Amie Kaufman: Jubilee und Flynn

Amie Kaufman: Jubilee und Flynn

zusammen mit Meagan Spooner
Originaltitel: This Shattered World (2014)
übersetzt von Stefanie Frida Lemke
Verlag: Carlsen Verlag
Seitenanzahl: 496 Seiten
ISBN-10: 3551583617
ISBN-13: 978-3551583611
Dies ist der 2. Teil der These Broken Stars-Reihe.

Inhaltsangabe:

Jubilee Chase ist diejenige, die schon am längsten auf dem Planeten Avon dient. Daher ist ihr Ruf als Eiskönigin legendär. Umso erstaunlicher ist es, dass ausgerechnet Flynn Cormac in der Lage ist, sie vor den Augen aller zu entführen.

Flynn Cormac gehört zu den Rebellen, die seit vielen Jahren für bessere Lebensbedingungen kämpfen. Denn der Planet Avon ist noch nicht ausreichend terraformiert. Bewegende Sümpfe, ständiger Nebel und eine nahezu geschlossene Wolkendecke machen das Leben auf dem Planeten nicht sehr lebenswert.

Flynn verabscheut Gewalt, trotz dass seine Schwester vor vielen Jahren wegen Rebellion hingerichtet wurde. Sein Weg ist der Dialog, Verhandlungen und er glaubt, mit Jubilee als Geisel könnte er diesen Weg einschlagen.

Allerdings hat Flynn nicht alle Variablen bedacht und Jubilee beginnt allmählich erst zu begreifen, was wirklich auf Avon passiert. Doch da ist ihre Militärbasis schon zu einem Schlachtfeld geworden. Werden sie hinter das Geheimnis von Avon kommen? Hat ihre aufkeimende Liebe überhaupt eine Chance bei diesem Krieg?

Mein Fazit:

Den ersten Teil dieser Reihe habe ich als Hörbuch gehört und ich bedaure sehr, dass nicht auch die zwei nachfolgenden Bände sozusagen vertont wurden. Inzwischen bin ich überzeugt, dass es Geschichten gibt, die als Hörbuch bei mir eine höhere Aussagekraft haben als in Printform.

Dieses Buch gehört definitiv dazu. Ich habe mich mit dem Anfang etwas schwer getan. Wie schon im ersten Teil wechselt die Erzählperspektive zwischen den Protagonisten. Das hat mich manchmal etwas verwirrt, obwohl die Überschrift den „Erzähler“ verriet, hatte ich manchmal so meine Mühe, das genau zuzuordnen. Und zwischen den Kapiteln werden immer kurze Episoden von einem Mädchen erzählt, die sehr schnell erkennbar Jubilee als Kind in den Mittelpunkt stellt und ihre Erlebnisse in November während der Rebellion darstellen.

Avon ist ein Kriegsschauplatz! Ein kleiner Planet, der von irischen Einwanderern bevölkert ist, die aber kaum eine Chance auf ein menschenwürdiges Leben haben. Sie müssen sich in Höhlen verstecken, erhalten zu wenig Lebensmittel und Medikamente. Die Wut der Menschen ist durchaus berechtigt, und doch hält das Militär dagegen, die die Firma schützt, die für die Terraformierung des Planeten verantwortlich ist. Doch die Terraformierung findet selbst auch nicht wirklich statt. Eine vertrackte Situation für Jubilee und Flynn, die gegensätzliche Interessen vertreten. Eigentlich gibt es gar keine Chance für sie und doch (oder gerade deshalb?) finden sie einen Weg, gegen einen gemeinsamen Feind zu kämpfen und die Galaxie so auf ihr Problem aufmerksam zu machen.

Die Liebesgeschichte zwischen Flynn und Jubilee ist greifbar. Auch ihre Beweggründe und Handlungen sind in sich schlüssig. Der Kriegsschauplatz steht im krassen Gegensatz dazu und macht die aufkeimende Liebe noch tragischer, als sie eh schon ist.

Man trifft alte Bekannte wieder und auch die Hintergrundgeschichte lehnt am ersten Teil an. Leider konnte mich dieser Teil der Reihe nicht ganz so packen wie der erste Teil, daher gibt es nur vier Sterne. Lesenswert ist sie in jedem Fall.

Anmerkung: Ich habe es als eBook gelesen!

Veröffentlicht am 15.05.19!

image_pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.