Mein Monats-Rückblick für August 2019

Liebe Bücherfreunde,

der August ist beendet und somit beginnt hoffentlich ab heute eine neue Zeitrechnung. Das letzte Drittel des Jahres hat heute begonnen und ich hoffe, dass nun auch die große, für mich zum Teil sehr belastende, Hitze beendet ist. Die Auswirkungen vom Urlaub sind im Grunde schon verpufft! Aber so schnell gebe ich natürlich nicht klein bei.

Aber nun widmen wir uns dem, was im August auf dem Blog so passiert ist. Das Gewinnspiel zum 5. Bloggeburtstag ist heute auch beendet und der kleine Prinz wird demnächst als Glücksprinz fungieren. Auf die nächsten fünf Jahre, mal schauen, was alles noch auf mich wartet.

Jetzt kommen meine gelesenen Bücher im Überblick:

  1. S. Mallery: Die Tulpenschwestern – eBook – 221 Seiten (von 480 Seiten) – Vier Sterne – Eine wunderbare Geschichte über Liebe und Freundschaft, kurzweilig und sehr erotisch.
  2. R. Maly: Unter dem Karibaum – eBook/ Rezie-Exemplar – 305 Seiten – Vier Sterne – Trotz der Kulisse und der spannenden Geschichte fehlte leider etwas, es konnte mich nicht ganz so tief berühren wie gewünscht.
  3. D. Gabaldon: Ferne Ufer (3. Teil der Highland-Saga) – Taschenbuch – 1.230 Seiten – Vier Sterne – Sehr spannend und auch erotisch, aber eindeutig zu viele Abenteuer!
  4. C. Harrington: Ist die Liebe nicht schön? – Taschenbuch – 363 Seiten – Drei Sterne – Mit der Hauptfigur konnte ich gar nicht warmwerden, auch wenn das Schicksal es gar nicht gut mit ihr meinte.
  5. M.-L. Parker: Die Männer meines Lebens – Hardcover/ Rezie-Exemplar – 288 Seiten – bei Seite 89 abgebrochen – Zwei Sterne – Wir kommen einfach nicht zusammen, die interessanten Geschichten sind sehr verschwurbelt transportiert, dass ich da irgendwann den Faden verlor. Sehr schade.
  6. C. Hoover: Maybe Now – Taschenbuch – 363 Seiten – Drei Sterne – Zwar ein typischer Colleen Hoover, der mich jedoch überhaupt nicht mitreißen konnte.

Im August hatte ich kein gutes Händchen bei der Auswahl meiner Lektüre. Nur eines konnte mich wirklich mitreißen, und zwar „Die Tulpenschwestern“ von Susan Mallery. Kein einziges Buch mit einer fünf Sterne-Bewertung. Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn ich in eine kleine Leseflaute reinrutsche. Insgesamt habe ich 2.571 Seiten gelesen, was durchschnittlich knapp 83 Seiten pro Tag ausmacht, aufs Jahr gesehen sind es knapp 80 Seiten am Tag. Der SuB ist, wie man unschwer erkennen kann, trotz der 4 Neuzugänge auf 93 Titel gefallen, da ich sechs Bücher ungelesen zurückgegeben habe. Auch gut, vielleicht schaffe ich es sogar am Ende des Jahres sogar unter 90 Titel. Wäre ja immerhin ewas Gutes! Bei der Challenge im August konnte ich leider auch nicht wirklich punkten, ganze 20 Punkte habe ich mir erlesen. Nun ja, neuer Monat, neues Glück.

Jetzt folgen meine Hörbücher im Überblick:

  1. NEU: K. Meyer: Die Spur der Bücher (1. Teil der Bibliomantik-Reihe) – 419 Minuten (von 646 Minuten) – wird weitergehört

Zum Schluss kommen meine gesehenen Filme/ Serien im Überblick:

  1. „Iron Man 2“ (Comic-Verfilmung) (2. Teil der Iron Man-Reihe) [Science Fiction] – im TV gesehen
  2. „Private Practice“ – 1. Staffel [TV-Serie] – per Streaming gesehen
  3. „Saving Mr Banks“ [Wahre Begebenheit] – per Streaming gesehen

Fazit: Trotz Urlaub und die kleine Aufregung zum 5. Bloggeburtstag war der August nicht gerade ruhmreich. Abhaken und weitermachen, im September habe ich wieder tolle neue Leseprojekte geplant, wie ich es im Lese-Tagebuch für September 2019 angekündigt habe. Es wird bestimmt spannender.

Bis dahin wünsche ich allen eine schöne Zeit, bis bald und liebe Grüße, Elke!

image_pdf

2 Gedanken zu „Mein Monats-Rückblick für August 2019“

    1. Liebe Martina,

      vielen Dank für Dein Besuch und Kommentar.

      Ich habe selten so ein Pech, aber dieses Mal war es wohl soweit. So ist das Leben und ich bin zuversichtlich, dass es bald wieder besser wird.

      Liebe Grüße, Elke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.