Donna Douglas: Sturm der Gefühle

Lesezeit: 2 Minuten

Donna Douglas: Sturm der Gefühle

Originaltitel: The Nightingale Nurses (2013)
übersetzt von Ulrike Moreno
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenanzahl: 512 Seiten
ISBN-10: 3404174186
ISBN-13: 978-3404174188
Dies ist der 3. Teil der Nightingale Schwestern-Reihe.

Inhaltsangabe:

Die Ausbildung zur Krankenschwester im Nightingale Krankenhaus in London geht weiter. Während Dora und Milli sich im zweiten Jahr befinden, ist Helen kurz vor der Abschluss-Prüfung.

Dora muss mit ansehen, wie ihre große Liebe Nick ihre Freundin Ruby heiratet. Es fällt ihr schwer, ihn gehen zu lassen, aber sie erinnert ihn an seine Verantwortung, schließlich erwartet Ruby ein Kind von ihm. Doch die Ehe steht unter keinem guten Stern. Ruby ist schnell gelangweilt und macht Schulden, um ihre Langeweile zu vertreiben. Und Ruby hat Angst, das Geheimnis um das Baby zu verraten. Denn sie weiß, wenn er es erfährt, wird er Ruby verlassen.

Millie kämpft sich langsam durch die Ausbildung und konzentriert sich auf ihre Aufgaben. Eines Tages wird eine Zigeunerin eingeliefert, die ihr in der Hand liest. Diese sieht große Trauer auf Millie zukommen. Für die junge Frau ist es ein großer Schreck, hat sie doch gerade erfahren, das ihr Verlobter Sep für die Zeitung über die Kriegs-Ereignisse in Spanien berichten soll.

Helen gilt als die Beste ihres Jahrgangs. Trotzdem scheint ihre Mutter nie zufrieden zu sein. Von dem Freund ihrer Tochter will sie noch immer nichts wissen und so ist es nicht verwunderlich, das Helen immer mehr gegen die herrische Mutter aufbegehrt. Doch die größte Prüfung steht Helen kurz vor der Prüfung noch bevor und es ist ungewiss, ob sie ihre Ausbildung überhaupt beenden kann.

Mein Fazit:

Die Geschichte um die drei Schwestern-Schülerinnen geht weiter. Auch der dritte Teil ist wieder mal gespickt mit humorvollen und dramatischen Begebenheiten. Es ist ein Auf und Ab der Gefühle, ohne das es dabei übertrieben wirkt.

Die Autorin schafft es, historische Ereignisse mit fiktiven Personen glaubhaft zu verbinden. Der Faschismus und der bevorstehenden Krieg werfen ihre Schatten voraus, im Mittelpunkt stehen jedoch die drei junge Frauen, die mir auch mit dem dritten Band noch vertrauter wurden. Ich fühlte mich schon fast als Freundin, die sie leise und über die Schulter schauend auf ihrem Weg begleiteten. Die Handlungsstränge sind vielschichtig und dennoch so miteinander verknüpft, dass man gar nicht durcheinander kommt.

Ich habe mit ihnen gelitten, geweint und gelacht und viele Szenen konnte ich mir so wunderbar vor dem inneren Auge vorstellen. Keine Frage, die Autorin kann sehr berührende Geschichten erzählen und ich freue mich schon auf den vierten Band der Reihe. Dieser Teil bekommt von mir überzeugt fünf Sterne und eine klare Lese-Empfehlung!

Anmerkung: Ich habe es als eBook gelesen!

Veröffentlicht am 17.12.17!

2 Gedanken zu „Donna Douglas: Sturm der Gefühle“

  1. Liebe Elke,

    freut mich, dass dich auch Teil begeistern konnte. Das stimmt, die Protas fühlen sich wirklich wie Freundinnen an, nach sieben Teilen noch viel mehr. Ich hoffe, dass Teil 8+9 auch noch vom Verlag übersetzt werden.

    Auf Teil 4 darfst du dich schon sehr freuen. Der hat mir besonders gut gefallen, denn es gibt ein paar interessante Neuzugänge, wie Jess Jago.

    Millie dagegen kommt erst wieder in Band 7 ins Spiel. Also eine lange Pause für sie.

    Also nicht zu lange mit dem Lesen warten!

    Liebe Grüße von Conny ♥

    1. Hallo Conny,

      vielen Dank für Deinen Besuch und Kommentar!

      Teil vier ist schon in meiner Serien-Merkliste vorgemerkt 🙂 Obwohl das ja auch dicke Bücher sind, lassen sie sich flott durchlesen! Ich denke mir auch, das neue Charaktere dazu kommen, zumal Helen nun eine ausgebildete Krankenschwester ist! Die Mutter hat ja wirklich eine Menge lernen müssen 🙂

      Liebe Grüße, Elke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich bin damit einverstanden.