Thomas Thiemeyer: Nebra

Nebra Book Cover Nebra
Thomas Thiemeyer
2009
Krimi/ Thriller
Knaur
Hannah Peters - Teil 2
512
3426662906
22.06.2009

Inhaltsangabe:

Vor 20 Jahren: Vier Jugendliche geraten in die Fänge einer merkwürdigen Sekte. Sie zelebrieren eine Beschwörung, wo sie geopfert werden sollen. Nur mit Mühe und Not können sie diesem Ritual entfliehen.

Gegenwart: Dr. Hannah Peters arbeitet schon seit Monaten an dem sensationellen Fund der Himmelsscheibe „Nebra“. Doch sie kommt nicht voran: Sie kann die Punkte auf der Scheibe nicht deuten.

Einen entscheidenden Hinweis bekommt sie von einem alten Bekannten: John Evans, der Handlanger und engster Vertrauter des Industrie-Mogul und Hobby-Archäologen Norman Stromberg. Auch dieser ist Hannah schon vertraut und sie mißtraut diesen Personen, obwohl die Hinweise nicht zu ignorieren sind. Die Himmelsscheibe hat offenbar etwas mit dem Gebirge des Harz‘ zu tun.

Als sie aufgrund der Hinweise in den Harz reist, lernt sie scheinbar zufällig Michael von Stetten kennen. Er selbst interessiert sich ausnehmend für die mystischen Geheimnisse im Harz und erklärt Hannah einiges, was sie bislang noch nicht wußte. Doch noch immer kommt sie nicht hinter das Geheimnis der Himmelsscheibe.

Als plötzlich Menschen von ziemlich unnatürlichen Wesen angegriffen und offenbar verschleppt werden, weiß Hannah, das doch irgendwas an Michaels Erzählungen dran sind. Doch zu diesem Zeitpunkt ist sie bereits zu tief in der Geschichte verwickelt und die Walpurgisnacht kommt mit großen Schritten auf die Menschen im Harz zu.

Mein Fazit:

Ich habe diesen Roman genossen. Es ist normalerweise nicht unbedingt mein Genre, denn ich habe gelegentlich Probleme, die Fakten auseinander zu halten.

Doch bei diesem Roman ist es mir nur bedingt passiert. Zugegeben, die Leserunde hat mir dabei auch geholfen, aber der Autor hat es ausnehmend gut verstanden, die Geschehnisse um Hannah und den Brocken verständlich und mit einem sich langsam stetig aufbauenden Spannungsbogen darzustellen. Auch die vielen Ortswechsel haben der Geschichte keinen Abbruch getan, im Gegenteil, das hat die Geschichte glaubhaft und spannend gemacht. Und nebenbei hatte ich als Leserin die Möglichkeit, wieder mal eine ganze Menge dazu zu lernen. Auch wenn Thomas Thiemeyer im Vorfeld darauf hinwies, das vieles Fiktion ist, so ist ein wahrer Kern drin.

Die Figuren sind in ihrem Verhalten nachvollziehbar. Mir fehlte gelegentlich ein bißchen Tiefgang in den Personen. Auch war es zum Teil vorhersehbar, aber nur bedingt.

Insgesamt gesehen ist es ein tolles Buch, das alles hat. Ein bißchen Romantik, viel Spannung und auch Wissen. Ich kann es nur von ganzem Herzen weiterempfehlen.

Es bekommt 4,5 von 5 Punkten.

Veröffentlicht am 09.03.17!

2 Gedanken zu „Thomas Thiemeyer: Nebra“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.