Ich warte auf … [#6]

Liebe Bücherfreunde,

der Juni wird ein Fest für mein Bücherregal 🙂 Es erscheinen Bücher, auf die ich sehnlichst warte. Und dabei werde ich wohl leider nicht alle auf einmal lesen können 🙁 Aber ich bin mächtig gespannt auf jedes Einzelne …

Stefanie Gregg: Nebelkinder

aus dem Aufbau Verlag: München, 1945. Zusammen mit ihrer Mutter Käthe ist Ana aus Breslau geflohen. Käthe ist traumatisiert, und so ist es an Ana, für ihre Familie zu sorgen. Als sie ihre eigene Familie gründet, scheint der Krieg verwunden, doch ihre Tochter Lilith bleibt ihr seltsam fremd. Viele Jahre später steht Lilith vor einer großen Entscheidung: Ausgerechnet sie, die doch immer unter ihrer distanzierten Mutter gelitten hat, soll den Sohn ihrer besten Freundin bei sich aufnehmen. Da fährt Ana mit ihr nach Breslau und erzählt ihr endlich, was damals wirklich geschehen ist.

Erscheint vorausichtlich am 15.06.2020

Susan Elizabeth Phillips: Und wenn sie tanzt

aus dem Blanvalet Verlag: Nach einem schweren Schicksalsschlag lässt die 35-jährige Tess alles hinter sich und flieht Hals über Kopf in die abgelegene Ödnis des Runaway Mountain in Tennessee. Hier, in einer kleinen Hütte auf dem Berg nahe eines charmanten Örtchens, lässt Tess los – indem sie immer dann tanzt, wenn die Trauer sie wieder einmal überwältigt. Doch die laute Musik bleibt nicht unbemerkt, und eines Tages steht ein zwar sehr attraktiver, aber umso wütenderer Mann neben ihr – Ian North, ein bekannter Street-Art-Künstler, der ebenfalls gute Gründe hatte, die Einsamkeit der Berge zu suchen. Es ist Abneigung auf den ersten Blick, aber die Liebe hat sich noch nie hinters Licht führen lassen …

Erscheint vorausichtlich am 15.06.2020

Nicholas Sparks: Wenn du zurückkehrst

aus dem Heyne Verlag: Trevor ist 32 und an einer Wegscheide in seinem Leben angekommen. Da stirbt sein Großvater und hinterlässt ihm sein heruntergekommenes Cottage in North Carolina – samt riesigem wildwucherndem Garten und zwanzig Bienenstöcken. Trevor beginnt das Haus wieder instand zu setzen und kümmert sich mit Begeisterung um die Bienenvölker. Und er lernt zwei geheimnisvolle Frauen kennen, die ihn beide auf ganz unterschiedliche Weise in ihren Bann ziehen: die Polizistin Natalie, zu der er sich sofort hingezogen fühlt, die seine Gefühle auch zu erwidern scheint – und die sich doch nicht an ihn binden kann. Und die Jugendliche Callie, die sich ganz allein durchs Leben schlägt und offensichtlich mit schwerstwiegenden Problemen kämpft. Kann Trevor Callie retten und Natalie für sich gewinnen?

Erscheint vorausichtlich am 22.06.2020

Maria W. Peter: Eine Liebe zwischen den Fronten

aus dem Bastei Lübbe Verlag: Berlin, 1870: Die Französin Madeleine und der junge deutsche Arzt Paul feiern gerade ihre Verlobung, als eine schreckliche Nachricht ihre Pläne durchkreuzt: Zwischen Preußen und dem Französischen Kaiserreich ist der Krieg ausgebrochen. Überstürzt brechen Madeleine und ihr Vater in ihre Heimatstadt Metz auf. Paul muss als preußischer Militärarzt zurück zu seinem Regiment nach Coblenz. Von nun an Feinde zu sein und auf unterschiedlichen Seiten zu stehen, ist für Paul und Madeleine unerträglich. Kann ihre Liebe den Krieg überstehen?

Erscheint vorausichtlich am 29.06.2020

5 Gedanken zu „Ich warte auf … [#6]“

  1. Liebe Elke,

    auf das Buch von Maria W. Peter freue ich mich auch schon sehr. Ansonsten ist der Juni ja mit tollen Neuerscheinungen vollgepackt und meien Wunschliste ist lang. Ich weiß noch gar nicht, wann ich die mindestens 15 Wunschbücher alle lesen soll. 😉 Schönen Feiertag und liebe Grüße von Conny♥

    1. Liebe Conny,

      vielen Dank für Dein Besuch und Kommentar!

      In der Tat, der Juni hat es in sich. Vermutlich werde ich die Schmöker von Mr. Sparks und Maria W. Peter erst im Juli lesen können – vielleicht sogar erst im Urlaub (wenn er denn stattfindet). Ach, bei Dir mache ich mir keine Gedanken, Du wirst sie wie immer verschlingen 😉

      Liebe Grüße und Dir ein schönes Wochenende, Elke!

  2. Liebe Elke,
    tja…auf drei von deinen vier vorgestellten Bücher warte ich auch sehnsüchtig! „Nebelkinder“, der neue Nicholas Sparks und der neue Roman von Maria W. Peter stehen auf meiner Wunschliste!
    Liebe Grüße
    Martina

    1. Liebe Martina,

      vielen Dank für Dein Besuch und Kommentar!

      Susan Elisabeth Phillips ist auch eine Empfehlung wert. Die letzten beiden Romane habe ich durchaus verschlungen. Und sie hat sehr viel trockenen Humor!

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Elke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.