Mein Monats-Rückblick für Februar 2020

Liebe Bücherfreunde,

nein, mit dem Februar 2020 bin ich nicht glücklich, überhaupt nicht. Aber meine Leseflaute ist das Ergebnis von dauerhaftem beruflichen Streß, dem ich nun endlich entfliehen kann. Einerseits ist es sehr schade, denn die Arbeit selbst hat mir immer Spaß gemacht. Andererseits nützt einem die Freude an der Arbeit überhaupt nichts, wenn die Atmosphäre und das Klima vergiftet sind und ich mich jeden Tag aufs Neue fragen muss, was denn nun wieder passieren wird, um mir das Leben schwer zu machen.

Das war dann auch das einzige öffentliche Statemant dazu. Ansonsten schaue ich nach vorn und freue mich auf die Leipziger Buchmesse 2020. Ich hoffe, sie wird wegen dem Coronavirus nicht abgesagt, denn ich habe meine Reisekosten nicht versichern lassen. Es ist nun alles fix und wer weiß, welch‘ spannende Begegnungen da auf mich warten 🙂

Nun kommen wir zu meinen gelesenen Bücher im Überblick:

  1. D. Jeffries: Die Frau des Teehändlers – eBook – 318 Seiten (von 448 Seiten) – Drei Sterne – Es war streckenweise einfach langweilig, leider konnte mich das Ende dann auch nicht mehr ganz überzeugen.
  2. A. Jonuleit: Die fremde Tochter– Taschenbuch – 397 Seiten – Fünf Sterne – Eine spannende Suche nach einer schrecklichen Wahrheit, toll geschrieben!
  3. B. Riebe: Die Töchter von Granada – Taschenbuch – 30 Seiten (von 304 Seiten) – wird weitergelesen!
  4. NEU: S. Mallery: Was sich neckt, das küsst sich (7. Teil der Fools Gold-Reihe) – eBook – 320 Seiten – Vier Sterne – Bekannte Gefilde, vertraute Geschichten und doch immer wieder witzig und erotisch, genau das habe ich gebraucht!
  5. L. Riley: Das Schmetterlingshaus – Taschenbuch – 83 Seiten (von 619 Seiten) – wird weitergelesen!

Ich habe insgesamt 1.148 Seiten gelesen, zwei ganze Bücher und ein angelesenes zu Ende geschafft. Und zwei Bücher begonnen! Nun ja, alles ist etwas durcheinander! Das sind dann knapp 40 Seiten pro Tag, auf das Jahr gesehen sind es gute 45 Seiten pro Tag! Immerhin konnte ich den SuB um zwei Titel verkleinern und er steht jetzt bei 94 Büchern! Bei der Challenge habe ich leider Minuts gemacht! Ein Blick in das Lese-Tagebuch-Forum ist nur noch registrieren Usern möglich. Da ich doch das eine oder andere private reinschreibe, sah ich mich gezwungen, es vor fremden Zugriff zu schützen. Vielleicht ändert es sich ja irgendwann wieder!

Jetzt folgen meine gehörten Bücher im Überblick:

  1. A. Hartung: Was verborgen bleiben sollte (5. Teil der Jan Tommen-Reihe) – 319 Minuten (von 499 Minuten) – Drei Sterne – Dieser Krimi war gar nicht mein, und die Auflösung fand ich auch etwas unglaubwürdig. Schade!
  2. NEU: K. Wilkins: Das Haus der geheimen Versprechen – 859 Minuten – Fünf Sterne – Eine wunderbare Geschichte mit tragischem Ausgang.

Dadurch, dass ich nun krank geschrieben bin, komme ich nicht sehr viel raus und habe daher deutlich weniger gehört. Es sind 1.178 Minuten geworden, das macht ca. 42 Minuten pro Tag. Auf das Jahr gesehen sind es 50 Minuten pro Tag, also durchaus noch ausbaufähig!

Zu guter Letzt kommen meine gesehenen Filme/ Serien im Überblick:

  1. „Lügenspiel“ [Drama] – per Streaming gesehen
  2. „Ein unmoralisches Angebot“ (von Jack Engelhard ) [Drama] – per Streaming gesehen
  3. „Die Bestimmung – Allergiant“ (von Veronica Roth) (3. Teil der Divergent-Reihe) [Science Fiction] – per Streaming gesehen
  4. „Rain Man“ [Drama] – im TV gesehen
  5. „Fackeln im Sturm – 1. Staffel“ (Folgen 1-4) (von John Jakes) [Historienfilm] – per Streaming gesehen

Ja, ein Film oder eine Serie kann einen spontan einfacher ablenken als ein Buch. Ich habe schon einiges gesehen, allerdings fehlte mir die Lust zum Rezie-Tippen, deswegen sind ja auch noch einige offen. Ich habe ordentlich geschoben. Auch da gelobe ich mir Besserung 🙂

Das ist heute alles etwas kurz und knapp! Aber ich freue mich auf die kommende Zeit, mit Frühling, Sonne und ein Lächeln auf dem Gesicht. Und das wünsche ich Euch auch. Vielleicht sieht man sich ja auf LBM20!

Liebe Grüße, Elke!

2 Gedanken zu „Mein Monats-Rückblick für Februar 2020“

  1. Liebe Elke,
    oh weh…das hört sich nicht gut an betreffend Job. Aber ich lese heraus, dass du die Konsequenzen gezogen hast und wünsche die alles Gute!
    „Die andere Tochter“ hat mir auch gut gefallen!
    Oh, „Fackeln im Sturm“. Was habe ich diese Serie geliebt! Ist ja schon wieder eine Ewigkeit her….ich habe sogar die Bücher (ungelesen) hier stehen….
    Ich hoffe, dass du zur LBM fahren kannst und wünsche dir einen schönen März!
    LG Martina

    1. Liebe Martina,

      vielen Dank für Dein Besuch und Kommentar.

      Ja, die Entscheidung habe ich mir nicht leicht gemacht, es ging mir nicht gut deswegen. Aber nun geht es langsam bergauf.

      Von „Fackeln im Sturn“ habe ich den zweiten Band der Saga gelesen. Wenn das nicht so ganze dicke Dinger wären mit viel Politik, könnte man es sich zur Gemüte führen. Aber man muss schon Durchhaltevermögen haben. Dir wünsche ich viel Spaß dabei.

      Liebe Grüße, Elke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.