Kerstin Gier: Saphirblau

Saphirblau Book Cover Saphirblau
Kerstin Gier
2010
Fantasy
Arena Verlag
Liebe geht durch alle Zeiten - Teil 2
395
3401063472

Inhaltsangabe:

Gwendolyn Shepherd, 16 Jahre alt, hat vor einigen Tagen erst erfahren, das sie das Zeitreise-Gen trägt und seither ist ihr Leben nicht mehr so, wie es vorher war.

Sie wird zum Elapsieren mit einer Limousine abgeholt, muss sich anstrengendem Tanz- und Geschichs-Unterricht unterziehen und zu allem Überfluss trifft sie immer wieder auf Gideon, der noch immer ihr Herz flattern lässt. Als sie bei einem Elapsieren auf ihren Großvater Lucas trifft, versuchen sie gemeinsam Antworten auf ihre Fragen zu bekommen.

Doch auch Lucas versteht noch nicht viel davon und so muss sich Gwen immer mehr auf Gideon verlassen, der sich ebenso merkwürdig benimmt. Als sie beide auf ein Soiree zum Grafen von St. Germain eingeladen sind im 17. Jahrhundert, weiß Gwen, das ein nächstes Abenteuer bevorsteht.

Mein Fazit:

Der zweite Teil der Trilogie ist für mich deutlich spannender und hinreißender geschrieben als der erste. Ein paar Fragen aus dem ersten Teil werden beantwortet (im Nachhinein lagen die Antworten klar auf der Hand), aber eher kommen noch mehr unbeantwortete Fragen hinzu.

Gideon und Gwen sind eben nicht das typische Teenager-Pärchen. Sie tragen eine hohe Verantwortung und müssen in Rollen schlüpfen, die ihnen von anderen aufgetragen werden – im Sinne der Geheimloge. Dabei finden sie kaum Zeit und Gelegenheit, sich näher kennen zulernen, geschweige denn, mal ihre Beziehung zu erörtern.

Kerstin Gier schlüpft in eine Teenager-Figur und nimmt auch die Denk- und Handlungsweise an. Gwen wirkt echt, glaubhaft und sympathisch und man muss sie einfach liebhaben. Und die Abenteuer, die sie zusammen mit Gideon erlebt, sind einfach in der Situation sehr komisch und auch berührend.

Ich freue mich auf den dritten Teil und hoffe daher, das dort alle meine Fragen beantwortet werden. Hierfür vergebe ich 4 von 5 Sternchen.

Anmerkung: Die Rezension stammt aus Mai 2010!

Veröffentlicht am 20.05.20!

2 Gedanken zu „Kerstin Gier: Saphirblau“

    1. Liebe Kerstin,

      vielen Dank für Dein Besuch und Kommentar!

      Wenn ich ehrlich bin, hat mich die Verfilmung dieser Trilogie überhaupt nicht gereizt, nicht eine Sekunde. Das kann aber auch einfach daran liegen, dass ich von deutschen Produktionen oft enttäuscht bin. Warum auch immer!

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Elke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.