Patricia Potter: Doch die Liebe siegt

Patricia Potter: Doch die Liebe siegt

Originaltitel: Lawless (1991)
übersetzt von Sabine Ivanovas
Verlag: Goldmann Verlag
Seitenanzahl: 445 Seiten
ISBN-10: 3442431719
ISBN-13: 978-3442431717

Inhaltsangabe:

Willow George Taylor ist stur. Das bemerken nicht nur die Bewohner des kleinen Städtchens Newton. Auch Alex Newton merkt es. Als Jake, ein früherer enger Freund, Willow seine Farm hinterläßt, will er ihr um jeden Preis diese Ranch abkaufen, um den Fluß zu dominieren und somit seinem Erzfeind Gar Morrow das Leben schwer zu machen. Schließlich läßt Willow Gar’s Vieh am Fluß trinken.

Willow denkt jedoch gar nicht daran, die Ranch zu verkaufen. Während sie in der Stadt als Lehrerin arbeitet, kümmern sich ihre Zöglinge um das Tier und Land. Sie hat ein großes Herz und gibt jedem Menschen eine Chance.

Als Newton heuert den Revolverhelden Lobo an, um Willow von ihrem Land zu vertreiben. Alex vergaß jedoch zu erwähnen, das auch Kinder im Spiel sind. Und just, als Lobo die Ranch beobachtet, muß er zur Rettung eilen, da eines der Kinder in ein Brunnen gefallen ist. Während andere Menschen ihn fürchten, ist er auf der Taylor-Ranch willkommen. Als er Willow kennen lernt, gerät er in einen großen Konflikt. Er hat nur die Härte des Lebens kennen gelernt, als er bei den Apachen als Sklave gehalten wurde. Sein einzigster Wunsch ist die Freiheit. Doch je mehr sich die Situation in Newton zuspitzt und je mehr Willown ihn in ihren Bann zieht, gibt er zu, das es auch noch andere Aspekte des Lebens gibt. Wird Willow ihre Ranch retten und ihre Liebe behalten?

Mein Fazit:

Das ist ein sehr schöner Roman und ich habe ihn genossen. Vor allen Dingen die gegensätzlichen Charaktere gefallen mir! Ich hoffe, ich kann noch einige Romane dieser Autorin lesen!

Anmerkung: Die Kurz-Rezension stammt aus August 2004.

Veröffentlicht am 13.06.19!

image_pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.