Mein Monats-Rückblick für September 2018

Lesezeit: 3 Minuten

Hallo liebe Bücherfreunde,

der September ging ja ziemlich schnell rum. Und es waren endlich mal erträgliche Temperaturen. Man kann sich vorstellen, dass ich viel mit Rad unterwegs war. Auch am Wochenende, so dass ich leider nicht immer zum Lesen kam. Ehrlich gestanden fehlt es mir auch und ich habe mir überlegt, wie ich trotz allem jeden Tag ein bisschen lesen kann. Bislang ist es nur bei einem Vorhaben geblieben, die Umsetzung ist nicht so einfach wie ich es mir gedacht habe.Mitunter habe ich auch fleißig Rezies getippt, die aus den früheren Monaten noch offen waren. Die Liste ist gut abgearbeitet und ich habe die Hoffnung, dass ich mit dem kommenden Wochenende damit fertig bin!

Aber hier sind erst einmal meine gelesenen Bücher im Überblick:

  1. M. Jary: Der Gutshof im alten Land – Taschenbuch/ Rezie-Exemplar – 151 Seiten (von 413 Seiten) – bei Seite 231 abgebrochen – Historischer Allgemein – Zwei Sterne – 151 Seiten in neun Tagen und ich finde mich einfach nicht zurecht in dieser Geschichte. Schade!
  2. NEU: N. Sparks: Wo wir uns finden – Hardcover/ Rezie-Exemplar – 383 Seiten – Lovestories – Fünf Sterne – Ein Sparks durch und durch, berührend und bewegend!
  3. H. Lind: Mein Mann, seine Frauen und ich – Taschenbuch/ Rezie-Exemplar – 400 Seiten – Fünf Sterne – Trotz kleiner Längen durchaus sehr unterhaltsam und zeigt eine andere Seite des Islam.
  4. J. Koneffke: Eine nie vergessene Geschichte – Hardcover – 320 Seiten – Drei Sterne – Eine interessante Geschicht, aber an einigen Stellen schwierig zu lesen.

Mein Highlight – wie soll es auch anders sein – ist diesen Monat ganz klar Nicholas Sparks mit „Wo wir uns finden“. Es ist ein sehr berührendes Buch mit einer tollen Idee. Ich habe es wie immer verschlungen. Die anderen Bücher konnten mit nur bedingt mitreissen, ich bin jedoch immerhin auf 1.254 Seiten gekommen, was täglich knapp 42 Seiten ausmachen. Aufs Jahr sind es nur noch 58,5 Seiten pro Tag! An die letzten Jahre reicht es nicht mehr, aber in 2018 veränderte sich auch vieles. Mein SuB hatte 5 Neu-Zugänge zu verzeichnen, somit bleibt es am Ende bei 105 Titel in meinem SuB.

Hier sind meine Hörbücher im Überblick:

  1. K. Wilkins: Das Sternenhaus – 665 Minuten (von 809 Minuten) – Belletristik – Fünf Sterne – Es blieben mir zwar ein paar Fragen offen, aber es ist sehr spannend und unterhaltsam erzählt.
  2. NEU: S. Gregg: Duft nach Weiß –  177 Minuten (von 508 Minuten)  – wird weiter gehört!

Bei den Hörbüchern gibt es nicht viel zu erzählen, außer das ich dort inzwischen intensiver höre als in den letzten Monaten. Aber in Ermangelung an Gelegenheit und Zeit wird sich da in Zukunft leider nicht viel ändern. Immerhin habe ich 842 Minuten gehört, was pro Tag 28 Minuten ausmachen.

Zu guter Letzt kommen meine eine gesehenen Filme/ Serien im Überblick:

  1. „Die Farbe des Horizonts“ [Wahre Begebenheit] nach Tami Oldham Ashcraft – im Kino gesehen
  2. „Downton Abbey – 1. Staffel“ (Folgen 1-4) [TV-Serie] – per Streaming gesehen

Der Oktober ist schon jetzt wieder verplant und ich bin gespannt, ob ich all die tollen Bücher lesen werde, die ich mir vorgenommen habe zu lesen. Es sind ja einige (hoffentlich) tolle Geschichten, die in den nächsten Wochen erscheinen oder bei mir einziehen werden. Und die ersten Schatten der LBM19 werden auch schon geworfen, heute habe ich das Hotelzimmer zur Messe gebucht *freu*

Ich wünsche allen eine schöne Zeit, liebe Grüße, Elke!

image_pdf

4 Gedanken zu „Mein Monats-Rückblick für September 2018“

  1. Liebe Elke,

    freut mich, dass du auch im September ein paar tolle Bücher gelesen und gehört hast, trotz deiner vielen Aktivitäten. Bei mir fiel der letzte Monat mit 23 Büchern und über 10.000 Seiten ausgesprochen lesereich aus, selbst für mich ist das doch recht viel 😉
    Und, wie gefällt dir bislang Downton Abbey? Du weißt ja, dass ich alle 6 Staffeln hintereinander erst kürzlich regelrecht „verschlungen“ habe und großer von der Serie bin. Da wünsche ich dir weiterhin viel Spaß beim Schauen und hoffe natürlich , dass du auch so begeistert bist wie ich.

    Einen wundervollen Oktober mit vielen schönen Lese-, Hör- und Filmerlebnissen wünscht dir von Herzen Conny 😃📚💕

    1. Hallo liebe Conny,

      vielen Dank für Dein Besuch und Kommentar!

      Bei Dir staune ich ja gar nicht mehr, was Du alles so lesen kannst. Ich bin ja schon froh, wenn ich wenigstens mal ein paar Seiten am Tag lesen kann! 🙂

      Bis jetzt gefällt mir Downtown Abbey ganz gut, aber es ist noch sehr verwirrend wegen den vielen Personen und den Verwandtschaftsverhältnissen. Auch bei den Dienstboten gibt es ja immer viel zu beachten. Etikette, Intrigen … ach, wie herlich!

      Am Wochenende habe ich etwas mehr Zeit zum Beantworten Deiner Mail und zum Lesen. Sonntag habe ich das erste Mal Kantorei-singen im Gottesdienst. Da bin ich schon etwas aufgeregt!

      Dir noch eine schöne Restwoche, bis bald und viele liebe Grüße, Elke *wink*

  2. Hallo Elke,

    ich höre Hörbücher fast ausschließlich im Auto, das apßt ganz gut, weil ich beruflich viel unterwegs bin 😉
    Ab nächstem Jahr werde ich auch wieder Statistiken führen und hoffe, dass ich dann auch wieder auf mind. 50 Seiten am Tag komme. Hier sind noch sooo viele schöne ungelesene Bücher, die endlich mal gelesen werden wollen!

    Ich drücke die Daumen, dass für Dich im nächsten Monat mehr fesselnde Bücher dabei sein werden!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    1. Hallo liebe Kerstin,

      vielen Dank für Dein Besuch und Kommentar!

      Im Auto Hörbuch hören geht für mich, weil ich a) meist mit dem Rad unterwegs bin oder die Strecke so kurz, dass es sich nicht lohnen würde und b) weil ich mich doch sehr auf den Verkehr konzentrieren muss.
      Statistiken sind manchmal ganz schön und witzig, in Moment bei mir aber eher demotivierend 🙁

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag, Elke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich bin damit einverstanden.