Interview mit Sebastian Fitzek und Gewinnspiel

Bad Oeynhausen, am 21.03.2018 – Lesung zu „Fluganst 7A“ – (c) Elke König – Erlaubnis zur Veröffentlichung liegt vor

Liebe Bücherfreunde,

anlässlich des 6. Blog-Geburtstages gibt es ein Interview mit Sebastian Fitzek. Obwohl der Mann wirklich schwer beschäftigt ist, hat er sich die Zeit genommen, ein paar Fragen zu beantworten.  Da bedanke ich mich ganz herzlich.

Und anschließend stelle ich noch zwei Fragen, die Ihr dann beantworten könnt und Ihr habt die Chance auf kleine Buch-Gewinne!

Nun geht es erst einmal zum Interview, viel Spaß beim Lesen!


Elkes Literaturwolke: Fast 15 Jahre bist Du ein erfolgreicher Autor, 2006 erschien Dein erster Roman „Die Therapie“. Wie bist Du überhaupt dazu gekommen, einen Thriller zu schreiben? Was war Deine Motivation dazu?

Sebastian Fitzek: Ich denke, jede Autorin, jeder Autor kommt irgendwann über das Lesen zum Schreiben. Ich habe schon immer gerne Spannungsliteratur verschlungen (das fing in der Grundschule mit „Fünf Freunden“ an😉) und habe mir irgendwann die Frage gestellt, ob in mir selbst auch eine Idee schlummert, die es Wert wäre, zu Papier gebracht zu werden.

Elkes Literaturwolke: Ende September erscheint „Identität 1142“, das Resultat aus Deinem Projekt, welches Du in den sozialen Medien unter dem Hashtag #wirschreibenzuhause gestartet hast. Wie kam es zu dieser Idee und wie war die Resonanz? Was hast Du persönlich aus dieser Aktion mitgenommen?

Sebastian Fitzek (Hrsg): Identität 1142 (erscheint im September 2020)

Sebastian Fitzek: Zu Beginn des Lockdowns Ende März/April war ich – wie so viele – erst einmal wie paralysiert von der ungewollten Thriller-Situation, in der wir uns alle plötzlich befanden. Meine Handy-Bildschirmzeit kletterte auf über acht Stunden pro Tag, da ich wirklich jede Information zu Corona und die Entwicklung in der Welt aufsaugen und mit Freunden, Verwandten und Experten diskutieren wollte. Irgendwann sagte ich mir dann, dass es doch eine sinnvollere Möglichkeit geben muss, die unfreiwillig gewonnene Zeit zu nutzen, als sich permanent mit der sich ständig verändernden Nachrichtenlage zu beschäftigen. Von Lesungen und aus zahlreichen Zuschriften wusste ich, dass Viele sich mit dem Gedanken tragen, ein eigenes Buch zu schreiben. Ich dachte mir, dass jetzt der richtige Zeitpunkt wäre, das anzugehen und startete #wirschreibenzuhause. Die Resonanz war wirklich überwältigend. Zehntausende verfolgten die Live-Chats mit Autorinnen und Autoren, Verlegerinnen und Agenten, die zahlreiche Tipps und Hinweise gaben. 1142 Kurgeschichten wurden eingesandt und haben – das habe ich neben so vielen positiven Eindrücken mitgenommen – die Jury nicht nur quantitativ sondern vor allen Dingen mit ihrer Kreativität völlig überwältigt.

Elkes Literaturwolke: Und noch nicht einmal einen Monat später gibt es wieder etwas Neues von Dir: „Heimweg“. Was können wir uns unter diesem Titel vorstellen? Woher stammt die Idee zu diesem Roman?

Sebastian Fitzek: Der Heimweg (erscheint im Oktober 2020)

Sebastian Fitzek: Ich erhielt vor Jahren eine Mail von einer jungen Frau, die mir schrieb, dass sie beim Heimwegtelefon arbeite. Eine Einrichtung die Menschen, die nachts auf ihrem Nachhauseweg plötzlich Angst bekommen, anrufen können. Ehrenamtliche Mitarbeiter begleiten sie dann am Telefon nach Hause und können im Notfall auch Hilfe rufen, wenn der Schatten am Wegesrand oder die Gestalt an der Bushaltestelle sich wirklich als Gefahr entpuppt. Ich finde es bemerkenswert, dass es eine solche Institution, die sich in Deutschland rein aus Spendengeldern finanziert, wirklich gibt. (Siehe www.heimwegtelefon.net) Ich wusste sofort, dass in dieser Thematik ein Thriller schlummert.
In „Der Heimweg“ geht es um ein einziges, nächtliches Telefonat, in dem nicht nur die Anruferin in Lebensgefahr schwebt, sondern sehr schnell auch der, den sie auf dem Begleittelefon angerufen hat.

Elkes Literaturwolke: Was war die bisher anspruchsvollste Aufgabe in Deiner Autoren-Karriere? Gab es ein Projekt, was Dich besonders herausgefordert oder emotional mitgenommen hat?

Sebastian Fitzek auf der Leipziger Buchmesse 2018

Sebastian Fitzek: Jedes Projekt hat irgendwann eine Phase, in der ich an meine Grenzen stoße. Bei „Der Augensammler“ begann es schon mit der Recherche, bei der ich tief in die gar nicht so dunkle Welt der Blinden eintauchen musste. Bei „Der Heimweg“ war es die unerträgliche Situation von Menschen, die unter häuslicher Gewalt leiden, die mich während des Schreibens immer mehr belastete; bei meinem Erstling „Die Therapie“ habe ich das Ende mehrfach umschreiben müssen, bis ich zufrieden war, und bei „Passagier 23“ wollte der Held einfach nicht an Bord des Schiffes bleiben, weshalb ich nach 80 Seiten noch einmal komplett von vorne anfangen musste.

Elkes Literaturwolke: Wie sieht Dein Autoren-Alltag so aus?

Sebastian Fitzek: Den gibt es – zum Glück – nicht. Jeder Tag ist anders. Heute zum Beispiel darf ich ein Interview mit euch führen.

Elkes Literaturwolke: Wer ist – außer Deine Leser – Dein schärfster Kritiker?

Sebastian Fitzek: Meine Lektorinnen Carolin Graehl und Regine Weisbrod, mein Literaturagent Roman Hocke, meine Managerin Manuela Raschke und, an allererster Stelle wohl – ich selbst. Ich bin nie völlig zufrieden.

Elkes Literaturwolke: Welches ist Dein schönstes Erlebnis, das Du während Deiner Autoren-Tätigkeit erlebt hast?

Sebastian Fitzek: Da gibt es wirklich Tausende. Um nur eins zu benennen: Ein ehemaliger Analphabet schrieb mir, dass er mit meinen Büchern anfing, das Lesen zu lernen, weil er wissen wollte, wie die Geschichte ausgeht.

Elkes Literaturwolke: Wenn jemand auf Dich zukommt und Dich um einen Rat bittet, worauf er in seiner zukünftigen Autoren-Karriere achten sollte, was wäre Dein wichtigster Tipp?

Sebastian Fitzek: Flugangst 7A

Sebastian Fitzek: Frage nie einen Autor!;) Und geh das erste Buch so an wie du das Radfahren erlernt hast. Du kannst Tausende befragen, wie sie sich auf den Rädern halten. Die Theorie ist nutzlos, sobald du selbst ein Fahrrad besteigst. Du musst es einfach machen. Am Anfang wirst du hinfallen und sehr lange wird es nicht schön aussehen und sehr wackelig sein. Aber mit der Zeit wirst du sicherer und sobald du deine ersten Runden gedreht hast lohnt sich jeder Tipp und jede Schulung, um besser zu werden. Um im Bild zu bleiben: Strampel erstmal völlig unbefreit und ohne Schere im Kopf los. Aber gib dich nie mit der ersten Runde zufrieden und starte einen lebenslangen Lernprozess.

Elkes Literaturwolke: Alle Autoren lesen auch sehr gern. Ich schätze, Du auch. Wer ist Dein Lieblings-Autor? Welches Genre liest Du besonders gern?

Sebastian Fitzek: Ich habe, abgesehen von Michael Ende, der mich in meiner Kindheit sehr prägte, keinen speziellen Liebling. Und ich lese querbeet alle Genres, am liebsten weiterhin Spannung.

Elkes Literaturwolke: Und noch eine abschließende Frage: Wenn Du auf eine einsame Insel reisen würdest, welche drei Dinge würdest Du mitnehmen?

Sebastian Fitzek: Eine gut gefüllte Erste-Hilfe-Box, einen Lebensmittelcontainer (in dem man auch wohnen kann) und die größte Bücherkiste der Welt.

Vielen Dank, das Du Dir die Zeit dafür genommen hast! Der Autor ist in den gängigen sozialen Medien zu finden: Facebook | Twitter | Instagram

Anlässlich des Interviews und Gewinnspiels wurde auch eine Autoren-Seite erstellt.


Gewinnspiel

Es gibt folgende Preise zu gewinnen:

  1. Ein von Herr Fitzek zur Verfügung gestelltes Buch (ist noch nicht eingetroffen).
  2. Ein Exemplar „Nebelkinder“ von Stefanie Gregg
  3. Ein Gutschein, wahlweise von Thalia oder amazon im Wert von 5 Euro

Nachtrag am 29.08.20: Gestern sind dann vom Management zwei Bücher zur Verlosung eingetroffen. Der 1. Preis wird also zweimal verlost: „Fische, die auf Bäume klettern“. Ganz herzlichen Dank dafür 🙂

Und das sind die Fragen, die Ihr beantworten müsst:

  1. Unter welchem Titel erschien das erste Buch von Sebastian Fitzek?
  2. Wie heißen die zwei Lektorinnen, die mit seine härtesten Kritikern sind?

Einfach die Fragen im Kommentar-Formular beantworten, Name und gültige eMail-Adresse bitte nicht vergessen, sonst kann ich im Gewinnfall keine Benachrichtigung schicken.

Sollte die eMail-Adresse nicht korrekt sein, wird neu gelost. Die Ziehung macht übrigens – wie auch schon beim letzten Mal – mein kleiner Prinz dann am 01.09. im Laufe des Tages. 🙂 Ein extra Beitrag wird dann auch veröffentlicht! Wer es nicht verpassen möchte, kann dem Blog auf Twitter oder Facebook folgen.

Und dann kommen wir noch zum Kleingedruckten:

  1. Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein.
  2. Das Gewinnspiel geht vom 24.08.2020 bis zum 31.08.2020 – 23.59 Uhr. Kommentare, die anschließend hinterlassen werden, können dann nicht mehr berücksichtigt werden.
  3. Der Versand der Gewinne wird von mir selbst veranlasst, allerdings nur innerhalb des deutschsprachigen Raums, also Deutschland, Schweiz und Österreich.
  4. Ansonsten gelten die Datenschutz-Bestimmungen auf meiner Seite, bei Teilnahme werden sie automatisch anerkannt.

Ich wünsche Euch allen viel viel Glück, liebe Grüße, Elke!

87 Gedanken zu „Interview mit Sebastian Fitzek und Gewinnspiel“

  1. Liebe Elke,
    zu deinem Bloggeburtstag gratuliere ich herzlich und wünsche weiterhin viel Spaß damit.
    Das Interview habe ich gerne gelesen. Bei der Antwort von Herrn Fitzek über die drei Dinge für die einsame Insel kann ich nur zustimmen. Das wäre mir auch wichtig und glücklicherweise habe ich meine persönliche Bücherkiste ja bereits. Dann kann ich ja ruhig weiterlesen. 🙂
    Am Gewinnspiel nehme ich nicht teil, da lasse ich gern anderen den Vortritt.

    Liebe Grüße
    Barbara

    1. Liebe Barbara,
      vielen Dank für Dein Besuch und Kommentar.
      In der Tat, die Bücherkiste wäre auch für mich sehr wichtig 🙂 Dem kann ich nur zustimmen.

      Liebe Grüße, Elke!

  2. Liebe Elke,
    alles Gute zu deinem 6. Blog-Geburtstag! 🎉🥂📚🎂🍀 Ich wünsche dir auch in den kommenden Jahren viel Lesespaß und Filmschaulust🙂
    Sebastian Fitzek ist zwar nicht so meins, aber das Interview war dennoch sehr interessant. Ohne Bücher würde ich auch nicht auf eine einsame Insel reisen. 👍
    Am Gewinnspiel möchte ich nicht teilnehmen – das überlasse ich mal den richtigen Fitzek – Fans.
    Alles Liebe und viele Grüße von Conny💕🍀

    1. Liebe Conny,

      vielen Dank für Dein Besuch und Kommentar.

      Es ist nur die Frage, was man macht, wenn man alle ausgelesen hat? Man hat ja irre viel Zeit zum Lesen und dann sind plötzlich alle Bücher durchgelesen. Wieder von vorn anfangen??? 🙂

      Liebe Grüße, Elke 🙂

  3. Ich bin ein großer Fitzek-Fan und fand das Interview sehr spannend.
    Gerne nehme ich am Gewinnspiel teil. Alles Gute zum 6. Geburtstag!!!

    Die Therapie
    Carolin Graehl und Regine Weisbrod

  4. 1) „Die Therapie“
    2) Carolin Graehl und Regine Weisbrod
    Sehr gerne hüpfe ich in den Lostopf. Ein tolles Gewinnspiel und interessantes Interview!

  5. hey 🙂

    alles gute zum Bloggeburtstag. Mach weiter so > <3

    Die lösungen:
    1) Die Therapie
    2) Carolin Graehl und Regine Weisbrod

    Liebe Grüße

    Rene

  6. Hallo Elke,

    herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag !

    Meine Lösungen:
    1) Die Therapie
    2) Carolin Graehl und Regine Weisbrod

    Viele Grüße
    Lars

  7. Liebe Elke,

    Danke für das tolle Gewinnspiel. Sebastian Fitzek ist einer meiner Lieblingsautoren und seine Werke verschlinge ich nur so.

    Die Lösungen zu den Fragen sind:
    1. Das erste Buch heisst Die Therapie.
    2. Die 2 Lektorinnen heissen Carolin Graehl und Regine Weisbrod.

    Liebe Grüsse,

    Sarah

  8. Danke für das informative Interview mit Sebastian Fitzek. Er ist wirklich ein großartiger Autor!

    Lösungen:
    1. Die Therapie
    2. Carolin Graehl und Regine Weisbrod

    Liebe Grüße, Peter

  9. Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag!
    Meine Lösungen: 1) Die Therapie
    2) Carolin Graehl und Regine Weisbrod

    Danke für die tolle Gewinnchance!

    Liebe Grüße von
    Elke H.

  10. Die Lösungen lauten:
    1) Die Therapie
    2) Carolin Graehl und Regine Weisbrod

    Über einen Gewinn würde ich mich sehr freuen!
    Liebe Grüße

  11. Glückwunsch!

    Ich gestehe, 1) Die Therapie, habe ich als Hörbuch zu mir genommen, super Teil. und Antwort
    2) ist: Carolin Graehl und Regine Weisbrod

    Liebe Grüße

  12. Gratuliere zum Bloggeburtstag. Ein tolles Gewinnspiel hast Du die ausgedacht.:-)

    Hier meine Lösungen:
    1) Die Therapie
    2) Carolin Graehl und Regine Weisbrod

  13. ein tolles gewinnspiel, wo mich der preis auch wirklich sehr interessiert. ich würde mich sehr freuen, wenn mich die gewinnspielfee zieht und… ja… ich wäre happy 😀
    und bevor ich jetzt weiter quatsche und das wichtigste vergesse, hier die lösungen:
    1) Die Therapie
    2) Carolin Graehl und Regine Weisbrod
    drücke mal feste die daumen.
    lg Tanja! (eMail-Adresse entfernt)

  14. Herzlichen Glückwunsch zum 6. Blog-Geburtstag !
    Ich hoffe, es folgen noch viele weitere erfolgreiche Jahre.

    Die Lösung:
    1) Die Therapie
    2) Carolin Graehl und Regine Weisbrod

  15. Glückwunsch zum 6. Bloggeburtstag, mögen noch viel folgen!
    Die Lösungen:
    Das erste Buch hieß „Die Therapie“
    Seine Lektorinnen: Caroline Graehl und Regine Weisbrod.
    Eine gute Woche!

  16. Hallöchen,
    natürlich gratuliere ich auch sehr gerne und hüpfe mit den folgenden Lösungen in den Lostopf!!

    1) Die Therapie
    2) Carolin Graehl und Regine Weisbrod

  17. Hallo und herzliche Glückwünsche zum 6. Bloggeburtstag! Ich wünsche Dir weiterhin ganz viel Freude und Erfolg mit Deinem Blog und viele weitere spannende, unvergessliche und mitreißende Leseabenteuer! Und herzlichen Dank für dieses schöne Gewinnspiel! Sehr gerne versuche ich mit folgenden Lösungen mein Glück im Lostopf:

    1. Die Therapie
    2. Carolin Graehl und Regine Weisbrod

    Liebe Grüße
    Katja

  18. Herzlichen Glückwunsch zum 6. – mögen noch viel folgen!
    Lösungen:
    1. Buch hieß „Die Therapie“
    Die Lektorinnen: Caroline Graehl und Regine Weisbrod
    Drücke allen die Daumen – natürlich auch mir.

  19. Alles Gute zum Bloger Geburtstag und viel Glück, Spaß und Erfolg weiterhin.

    Die Lösung für das Gewinnspiel ist

    1) Die Therapie
    2) Carolin Graehl und Regine Weisbrod

    Mit freundlichen Grüßen
    Carmen Loew

  20. Zum Bloggeburtstag herzlichen Glückwunsch und danke für die tolle Verlosung!
    Die Antworten:
    1) Die Therapie
    2) Carolin Graehl und Regine Weisbrod

  21. Liebe Elke,
    schönes Interview, vielen Dank dafür und herzlichen Glückwunsch noch zum Bloggeburtstag.

    Die Lösungen für’s Gewinnspiel sind wie folgt:
    1) Die Therapie
    2) Carolin Graehl und Regine Weisbrod

    Weiterhin viele spannende Bücher wünscht Dir
    Elke

  22. Hallöchen liebe Elke und alles Liebe zum Bloggeburtstag!

    Meine Lösungen:

    1) Die Therapie
    2) Carolin Graehl + Regine Weisbrod

    Ich wünsche dir weiterhin viel Freude mit deinem Blog,

    liebe Grüße Steffi

  23. Liebe Elke,

    zum Geburtstag deines Blogges alles Liebe und mache weiter sooooooo ! Deine Statements lese ich so gerne.

    Lösungen:
    1) Die Therapie
    2) Carolin Graehl und Regine Weisbrod

    Augustgrüße,

    Jette

  24. Herzlichen Glückwunsch zum Blog Geburtstag!!!

    Meine Freundin ist ein riesen Fitzek Fan und hat nächste Woche Geburtstag. Ihr könnte ich mit dem Gewinn eine sehr große Freude machen. Deswegen versuche ich mein Glück:) Die Antworten lauten:
    1. „Die Therapie“
    2. Carolin Graehl und Regine Weisbrod

    Liebe Grüße

    Verena

  25. Alles Liebe und Gute zum Bloggeburtstag, liebe Elke!

    Mein Los hüpft gerne in den Lostopf, da der Herbst und Winter dieses Jahr wohl eher daheim verbracht wird – mitviel Lesestoff!

    Meine Lösungen: 1) Die Therapie
    2) Carolin Graehl und Regine Weisbrod

    Liebe Grüße

    Nina

  26. Herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag und weiterhin viel Freude, Spaß und Erfolg.
    1.) Die Therapie
    2.) Carolin Graehl und Regine Weisbrod
    Herzliche Grüße
    Elke B.

  27. Die besten Wünsche zum 6. Blog-Geburtstag und Alles Liebe!!!

    Die Antworten auf die Fragen für das Gewinnspiel sind ja ziemlich einfach zu finden ;-). Sie lauten:

    1) Die Therapie, 2) Carolin Graehl und Regine Weisbrod

    Liebe Grüße Brigitte

  28. Hallo Elke,

    herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag 🙂

    Meine Lösungen:
    1) Die Therapie
    2) Carolin Graehl und Regine Weisbrod

    Viele Grüße
    Annemarie

  29. Hallo liebe Elke. Das Interview ist sehr gelungen. Es hat Spaß gemacht es zu lesen.
    Antwort auf Frage 1: die Therapie
    Antwort auf Frage 2: Carolin Graehl und Regine Weisbrod

    LG Diana

  30. Halli hallo an Alle!

    Vielen Dank für die vielen Glückwünsche und der regen Teilnahme am Gewinnspiel. Im Laufe des Nachmittags werde ich dann die Gewinner*innen bekannt geben 🙂

    Liebe Grüße, Elke!

Schreibe einen Kommentar zu Heike Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.