Marah Woolf: Ewiglich unvergessen

Marah Woolf: Ewiglich unvergessen

erschienen 2019
vorgelesen von Merete Brettschneider
Verlag: Oetinger Media
Länge: 8 Stunden und 8 Minuten (ungekürzte Ausgabe)
ASIN: B07X8GXWQJ
Dies ist der 3. Teil der BookLess-Reihe.

Inhaltsangabe:

Lucy hat ihr Gedächtnis verloren und wird im Haus des alten Mannes –ihrem Verlobten- Beaufort gefangen gehalten. Unter dem Deckmantel der Fürsorge versuchen sie Lucy zu einer schnellen Heirat zu bewegen. Außerdem muss sie unter großer Kraftaufbringung die Bücher auslesen.

Baptiste de Tremain verabreicht Lucy einen betäubenden Tee, um sie gefügig zu machen. Aber er hat nicht damit gerechnet, dass ihre Freunde Colin, Mary und Jules nicht ruhen, um sie aus dem Hause Beaufort zu befreien. Auch Nathan muss unter ständiger Überwachung arbeiten, dennoch findet er einen Weg, um Lucy eine Nachricht überlassen zu können.

Kurz vor dem Empfang, um ihre Verlobung mit Beaufort offiziell bekannt zu geben, setzen ihre Erinnerungen wieder ein und sie findet eine dankbare Verbündete im Dienstmädchen Klara. Doch da haben schon die Freunde ebenfalls einen Plan geschmiedet und der große Tag kann kommen.

Werden Nathan und Lucy ihre Bestimmung erfüllen? Werden sie die Bücher aus den Fängen des Geheimbundes retten können?

Mein Fazit:

Als ich mit dem Hörbuch begann, habe ich mich regelrecht erschreckt. Lucy hatte ihr Gedächtnis verloren. Und die alten Geifer erzählen ihr Märchen, um sie gefügig zu machen. Nein, das war keine schöne Situation. Das auszuhalten war schwierig, aber sie fand ihr Gedächtnis ja zurück.

Die Dynamik der Geschichte aus den vorherigen zwei Bänden setzt sich auch im dritten Band fort. Es muss zeitweilig sehr schnell gehen, denn Beaufort und de Tremain haben es eilig. Sie wollen die Ziele des Geheimbundes unbedingt erfüllen und haben aufgrund ihres Alters keine Zeit zu verlieren. Das ist auch gleichzeitig ihr Fehler, denn die Freunde und auch Nathan machen sich große Sorgen um Lucy, die doch völlig wehrlos ist, solange sie nicht weiß, was ihre Bestimmung ist.

Die Figuren sind auch hier wieder sehr liebevoll gezeichnet. Es ist spannend bis zum Schluss und die Vorleserin Merete Brettschneider konnte die Geschehnisse mit ihrer Stimme und der entsprechenden Betonung gut transportieren. Die acht Stunden sind ziemlich schnell rumgegangen.

Es ist eine wunderbare Geschichte um Magie und Bücher. Die vielen Zitate über Bücher am Anfang der Kapitel sind sehr inspirierend und haben oft einen hohen Wahrheitsgehalt. Und die Liebe kommt auch nicht zu kurz, es ist die perfekte Mischung. Ich habe es sehr genossen.

Es bekommt von mir fünf Sterne und eine klare Empfehlung.

Veröffentlicht am 17.11.19!

image_pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.