Bronwyn Williams: Freibeuter der Liebe

Lesezeit: 2 Minuten

Bronwyn Williams: Freibeuter der Liebe

Originaltitel: Gideon’s Fall
übersetzt von unbekannt
Verlag: Ullstein TB-Verlag
Seitenanzahl: 252 Seiten
ISBN-10: 3548233880
ISBN-13: 978-3548233888

Inhaltsangabe:

Pride und Prudence Andros sind Vollwaisen. Ihre Mutter verstarb früh und der Vater, ehrenwerter Händler, versank mit seinem Schiff und seiner wertvollen Fracht in den Tiefen des Meeres.

Aus Rache an den Piraten bestehlen die fast volljährigen Zwillinge als Nye und Haskell die Piraten im Hafen von Portsmouth Island. Damit versorgen sie ihre Großmutter und das schwarze Dienstmädchen Lillah. Die Inselbewohner und auch der Franzose Claude Delarouche glauben, Urias Andros habe sein Vermögen auf der Insel versteckt. Claude Delarouche wurde von dem Verstorbenen um sein Vermögen gebracht, daher hat er ein besonderes Interesse an den Zwillingen.

Als Nye und Haskell verkleidet fallen sie dem Walfänger-Kapitän Gideon McNair in die Hände. Er bringt sie in sein Lager und läßt sie für sich arbeiten, um sie wieder auf den rechten Weg zu bringen. Während Pride bei der harten Arbeit zum Manne ranreift, wird Prudence’s Situation immer prikärer, denn niemand ahnt, das sie ein Mädchen ist. Prudence ihrerseits entwickelt leidenschaftliche Gefühle für den sonderbaren Kapitän. Als dieser hinter ihrem Geheimnis kommt, will er sie bestrafen. Doch das läßt die Gefühle und sein Verlangen auch nicht mildern. Werden sie zueinander finden?

Mein Fazit:

Ich bin es nicht gewöhnt, historische Romane zu lesen. Doch dieser zeigte mir, das diese Epoche sehr viele Reize hat. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, es ist spannend bis zur letzten Seite!

Anmerkung: Die Kurz-Meinung stammt aus August 2004.

Veröffentlicht am 12.12.18!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich bin damit einverstanden.