Gemeinsam Lesen [#46] – Jasmin – Zeit der Träume

Hallo!

Ich habe bei mehreren Blogs schon von der Aktion „Gemeinsam Lesen“ gelesen und ich habe die liebe Steffi von www.schlunzenbuecher.de gefragt, ob ich daran teilnehmen darf. Ich finde es irgendwie eine schöne Idee 🙂 Heute kommt nun ein weiterer Beitrag dazu.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade den 3. Teil der Blütentraum-Trilogie von Annette Hennig: „Jasmin – Zeit der Träume“ und bin auf Seite 240. Und darum geht es:

von amazon.de: An ihrem achtzehnten Geburtstag erhält Jasmin ein besonderes Geschenk: mehrere verschollen geglaubte Kisten aus dem Nachlass ihrer Ururgroßmutter Isolde, die bis zu diesem Tag auf dem Dachboden der alten Villa am Ostseestrand schlummerten.

Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie alte Briefe und Tagebücher darin findet, die sie der Verwirklichung ihres großen Traums näher bringen: Sie möchte Schriftstellerin werden und die Familiengeschichte der von Langenbergs soll ihr als Romanvorlage dienen.

Als sie immer tiefer in die Vergangenheit ihrer Familie eintaucht, offenbart sich ihr ein Geheimnis, das größer und schmerzvoller nicht sein könnte. Die bis zu diesem Tag bedingungslose Liebe zu ihrer Urgroßmutter Flora gerät ins Wanken. Doch Gräfin Flora von Langenberg überlässt wie immer nichts dem Zufall und lädt den attraktiven Verlegersohn Clemens Meerbusch in die Villa an der Ostsee ein. Wird er Jasmin dabei helfen, ihren Traum zu erfüllen?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite.

„Als hätte die ganze Medizin nichts bewirkt und ich nun endgültig den Verstand verloren.“

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Wie man sieht, lese ich noch immer an diesem Buch, inzwischen schon den achten Tag! Leider hatte ich letzte Woche überhaupt keine Zeit und Nerven, mich mit Lesen zu beschäftigen. Mein Kind war schwer krank und forderte meine ganze Energie. Wenn ich denn mal für mich einen Augenblick hatte, habe ich entweder ganz stumpf TV geschaut oder ein wenig zur Ablenkung am Blog gebastelt. Erst am Wochenende, als es meinem Kind besser ging und der Papa zur Unterstützung da war, habe ich mal ein bisschen gelesen. Da war ich dann auch irgendwie immer schnell abgelenkt und konnte mich gar nicht richtig konzentrieren. Ich hoffe, dass ich es bald auslesen kann, denn schlecht ist die Geschichte nicht, ich lese es wohl einfach nur zu einer ungünstigen Zeit!

4. Lesen – was bedeutet das für dich? (Bibilotta)

Eigentlich habe ich diese Woche wenig Zeit, aber die Frage ist wirklich toll, daher mache ich heute bei der Aktion mit und beantworte sehr gerne die vierte Frage. Vielen Dank, liebe Bibilotta 🙂 Also ich lese, um abzutauchen, mich (für mich auf höchstem Niveau) unterhalten zu lassen, um kurz oder länger der Realität zu entfliehen, um andere Menschen und Länder kennen zu lernen und manchmal auch noch seine Geschichtskenntnisse aufzubessern! Und mich interessiert auch, was die Autoren so denken. Denn jedes Buch ist ja ein Produkt vom Autor/-in, dessen Gedanken und Vorstellungen ich lesen darf, auch wenn ich nicht immer mit ihnen konform gehe. In erster Linie ist es für mich jedoch einfach Unterhaltung und entspannen, abschalten von der Realität, wobei manchmal die Geschichten die Realität an Grausamkeit und Kaltherzigkeit noch übertrumpfen!

Und Ihr? Was bedeutet Lesen für Euch?

Liebe Grüße, Elke.

image_pdf

8 Gedanken zu „Gemeinsam Lesen [#46] – Jasmin – Zeit der Träume“

  1. Hallo Elke!

    Ich hoffe deinem Kind geht es wieder besser! Manchmal hat man einfach nicth genügend Zeit ein oder zwei Bücher in der Woche zu lesen. Für mich ist Lesen Entspannung und Unterhaltung. Ich liebe meine Lesesonntage: nur ich, ein Buch und Tee! Diesen Luxus gönne ich mir ab und zu.

    Ich wünsche Deiner Familie und Dir ein frohes Weihnachtsfest!

    Mein Beitrag

    Viele Grüße
    Jenny

  2. Hey Elke 🙂

    Ich hoffe, deinem Kleinen geht es wieder besser! Manchmal kommt das Leben einfach dazwischen und man hat dann einfach keine Nerven zum lesen – das ist normal 🙂
    Ich hoffe, dass du jetzt ein bisschen mehr Zeit haben wirst und das Buch beenden kannst 😀

    Lesen ist für mich auch immer abtauchen 🙂

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Dienstag 😀
    Andrea

  3. Hallo Elke,

    oh je, ein krankes Kind, da bleibt das Lesen auf der Strecke, aber das ist ja auch gut so. Ich hoffe, alles ist wieder gut! Ich drücke Dir die Daumen, dass bald wieder genug Zeit fürs Lesen ist, was vor Weihnachten ja immer eher schwierig ist …

    Dein aktuelles Buch gefällt mir sehr. Alte Familiengeheimnisse sind ja immer was für mich. Ich bin sehr gespannt auf Deine Rezension und wünsche Dir aber erstmal noch schöne Lesestunden!

    Für mich ist Lesen auch ein wichtiger Bestandteil in meinem Leben und ich liebe es, in all die wunderbaren Geschichten einzutauchen und dem Alltag zu entfliehen.

    Hier ist mein Beitrag ♡

    Ich wünsche Dir einen schönen Dienstag,.
    liebe Grüße,
    Marion

  4. Liebe Elke

    Viel Spaß mit deinem aktuellen Buch.

    Bei Frage vier sind wir uns einig. Ich wünsche dir auch ein frohes Weihnachtsfest und eine lesereiche Blogpause . Auch ich blogge vor Silvester nochmal.

    Liebe Grüße,Gisela

  5. Liebe Elke,

    Auch für dich schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Dein aktuelles Buch kenn ich mal wieder nicht, wünsche dir aber viel Spaß dabei.
    Zu Frage 4: Das mit der Realität und den Büchern ist wahrscheinlich mal so und mal so. So manches Mal kann auch die Realität jedes Buch in den Schatten stellen. 😉

    LG, Moni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.