Sabine Rädisch: Bis auf weiteres für immer

Sabine Rädisch: Bis auf weiteres für immer

erschienen 2017
Verlag: Forever
Seitenanzahl: 272 Seiten
ISBN-10: 3958189458
ISBN-13: 978-3958189454

Inhaltsangabe:

Johanna lebt mit dem Studenten Malte in einer WG in Regenburg. Ihr Leben nimmt nicht gerade den goldenen Weg: Sie ist wegen einer unglücklichen Affäre arbeitslos und sehr viele Schreinerinnen werden eben nicht gesucht. Ihre beste Freundin Bettina steckt bis zum Hals in Arbeit und der schweigsame Malte hält sich aus allem raus.

Doch dann muss Malte nach Nord-Deutschland, seine Familie nach Jahren wieder besuchen. Er bittet Johanna er mitzukommen und da sie gerade nichts vorhat, begleitet sie ihn. Und kaum ist sie auf der Insel Föhr angekommen, lernt sie seinen charmanten und sehr gut aussehenden Bruder Kai kennen. Doch Kai ist gerade frisch getrennt und steckt ebenfalls bis zum Hals in Arbeit. Und Malte sieht keine Notwendigkeit, allen klar zu machen, dass sie eben nur Mitbewohner sind.

Turbulenzen sind vorprogrammiert!

Mein Fazit:

Ich bedanke mich bei der Autorin für das Rezie-Exemplar! Ich habe schon ihr Debüt gelesen und war neugierig, wie ihre weiteren Arbeiten aussehen.

Die Autorin hat das Kunststück fertig gebracht, sowohl den Norden Deutschland als auch den Süden mit den Bergen in einem Roman bilderhaft darzustellen. Nun ja, Gegensätze ziehen sich an, nicht nur die Landschaft, sondern auch die Figuren.

Die Hauptperson Johanna ist aus Niederbayern nach Regensburg gezogen ist und hat eine unglückliche Liebe hinter sich. Deswegen verliert sie ihre Arbeit als Schreinerin und sie hängt so ein bisschen in der Luft. Ihren Mitbewohner Malte kennt sie kaum, denn er ist ein sehr verschlossener Mensch, aber ziemlich zielstrebig beim Studium. Und plötzlich bittet er sie, mit ihm nach Nord-Deutschland zu reisen – zu seinen Eltern, mit denen er noch ein paar Dinge zu klären hat. Und mit dieser Reise verändert sich Johannas Leben von Grund auf. Es war für mich sehr entspannend, Johanna bei dieser ungewöhnlichen Reise zu begleiten.

Schon gleich zu Beginn ist man in der Geschichte drin und der Verlauf ist durchaus turbulent. Ich kam da zuweilen ins Schleudern. Ich hätte die Figuren gern ein bisschen besser kennen gelernt. Mir fehlte auch im weiteren Verlauf etwas Profil, die Autorin hätte sich ruhig etwas mehr Zeit nehmen können, die Figuren weiter auszuarbeiten, ihnen mehr Ecken und Kanten zu verleihen. Zwar wird es schon deutlich, warum sie so sind, wie sie sind, aber ich hätte mir da mehr Tiefgang gewünscht, um sie emotional besser greifen zu können.

Ansonsten ist es eine leichte lockere Geschichte vor traumhaften Kulissen, gerade die Nordsee liegt mir deutlich näher als die Berge. Aber die Beschreibung der bayerischen Landschaft hat es mir auch angetan und ich konnte gedanklich die Wanderung lebendig begleiten.

Wegen dem mangelnden Profil muss ich leider ein Sternchen abziehen, ansonsten ist es lesenswert. Vier Sterne gibt es von mir!

Anmerkung: Ich habe es als eBook gelesen!

Veröffentlicht am 12.01.18!

image_pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme dem zu!