Susan Mallery: Der Beste küsst zum Schluss

Lesezeit: 2 Minuten

Susan Mallery: Der Beste küsst zum Schluss

Originaltitel: Best of My Love (2016)
übersetzt von Ivonne Senn
Verlag: MIRA Taschenbuch
Seitenanzahl: 336 Seiten
ISBN-10: 3956497716
ISBN-13: 978-3956497711
Dies ist der 20. Teil der Fools Gold-Reihe.

Inhaltsangabe:

Aidan hat den Vogel abgeschossen und nun fühlt er sich scheusslich. Er ist Frauenkenner und –liebhaber und lässt kaum eine Gelegenheit aus, seine Kenntnisse zu vertiefen, vorzugsweise mit Touristinnen, die vermutlich sowieso nicht so schnell wieder kommen. Bis auf die Eine, dessen Namen er nicht mehr weiß und sich deshalb in Grund und Boden schämt!

Shelby ist schwierigen Familienverhältnissen aufgewachsen und kann Männer nicht als die sehen, wie sie in der Regel sind: nett, höflich und äußerst liebenswürdig. Und von Liebe will sie schon mal gar nichts hören, denn Liebe kann einfach nur wehtun, dennoch möchte sie lernen, Vertrauen zu Männern zu entwickeln und das geht nur über Freundschaft!

Sie schließt mit Aidan einen Deal: Ein halbes Jahr verbringen sie Zeit miteinander, um zu lernen, den anderen als Menschen mit guten und schlechten Seiten kennenzulernen und zu sehen. Es gibt keinen Sex in der Zeit, sondern nur Freundschaft!

Nicht nur die Bürger von Fools Gold haben bald so ihre Zweifel an diesem Deal …

Mein Fazit:

Ein großes Dankeschön möchte ich an Harper Collins schicken für das Lese-Exemplar!

Ich habe schon einige Romane von Susan Mallery gelesen und meist haben sie mir gut gefallen. Sie waren für mich immer ein Garant, mal kurz abtauchen zu können. Leider ist es mir mit dem letzten Band der Fools Gold-Reihe nicht so wirklich gelungen.

Die Grundstory empfand ich am Anfang als langweilig und teilweise auch einfallslos! Bis die beiden Figuren mich wirklich berührten, hatte ich schon über die Hälfte des Buches durch. Es konnte mich bis dahin einfach nicht mitnehmen, obwohl der lockere Schreibstil und die flüssige Erzählart der Autorin auch hier deutlich zu erkennen ist! Dabei haben beide Figuren durchaus Profil, was allerdings erst etwas später zum Vorschein kommt. Das hätte ich mir früher in der Geschichte gewünscht.

Fools Gold ist, wie es ist, mit all den Menschen und den Gegebenheiten. Leider waren mir viele Namen nicht vertraut, da ich noch nicht alle Bände gelesen habe! Aber das wird im Laufe der Zeit noch nachgeholt!

Ich hoffe, die drei-Sterne-Bewertung bleibt eine Ausnahme.

Veröffentlicht am 20.02.18!

image_pdf

2 Gedanken zu „Susan Mallery: Der Beste küsst zum Schluss“

  1. Hallo Elke,

    der 20. Band einer Reihe, da fragt man sich auch, ob sich die Reihe nicht längst totgelaufen hat.
    Leider hat dir das Buch ja auch nicht so gut gefallen, wobei ich bei 3 Sternen immer bei gut lesbaren und unterhaltsamen Büchern vergebe.

    Mir haben immer die Cover von Susan Mallorys Büchern gut gefallen, gelesen habe ich von ihr noch keines.

    Vielleicht hast du ja bald wieder ein 5 Sterne-Buch in den Händen.

    Liebe Grüße
    Barbara

    PS: Deinen Kommentar habe ich übrigens nicht im Spamordner gefunden. Habe extra noch nahcgesehen.

    1. Hallo Barbara,

      vielen Dank für Dein Besuch und Kommentar!

      Ich habe noch längst nicht alle Bände dieser Reihe gelesen. Susan Mallery schreibt locker, witzig und sexy, das geht dann meist so zwischendurch, wenn man Frust schiebt. Solltest Du mal probieren, ohne große Erwartungshaltung 🙂

      Das mit den Kommentaren ist mir inzwischen echt ein Graus. Ich traue mich schon gar nicht mehr auf Blogpost-Blogs zu kommentieren.

      Liebe Grüße, Elke!

Schreibe einen Kommentar zu sommerlese Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich bin damit einverstanden.