Mein Monats-Rückblick für Februar 2018

Lesezeit: 3 Minuten

Hallo liebe Bücherfreunde,

sehr aufmerksame Follower haben bemerkt, das der Blog eine Pause eingelegt hat. Es war allerdings eine Zwangspause, denn die gesamte Familie war schlichtweg krank. Die Grippewelle hatte uns erfasst, im Anschluss bekam ich – sozusagen als Nachtisch – noch eine Lungenentzündung. Sie ist noch nicht ganz ausgestanden, aber ich befinde mich auf dem Weg der Besserung und so langsam kommt auch wieder die Lust aufs Lesen und Bloggen! Einige Artikel sind auch noch nicht getippt, ich hoffe, das ich es in den nächsten Tagen nachholen kann!

Aber die nächsten Tage sind auch ausgefüllt mit den Vorbereitungen für den Besuch der Leipziger Buchmesse. Gestern habe ich das Programm der Messe erhalten und ich möchte mir noch den einen oder anderen Termin raussuchen. Zwei feste Termine für den Samstag habe ich bereits schon 🙂

Nun kommen wir zu meinen gelesenen Bücher im Überblick:

  1. C. Hoover: Zurück ins Leben geliebt – eBook/ geliehen – 368 Seiten – Fünf Sterne – Eine Liebesgeschichte, die nicht immer leicht zu lesen war, aber dennoch enorm Spannung bot.
  2. A. Jonuleit: Rabenfrauen – Taschenbuch/ geliehen – 399 Seiten – Fünf Sterne – Eine spannende Geschichte, zwar erfunden, steht aber für eine skandalöse und traurige Wirklichkeit!
  3. T. Simon: Die Oleanderfrauen – Taschenbuch/ Rezie-Exemplar – 541 Seiten – Fünf Sterne – Vielschichtig, spannend und herzergreifend.
  4. NEU: S. Mallery: Der Beste küsst zum Schluss (20. Teil der Fools Gold-Reihe) – Taschenbuch/ Rezie-Exemplar – 332 Seiten – Drei Sterne – Es konnte mich anfangs nicht so richtig mitnehmen, die Grundstory war nicht so ganz meins!
  5. C. Sternberg: Auch morgen werden Rosen blühen – eBook – 304 Seiten – Vier Sterne – Eine bezaubernde Geschichte über das Leben im Allgemeinen und die Liebe im Besonderen.
  6. NEU: C. Link: Die Entscheidung – eBook/ geliehen – 69 Seiten (von 576 Seiten – wegen akuter Erkrankung abgebrochen, hole es vielleicht später noch mal nach!

Zwar gab es im Februar Fünf-Sterne-Bewertungen, aber es blieb zuweilen auch eine gewisse Unzufriedenheit zurück! Daher entscheide ich mich für Colleen Hoovers „Zurück ins Leben geliebt“ für mein Highlight. Der Protagonist hat es einem nicht leicht gemacht, ihn zu mögen, aber letztendlich konnte er mich doch noch überzeugen! Insgesamt habe ich nur 2.013 Seiten gelesen, was pro Tag knapp 72 Seiten ausmacht! Am Ende des Monats war mein SuB noch immer bei 100 Büchern, da ich so viele Neu-Zugänge hatte wie ich Bücher ausgelesen bzw.  ausgehört habe! Im Lese-Tagebuch für Februar 18 sind einige Eindrücke festgehalten!

Hier sind nun meine Hörbücher im Überblick:

  1. D. Atkins: Sieben Tage voller Wunder – Lovestories – 209 Minuten  (von 375 Minuten) – Vier Sterne – Für mich ein etwas schwächerer Atkins trotz der sehr interessanten Geschichte!
  2. NEU: A. Hartung: Wenn alle Hoffnungen vergangen (3. Teil der Jan Tommen-Reihe) – Krimi/ Thriller – 470 Minuten – Vier Sterne – Ein solider Krimi mit einem vielschichtigen Plot mit menschlichen Abgründen!
  3. NEU: S. Morgan: Für immer und ein Leben lang (2. Teil der Puffin Island-Reihe) – Lovestories – 281 Minuten – Fünf Sterne – Eine bezaubernde Geschichte über die zweite Chance!

Bei den Hörbüchern war es durchwachsen und da konnte mich trotz der gekürzten Ausgabe nur von Sarah Morgen „Für immer und ein Leben lang“ richtig begeistern. Insgesamt habe ich 960 Minuten gehört, was pro Tag 34 Minuten bedeutet! Nein, der Februar war wirklich nicht der allerbeste Monat, aber es konnte auch niemand ahnen, dass mich die Grippe so sehr dahin raffen würde!

Zu guter Letzt meine gesehenen Filme/ Serien im Überblick:

  1. „My Big Fat Greek Wedding 2“ (2. Teil der My Big Fat Greek Wedding-Reihe) – Komödie – per Streaming gesehen
  2. “London has Fallen” (2. Teil der Olympus Has Fallen-Reihe) – Abenteuer/ Action – im TV gesehen
  3. „Herbie Fully Loaded – Ein toller Käfer startet durch“ (6. Teil der Herbie-Reihe) – Komödie – im TV gesehen
  4. „Freaky Friday – Ein voll verrückter Freitag (2003)“ nach Mary Rodgers – Komödie – im TV gesehen

Den Bereich der Filme klammere ich dieses Mal ein bisschen aus. Das waren einfach völlig entspannte, fast schon sinnfreie Abende!

Das war der Februar und vermutlich wird der März nicht viel anders aussehen, denn in meinem alten Trott bin ich noch lange nicht! Aber vielleicht kann der allmählich beginnende Frühling ja was bewirken?! Mal schauen 🙂

Ich wünsche Euch eine schöne Zeit, bis zum nächsten Mal liebe Grüße, Elke!

image_pdf

2 Gedanken zu „Mein Monats-Rückblick für Februar 2018“

  1. Hallo elke!

    Ja, die Grippewelle hat so einige dahingerafft, ich hatte bisher Glück und hoffe, dass das auch so bleibt 😉
    Prinzipiell war es doch aber ein guter Lesemonat, nur einmal drei Sterne. War bei mir aber im Februar auch so, ich hatte definitiv ein glückliches Händchen!

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    1. Hallo Kerstin,

      vielen Dank für Dein Besuch und Kommentar!

      Also der Höhepunkt der Grippewelle soll angeblich nun hinter uns liegen. Es kann wohl nur noch besser werden. Uns hat es wirklich ziemlich übel erwischt wie so einige andere auch in meiner Familie!

      Ich schau mal nach Deinen Rückblick 🙂 Habe ich wohl irgendwie verpasst!

      Liebe Grüße, Elke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich bin damit einverstanden.