und Constanze wird gezwungen, sich endlich ihrer eigenen Vergangenheit und ihrem Stolz zu stellen, damit sie ihre Tochter Helen nicht endgültig verliert.

Erneut glänzt die Autorin hier mit ihrem wunderbar angenehmen und flüssigen Schreibstil, der die Seiten nur so dahinfliegen lässt. Die gefühlvoll erzählte Geschichte berührt und begeistert von Anfang bis Ende. Man kann gar nicht anders, als das Buch in einem Rutsch durchzulesen. Diesmal flossen bei mir sogar ein paar Tränen mehr, denn an einer Stelle wird es unerwartet traurig.

Gut, dass die drei so unterschiedlichen Freundinnen immer füreinander da sind, auch in schwierigen Zeiten zusammenhalten und sich gegenseitig unterstützen und aufbauen. Das finde ich einfach großartig.

Insgesamt kann ich auch den dritten Band der „Nightingale-Reihe“ uneingeschränkt empfehlen. Ein Wohlfühlroman, der keine Wünsche offenlässt und durchweg gut unterhält. Ich freue mich daher schon sehr auf die Fortsetzung „Die Nightingale Schwestern – Der Traum vom Glück“. 5 Sterne von mir.

(Gast-Rezension von Conny)

image_pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich bin damit einverstanden.