Mein Monats-Rückblick für Mai 2019

Liebe Bücherfreunde,

ein der Mai ist wieder zu Ende. So viele schöne Tage erlebten wir, die mir noch immer lebhaft in Erinnerung sind. Vom Wetter war es ja nicht so berauschend, aber blogtechnisch war es sehr bereichernd.

Zum Geburtstag habe ich nicht nur Bücher bekommen, sondern auch jede Menge Gutscheine, so dass ich schon regelrecht plane, wann ich welche Bücher kaufe. Das lässt einem das bibliophile Herz höher schlagen. Es werden im Juni also noch spannende Bücher ihren Weg in mein Heim finden.

Hier sind meine gelesenen Bücher im Überblick:

  1. D. Douglas: Ein Geschenk der Hoffnung (5. Teil der Die Nightingale-Schwestern) – Taschenbuch/ geliehen – 494 Seiten – Fünf Sterne – Ich habe es fast in einem Rutsch ausgelesen. Es passte einfach alles, beste Unterhaltung.
  2. A. Kaufman: Jubilee und Flynn (2. Teil der These Broken Stars-Reihe) – eBook/ geliehen – 496 Seiten – Vier Sterne – Leider nicht ganz so fesselnd, da habe ich ein kleines bisschen mehr erwartet!
  3. J. Dicker: Das Verschwinden der Stephanie Mailer – Hardcover – 672 Seiten – Vier Sterne – Dem Stil treu geblieben, aber zu viele Nebenschauplätze eingearbeitet, leider oft genug verwirrend.
  4. F. Haig: Das Feuerzeichen (1. Teil der Das Feuerzeichen-Reihe) – Hardcover – 479 Seiten – Fünf Sterne – Eine spannende Dystopie, die mich sehr gut unterhalten hat und zum Nachdenken anregt.
  5. G. Flaubert: Frau Bovary – eBook – 377 Seiten – Zwei Sterne – Es war für mich unerträglich langweilig, die letzten 150 Seiten habe ich einfach nur noch überflogen! Schade.
  6. NEU: D. Atkins: Das Leuchten unserer Träume – eBook – 448 Seiten – Fünf Sterne – Berührend und tiefsinnig, auch hier ein überraschendes Ende!

Das Highlight waren zweifellos die Krankenschwestern des Nightingale Hospital in Londen: „Ein Geschenk der Hoffnung“, der fünfte Band der Reihe, hat mich ausgesprochen gut unterhalten und ich freue mich auf die übrigen Bände, die ihren Weg auch zu mir finden werden 🙂

Man höre und staune, ich habe den besten Monat seit Januar 2018 erlebt. Insgesamt habe ich 2.968 Seiten gelesen, pro Tag sind es knapp 96 Seiten, aufs Jahr sind es dann knapp 75 Seiten pro Tag! Und mein SuB konnte ich widerum um einen Titel schmälern, so dass ich mich immer mehr der Zweistelligkeit nähere. In der Challenge habe ich mir im Mai 45 Punkte erlesen, insgesamt beträgt der Standt nun 195 Punkte, also 78%! Und die Neu-Zugänge und meine Lese-Planung lassen einen spannenden Juni versprechen 🙂

Jetzt kommen meine Hörbücher im Überblick:

  1. T. Thiemeyer: Die Quelle des Lebens (3. Teil der Evolution-Reihe) – 351 Minuten (von 598 Minuten) – Vier Sterne – Ein spannendes Abenteuer mit einem Hauch von Mystic und einem moralischen Zeigefinger!
  2. NEU: M. Woolf: Wörter durchfluten die Zeit (1. Teil der Book Less-Reihe) – 503 Minuten – Fünf Sterne – Eine fantastische Geschichte um Bücher, und so spannend! Freue mich auf die Fortsetzung!
  3. NEU: S. Fitzek: AchtNacht – 450 Minuten (von 519 Minuten) – leider nicht ganz geschafft, wird weitergehört!

Bei den Hörbüchern gibt es eben einfach eine klare Siegerin: „Wörter durchfluten die Zeit“ von Marah Woolf und ich hoffe, dass bald der zweite Teil der Reihe aufgenommen wird. Die Geschichten selbst sind ja schon etwas älter! Bei den Hörbüchern verhält es sich wie mit den Printmedien: Es ist der beste Monat seit Januar 2018. Ich habe 1.304 Minuten gehört, was täglich 42 Minuten entspricht, aufs Jahr gesehen sind es 31 Minuten. Meine Merkliste wird immer wieder mit neuen Titeln gefüttert, es gibt also keine Langeweile 🙂

Zu guter Letzt folgen meine gesehenen Filme/ Serien im Überblick:

  1. „The Jungle Book“ (2016) (von Rudyard Kipling] [Abenteuer/ Action] – per Streaming gesehen
  2. „Die Dornenvögel“ (von Colleen McCullough) [Lovestory] – per Streaming gesehen
  3. „Cinderella“ (2015) [Märchen] – per Streaming gesehen
  4. „Deine Juliet“ (von Mary Ann Shaffer/ Annie Barrows) [Drama] – per Streaming gesehen
  5. „Love Rosie – Für immer vielleicht“ (von Cecelia Ahern) [Lovestory] – per Streaming gesehen
  6. „Stolz und Vorurteil & Zombies“ (von Seth Grahame-Smith) [Horror] – per Streaming gesehen
  7. „Kindeswohl“ (von Ian McEwan) [Drama] – per Streaming gesehen

Meine Film-Auswahl ist ja kunterbunt gemischt. Aber es waren spannende und berührende Film-Stunden. Es gab kaum ein Titel, der mir nicht wirklich gefallen hat.

Der Juni ist da und er verspricht in vielerlei Hinsicht ein weiterer spannender Monat zu werden. Und das Wetter wird auch endlich besser und ich erhoffe mir gemütliche Lesestunden an der frischen Luft. Bislang war das ja nicht sehr oft möglich!

Ich wünsche allen eine schöne Zeit und sende liebe Grüße, Elke 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.