Susan Mallery: Weiter geht es nach der Werbung

Susan Mallery: Weiter geht es nach der Werbung

Originaltitel: Married For A Month (2001)
übersetzt von Stefanie Kruschandl
Verlag: MIRA Taschenbuch
Seitenanzahl: 384 Seiten
ISBN-10: 3956492773
ISBN-13: 978-3956492778

Inhaltsangabe:

Paartherapeutin Taylor McGuire ist in der TV-Show, um endlich an den langersehnten Buchvertrag zu kommen. Das sie ausgerechnet auf den erfolgreichen Psychologen Jonathan Kirby trifft, war nicht geplant und auch nicht gewollt. Ihre gegensätzlichen Theorien beschwören jedoch einen sonderbaren Wettbewerb herauf, der in ihrer Heimatstadt Marriageville stattfinden soll. Während Taylor an Gemeinsamkeiten eines Paares glaubt, votiert Jonathan eindeutig für die Gegensätze. Es werden vierzig Paare gesucht und gefunden, die 30 Tage miteinander leben und so die Theorien  der Kontrahenten bestätigen sollen – oder eben nicht.

Zwischen Taylor und Jonathan knistert es sofort wieder, sehr zu ihrem Missfallen. Jonathan hatte ihr vor 17 Jahren bereits einmal das Herz gebrochen und reumütig war sie zu ihrer Mutter zurückgekehrt, die ihr die „Eskapaden“ verziehen hatte. Da für ihn noch immer Erfolg über allem steht, will Taylor nicht Gefahr laufen, ihr Herz erneut zu verlieren, denn er wirkt noch immer ziemlich anziehend auf sie.

Aber sie ist nicht die Einzige in Marriageville, die Geheimnisse hat. Der Wettbewerb beginnt und für viele Beteiligten wird die Welt danach nicht mehr so sein, wie sie einst war.

Mein Fazit:

Dieses eBook bekam ich anlässlich des Prime-Day bei amazon kostenlos bzw. ich durfte es mir aus einigen aussuchen. Nun ja, im Nachhinein war die Wahl vielleicht doch nicht so optimal!

Offenbar ist es in den frühen Anfängen der Autorin entstanden. Auch wenn die prickelnde Erotik nicht zu kurz kommt, so hat sie mehrere Geschichten in diesem Band vereint. Damit bekommen die Protagonisten nicht unbedingt den Tiefgang, den sie verdient hätten. Über Jonathan Kirby erfährt man recht wenig, während Taylor McGuire schon ziemlich genau beleuchtet wird. Einige Paare wurden von der Autorin näher unter die Lupe genommen und da war dann schon das eine oder andere, wo ich dachte, dass die Autorin einfach wahnsinnig übertrieben hat. Mir kam es zuviel vor und das finde ich auch schade, denn so eine Geschichte hätte durchaus mehr Pepp haben können.

Der Witz kommt natürlich nicht zu kurz und auch der American Way of Life ist in jeder Seite deutlich zu spüren. Aber ich fand einige Situationen zu deutlich beleuchtet und andere zu wenig beachtet. Die Mischung hat für mich einfach nicht richtig gestimmt. Auch die Figuren waren nicht immer sympathisch bzw. herzerwärmend. Irgendwie konnte mich die Geschichte nicht richtig packen.

Nun gut, drei Sterne sind es immerhin, aber das ist der erste Susan Mallery-Roman, für den ich mehr als drei Tage brauchte.

Anmerkung: Ich habe es als eBook gelesen.

Veröffentlicht am 20.07.17!

image_pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.