Marah Woolf: Gesponnen aus Gefühlen

Marah Woolf: Gesponnen aus Gefühlen

erschienen 2019
vorgelesen von Merete Brettschneider
Verlag: Oetinger Media
Länge: 8 Stunden und 1 Minuten (ungekürzte Ausgabe)
ASIN: B07X7W356Y
Dies ist der 2. Teil der BookLess-Reihe.

Inhaltsangabe:

Lucy ist nur knapp dem Feuer entkommen und liegt nun im Krankenhaus. Doch die Ereignisse lassen sie nicht in Ruhe. Von Nathan ist sie enttäuscht, denn sie glaubt, er stecke mit seinem Großvater Baptiste de Tremain unter einer Decke.

Die Schergen des skrupellosen und machtgierigen Vorsitzenden des Geheimbundes entführen sie dennoch. Auf dem Landsitz in Cornwall will Baptiste sie zwingen, für den Bund zu arbeiten. Nathan geht es gehörig gegen den Strich und er rettet sie aus dem Landsitz.

Lucys Misstrauen jedoch ist schwer zu überwinden. Missverständnisse führen dazu, dass Nathan sich vergeblich bemüht, ihr Vertrauen zu gewinnen, denn ihm wird allmählich bewusst, dass die Ziele des Geheimbunds nicht mehr zeitgemäß sind und die Art und Weise, wie es durchgesetzt werden soll, nicht mit seinem Weltbild übereinstimmt.

Als die Schergen des Bundes ihnen erneut auf den Fersen sind, flieht Lucy allein weiter. Ihr Medaillon verrät ihr jedoch, dass sie auf Nathan angewiesen ist. Nur mit ihm zusammen kann sie ihr Vermächtnis als Hüterin erfüllen. Sie braucht ihre Freunde in London, um einen Plan auszuhecken. Dennoch weiß Lucy, sie ist nach wie vor in großer Gefahr.

Mein Fazit:

Nach der Angelus Saga fiel es mir am Anfang schon etwas schwer, der Geschichte von Lucy und Nathan zu folgen. Aber mit der Zeit gewöhnte ich mich daran.

Lucy ist knapp dem Feuer in der Londoner Bibliothek entkommen. Nathan hatte sie gerettet. Diese Tatsache allerdings kann sie nicht davon abbringen, ihn wütend und enttäuscht fortzuschicken. Ihr Freund Colin versucht die Wogen zu glätten, aber Lucy hat kaum Zeit, sich zu erholen, denn die Hunde der de Tremains sind bereits auf dem Weg, um zu sie zu finden.

Lucy ist seither ständig auf der Flucht und auf die Hilfe von Freunden angewiesen. Dabei erweisen sich diejenigen als Freunde, von denen sie es kaum erwartet hatte. Und dem Rätsel der Hüterin ist sie kaum näher gekommen. Das Medaillon hat ihr nur verraten, sie soll ihrem Herzen folgen und zusammen mit Nathan den Bund bekämpfen. Allerdings fällt es ihr anfangs noch schwer, Nathan überhaupt zu vertrauen, geschweige denn, ihn um Mithilfe zu bitten. Was ist seine Rolle im Bund? Wie nah steht er seinem Großvater?

Merete Brettschneider hat es wunderbar vorgelesen. Ihre doch jugendlich anmutende Stimme wirkte für mich positiv auf die Geschichte aus, denn Lucy ist halt eben erst 17 und Nathan 19 Jahre alt. Es passte wunderbar zusammen. Es gibt ein Auf und Ab der Gefühle, immer wieder brenzlige Situationen und durchaus leicht romantische Momente. Aber die beiden haben schlichtweg keine Zeit, sich näher kennenzulernen. Ich finde sie jedoch beide sympathisch und fiebere regelrecht mit ihnen.

Lucy und Nathan entwickeln sich weiter, ihnen wird die Tragweite ihrer Entscheidungen bewusst und sie kämpfen trotz allem um das, was vor ihnen steht. Der zweite Teil der BookLess-Reihe ist eine gelungene Fortsetzung und ich bin gespannt auf den dritten und letzten Teil der Reihe, der dann hoffentlich alle Fragen beantwortet.

Dieser Teil bekommt eine klare Hör-Empfehlung mit fünf Sternen.

Veröffentlicht am 31.10.19!

image_pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.