Kirsten Klein: Glückskatzen

b01lzh9wrmKirsten Klein: Glückskatzen

erschienen 2016
Verlag: dotbooks Verlag
Seitenanzahl: 228 Seiten
ASIN: B01LZH9WRM (nur als eBook erhältlich)

Inhaltsangabe:

Die schwarzweiße Katze Mausi lebt mit ihrem Frauchen Mia, einer Tierpsychologin, in der Nähe des Bauernhofes, auf dem immer wieder dreifarbige Katzen verschwinden. Filou, ein roter Tiger, lebt mit anderen Katzen auf diesem Bauernhof und er ist in großer Sorge, den seine Herzensdame Ophelia ist ebenfalls eine Dreifarbige.

Filous Beobachtungen führen zu dem Schluss, dass der Bauer des Hofes die Katzen fängt, um ihnen das Fell über die Ohren zu ziehen, um diese gewinnbringend zu verkaufen. Allein können sie sich nicht wehren, und so hoffen sie auf die Hilfe von Mausi, Mia und einem kleinen Jungen namens Sascha.

Mein Fazit:

Ich habe schon ein Buch gelesen, wo Tiere die Hauptrolle spielten. Aber es waren nicht Katzen, sondern Schafe. Es war sozusagen eine kleine Premiere für mich und dafür danke ich der Autorin, die mir freundlicherweise das Buch angeboten und überlassen hat.

Die Geschichte ist wirklich süß geschrieben, auch wenn der Grund für das Verschwinden der Katzen keineswegs süß, sondern eher brutal und furchterregend ist. Die Autorin hat die Sichtweise immer wieder gewechselt, mal aus menschlicher Sicht, mal mit den Katzen-Augen. Das teilweise sogar innerhalb des Dialogs, was mir Spaß machte, denn Katzen denken eben doch so grundlegend anders als Menschen. Da ich selbst Katzen-Mama bin, konnte ich das eine oder andere sogar ganz gut nachvollziehen.

Das Buch lädt zum Schmunzeln und zum Mit-Zittern ein. Die Protagonistin – Mia – ist mir sehr sympathisch gewesen (sie hat als Tierpsychologin wirklich haarsträubende Dinge erlebt) und manchmal wollte ich schon rufen: „Nun höre doch auf Deine Katze – sie will Dir was sagen!“ Aber die Geschichte nahm kontinuierlich ihren Lauf und es waren auch einige recht spannende Stellen dabei, wo ich mal kurz Luft angehalten habe.

Für diesen interessanten Katzen-Krimi vergebe ich gerne vier Sterne und kann ihn uneingeschränkt empfehlen.

Anmerkung: Ich habe es als eBook gelesen.

Veröffentlicht am 30.10.16!

image_pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.