Dagmar Hansen: Alle Tage, die wir leben

Dagmar Hansen: Alle Tage, die wir leben

erschienen 2019
Verlag: Rowohlt Taschenbuch
Seitenanzahl: 320 Seiten
ISBN-10: 3499276577
ISBN-13: 978-3499276576

Inhaltsangabe:

Tilda steht kurz vor ihrem 60.ten Geburtstag. Doch es läuft nicht gerade rund. Gerade hat ihr Lebensgefährte die Beziehung beendet, da springt auch noch ein Großkunde ab, ohne den sie ihr Schreibbüro nicht mehr ordentlich betreiben kann. Sie braucht einen neuen Job.

Den hat sie relativ schnell gefunden, bei der betagten Dame namens Ruth. Sie möchte ihr Leben ordnen und aufgeschobenes abschließen. Tilda ist von Ruth ganz angetan, denn sie verströmt Lebensfreude und Energie.

Aber auch Ruth hat so ihre kleineren und größeren Geheimnisse und Tilda bemerkt eins ums andere Mal, das auch sie noch dazu lernen kann. Und ehe sie es sich versieht, sieht die Welt nicht mehr ganz so düster aus wie noch vor ein paar Wochen.

Mein Fazit:

Diese leichte Lektüre wurde mir von der Autorin angeboten, wofür ich mich ganz herzlich bedanken möchte. Manchmal möchte man auch einfach nur etwas Herz erwärmendes lesen und das gibt die Geschichte eindeutig her.

Tilda wurde jung Witwe. Ihren Mann Kai, ihre große Liebe, hält sie noch immer in Ehren, dennoch hat sie Sehnsucht nach einem Leben zu zweit. Doch das scheitert immer irgendwie. Und das Schreibbüro hat sie nur aus der Not heraus eröffnet, als ihre Firma einst in die Insolvenz ging und sie so schnell keinen neuen Job fand. Aber ausgerechnet ihr Großkunde beendet aus gesundheitlichen Gründen die Zusammenarbeit. Sie sieht sich mit Problemen konfrontiert, die für sie unüberwindbar erscheinen. Und der nahende 60.te Geburtstag macht es ihr da nicht leichter. Da kommt der Job bei der betagten Ruth wie gerufen und er ist irgendwann auch mehr als nur ein Job.

Locker und leicht erzählt Tilda aus ihrer Sicht, wie die Dinge geschehen. Ohne Schnörkel, aber doch klar und zuweilen auch berührend verfolgte ich die Geschehnisse um Tilda und Ruth, wie sie sich anfreunden und gemeinsam die eine oder andere Hürde überwinden, um an das Ziel – der inneren und äußeren Ordnung – zu gelangen. Manchmal hätte ich mir dabei ein bisschen mehr Tiefgang bei den Figuren gewünscht, wenngleich ich mir alles auch so schon gut vorstellen konnte. Und ein paar interessante Rezepte gab es auch noch gratis dazu.

Ich bewerte diesen Roman mit vier Sternen und spreche eine klare Lese-Empfehlung aus.

Anmerkung: Ich habe es als eBook gelesen.

Veröffentlicht am 29.12.19!

image_pdf

2 Gedanken zu „Dagmar Hansen: Alle Tage, die wir leben“

  1. Liebe Elke,

    vielen Dank für deine schön geschriebene Rezi! Ich freu mich sehr, dass dich „Alle Tage, die wir leben“ so gut unterhalten hat!

    Alles Liebe und Gute für dich und ein wundervolles 2020 wünscht dir

    Dagmar Hansen

    1. Liebe Dagmar,

      vielen Dank für Dein Besuch und Kommentar!

      Und natürlich gern geschehen, das Buch las sich wirklich sehr locker und leicht und die Geschichten um Ruth und Tilda waren berührend. Gleich zu Beginn des neuen Jahres werde ich dann Herzenswege lesen 🙂

      Ich wünsche Dir und Deinen Lieben auch einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute. Es beginnt morgen ein neues Jahrzehnt!

      Liebe Grüße, Elke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.